Archiv für April 2017

Schweinfurt Bahneröffnung: Viele tolle PB’s und Topplatzierungen – Marlene Stegers (W11) stark mit 4 Bestleistungen

Sonntag, 30. April 2017

Heute fand in Schweinfurt bei gutem Wetter (nur der Wind störte etwas) die Bahneröffnung statt. Bei so vielen tollen Leistungen, weiß man gar nicht wo man anfangen soll.

 

Die größte Leistungssteigerung erzielte Marlene Stegers (W11) im Hochsprung mit 1,31m (PB um 15cm verbessert) und die Hochsprunglatte fiel bei 1,34m nur durch einer leichten Fersenberührung. In diesem Alter sprangen in Igersheim nur Samira Quenzer (1,40m) und Sophia Quenzer (1,32m) höher.

Mit dieser Leistung liegt sie aktuell auf Platz 2 in der deutschen Bestenliste

Weitere PB’s gab es im Ballwurf (29,50m) und im 50m Sprint (8,16sec.).

Nach einem langen anstrengenden Tag dann am Schluß noch eine 3,09.64min. über 800m zu laufen, sind schon stark.

Das was Anna Hellinger (W13) heute im Speerwurf ablieferte, war schon eine Meisterleistung.

Nach über 75 minütigen Verschiebungen und mehrmaligen Aufwärmen eine solche Serie hinzulegen waren schon beeindruckend. Mit voller Konzentration und großem Willen warf sie mit 31,53m, 32,18m, 33,39m 33,83m, 36,79m, 36,63m, eine grandiose Serie.

Auch Luisa Wolfram (W12) zeigte mit ihren 20,22m (neue PB) einen Aufwärtstrend, und verbesserte sich auf Platz 2 in der württ. Bestenliste hinter ihrer Vereinskollegin Madeleine Reuther.

Das was unser 2005er Jahrgang im Weitsprung ablieferte, war schon beeindruckend, obwohl man in Bayern keine Zone springt.

Hier gab es für Madeleine Reuther (W12) mit 4,70m eine neue PB, wie auch für Luisa Wolfram (W12) mit 4,30m.

Auch die 4,26m von Marie Krug (W12) waren sehr stark, wenn man bedenkt dass sie alle Versuche ca. 30cm vor dem Brett absprang.

Pech hatte hier Sophia Quenzer (W13) mit einem guten Versuch, von weit über 4m, leider war aber ein Eindruck an der Knetmasse am Absprungbalken zu sehen.

Im Hochsprung findet Sophia Quenzer (W13) wieder mehr Sicherheit, und bei 1,38m fiel die Latte nur durch eine leichte Berührung.

Im 75m Sprint dominierten unsere Sprinter:

Madeleine Reuther (W12) erzielte mit 10,52sec. die beste Sprintzeit aller 12 & 13-Jährigen Mädchen. Auch Luisa Wolfram (W12 – 11,05sec.) und Marie Krug (W12 – 11,08sec.) zeigten Dank ihrem Trainingsfleiß ein verbessertes Sprintvermögen.

Großes Pech hatte unsere weibliche U14 Staffel über 4x75m, noch beim Einwerfen im Speerwurf, wurden sie zu den Staffelwettbewerben gerufen.

Es war unverständlich, das hier sehr lange über die Staffelstarts diskutiert wurde.

Unsere Athleten standen über 20 Minuten in ihrer Wechselzone und nichts passierte.

Mit 42,21sec. liefen Sophia Quenzer (W13), Luisa Wolfram (W12), Marie Krug (W12) und Madeleine Reuther (W12) dennoch eine tolle Zeit. Währen Platz 15 in der württ. Bestenliste nach 2016, und dieses nach der sehr langen Wartezeit und der, sehr, sehr “braven” Wechsel.

 

Auch unser 12-Jährige Robin Dreyer reihte sich im Hochsprung mit 1,36m in die “PB-Liste” ein.

Neue Bestleistungen gab es für Oskar Rückert (U18) im Hochsprung (1,74m) und auch für Patrick Seher (M15 – 49,81m) mit einer starken Diskusserie.

 

Weitere Leistungen sowie die Platzierungen unserer Athleten, Nachzulesen in der mittlerweile onlinegestellten Ergebnisliste

 

BL

 

Ba-Wü Langstreckenmeisterschaften – Lukas Reuther auf Platz 8

Samstag, 29. April 2017

In Leinfelden – Echterdingen fanden heute die Baden Württembergischen Langstreckenmeisterschaften der Schüler bis Aktiven statt.

F-Kaderathlet Lukas Reuther wagte sich heute erstmals über die Langstrecke (3000m), so wie 13 weiteren gleichaltrigen Mitstreiter.

Zusammen mit den 15-Jährigen Jungs liefen 24 Athleten über die 7 1/2 Stadionrunden, und es ging gleich zur Sache.

Lukas ging mit 34 Sekunden die ersten 200m sehr schnell an, und es folgten zwei 40er Abschnittszeiten. Seine 1000m Durchgangszeit betrug ca. 3,22min., danach stabilisierten sich seine Zwischenzeiten bei etwa 45 Sekunden. Bei der 1800m Marke bekam Lukas Probleme mit seinen Waden, er verlor den Kontakt, der vor ihm laufenden Gruppe. 600m vor dem Ziel erhöhte Lukas noch einmal das Tempo und mit 78 Sekunden auf den letzten 400m konnte er noch 2 Athleten abfangen.

Groß war die Freude, dass Lukas als Achtplatzierter an der Siegerehrung teilnehmen durfte.

Mit 10,45.39min. fehlten ihm nur 17 Sekunden auf den Bronzerang.

Fazit: Lukas hat heute viel Erfahrung über die Langstrecke gesammelt, und er will dieses Jahr unbedingt nochmals die 3000m laufen.

 

Allen Startern morgen in Schweinfurt viel Erfolg

 

BL

 

Trainingsplanung Mai Teil 1

Freitag, 28. April 2017

Es ist so weit. Der Mai und damit der Monat der Qualifikationen und Sportfeste steht vor der Tür. Am Sonntag ist die LG Hohenlohe bei der Bahneröffnung in Schweinfurt zahlreich vertreten. Für ein breit gefächertes Wettkampfangebot, gute überregionale Konkurrenz sowie eine elektronische Zeitmessung lohnt es, sich auf den Weg nach Bayern zu machen. Über 200 gemeldete Teilnehmer mit über 500 Starts zeigen eindeutig auf, dass dieses Niveau stark nachgefragt wird.
Für die M/WJU 18, M/WJU 20, Aktiven und Senioren sind mit Metzingen, Ellwangen, Bönnigheim und den BaWüs weitere hochkarätige Wettkämpfe im Angebot, wo man auch schon mal mit der Deutschen Spitze im Teilnehmerfeld oder an der Startlinie steht.
Der angehängte Trainingsplan Mai Teil 1 reicht bis zum 14. Mai. Bis dahin werden die Wettkämpfe und Trainingsergebnisse beobachtet und in die Anschlussplanung aktuell eingearbeitet.

Allen einen schönen Tag der Arbeit!

TH

Trainingsplanung Mai Teil 1 2017

LG Hohenlohe plant einen Läufertag in Niederstetten

Mittwoch, 26. April 2017

Vor Ostern habe ich meinen Terminplan für unsere Kids aktualisiert,

und ich vermisse die Läufertage, wie einst in Bad Mergentheim, Lauda und Hardheim.

Da Niederstetten als einzigster Partnerverein über eine (Tartan-)Rundbahn verfügt, kam mir die Idee, warum nicht einen Läufertag in der Gemeinde, wo einst Hermann Rumm große Talente hervorbrachte. “LG Chef” Heinz Losert unterstützt ebenfalls das Vorhaben.

Nachdem unser Talentfördertraining mit Igersheim, Schrozberg, Vorbachzimmern und Niederstetten mit vollem Erfolg angelaufen ist, wird eine Laufveranstaltung, natürlich mit unser Unterstützung, die Gemeinschaft weiter fördern.

Da unser Terminkalender sehr eng gestrickt ist, habe ich Mittwoch den 19. Juli 2017 für diese Veranstaltung auserkoren.

Um die Gemeinschaft unter den “LG Vereinen” weiter zu stärken, wäre vielleicht eine Kurz- und Langstaffel in Niederstetten im Jahre 2018 zu planen.

Organisatorisch brauchen wir nur eine Handvoll an Kampfrichter, und eine Bewirtung lässt sich ebenfalls gut besorgen, da es eine Einnahmequelle für den ausrichteten Verein ist.

 

BL

Anna Hellinger (W13) gewinnt den Werferpokal – Patrick Seher (M15) wirft 49,06m im Diskus

Sonntag, 23. April 2017

Gestern fand in Schrozberg der 2. Werfertag der Cup Serie statt. Leider gingen hier nur wenige Teilnehmer an den Start, und mit 15 Startern von Igersheim stellten wir, wie in vielen anderen Veranstaltungen in unserer Region die meisten Athleten.

Die beste Leistung an diesem Tag erbrachte unser 15-Jähriger Topnachwuchsathlet Patrick Seher mit 49,06m im Diskuswurf. Mit dieser Leistung qualifiziert er sich für die deutschen Meisterschaften und liegt aktuell auf Platz 2 in Deutschland.

Mit 5 Würfen über 30m im Speerwurf bestätigte die 13-Jährige Anna Hellinger, ihre tolle Form, sowie auch im Diskuswurf mit neuer PB in 25,73m. Hier liegt sie aktuell auf Platz 6 in Deutschland.

Erstaunlich auch die Leistungen von Luisa Wolfram (W12) im Kugelstoßen (6,63m – PB um 47cm verbessert) und Diskuswurf (16,38m – PB um über 2m verbessert).

An diesem Tag war nur ihre Trainingskollegin Madeleine Reuther (W12) besser, mit 23,38m im Speerwurf und 20,80m im Diskuswurf liegt sie jeweils auf Platz 1 in Württemberg.

Beeindruckend auch die Leistung der erst 11-Jährigen Marlene Stegers im Speerwurf, sie warf den 400g schweren Speer auf beachtliche 18,08m, was aktuell Platz 3 in Deutschland bedeuten.

Großes Pech hatten dann die Jungs mit ihren Wettkämpfen am Nachmittag mit dem Wetter.

Ihren Diskuswettkampf brachten sie gerade noch trocken durch, bevor es danach mit viel Wasser von oben und einem Temperatursturz auf nur noch 5° Celsius sehr ungemütlich wurde.

Erstaunlich die Standwürfe von Paul Rückert im Diskuswurf auf 26,02m, vor allem seine 9,52m im Kugelstoßen bedeuten aktuell Platz 1 in Württemberg.

 

Heute in Neckarsulm war es von der Witterung doch sehr angenehmer, wenn auch von den Temperaturen von Sonne und Wolken sehr wechselhaft.

Anna Hellinger holte heute mit ihren Leistungen im Speerwurf (32,28m) und Diskuswurf (24,33m) überlegen den WerferCup der 12 bis 15-Jährigen Mädchen, das gab es sehr selten das eine weibliche U14 Athletin die Punktewertung gewann. Schade dass es keine Siegerehrung des Werfercups gab, diese soll später nachgeholt werden.

Auch wenn Anna heute nach den letzten anstrengenden Trainings- und Wettkampftagen doch sehr müde wirkte, konnte sie sich im Kugelstoßen dennoch auf 7,71m verbessern.

Stark auch die Kugelstoßleistungen mit neuen PB’s von Jule Ulshöfer (W14 – 8,63m)

und Leo Geldbach (M13 – 8,80m).

Elias Kiesling überraschte im Speerwurf mit tollen 32,14m, die er sich doch mit großer Anstrengung in den Pausen erarbeitete.

 

Es ist schon toll anzusehen, wie in unseren vielen Trainingsgruppen auf hohem Niveau trainiert wird, und der große Zeitaufwand den wir Trainer betreiben mit Topplatzierungen in Württemberg und in Deutschland belohnt wird.

 

Sorry, wenn ich nicht jeden erwähnen konnte, nach 33 Stunden “LG-Arbeit” seit Donnerstag bis heute, gilt ab morgen wieder meine Konzentration meinem Arbeitgeber “bdtronic”, welcher mir auch sehr viele Freiräume, Dank unserer sehr flexiblen Arbeitszeiten ermöglicht.

 

BL

Sophie Stumpf mit sehr gutem Einstand in die Freiluftsaison

Sonntag, 23. April 2017

Nach 14 Tagen forderndem Trainingslager nutzen einige Kaderathleten den Werfertag in Neckarsulm zum Saisonauftakt der Sommersaison. Während die Diskuswerfer des Landeskaders ihre Wettkämpfe noch vor sich haben, hat Sophie Stumpf von der LG Hohenlohe ihren Wettkampf mit der 3kg Kugel schon absolviert. Auf der Basis einer sehr soliden Serie um die 14,60m, alles Stöße die sie für die DM qualifizieren, zeigte sie im 5. Versuch mit 15.51m ihren weitesten Stoß. Auch der 6. ging wieder über 15m. Hochkonzentriert und technisch gefestigt konnte sie somit die Trainingsleistungen in Kienbaum im Wettkampf bestätigen. Nach dem Speer hat sie nun auch mit der Kugel das Startrecht für die U18 DM in Ulm erworben. Der Focus liegt in den nächsten Wochen klar auf der Kugel. Hier haben sich Heim- und Landestrainer auf ein gemeinsames Vorgehen verständigt und werden die technische und konditionelle Weiterentwicklung gezielt voran treiben.

Klasse!

TH

Werfercup leidet unter den Osterferien – Aktuell erst 4 Teilnehmer für Schrozberg

Montag, 17. April 2017

In den Osterferien finden traditionell Trainingslager der Landeskader statt. So nehmen auch Samira Qunezer (Sprung/Korsika) Jennifer und Patrick Seher (Diskus/Kienbaum) und Sophie Stumpf (Kugel/Kienbaum) von der LG Hohenlohe an diesen Fördermaßnahmen teil. Auch die schulfreie Zeit führt zu Abwesenheit weiterer Sportler. Hinzu kommt das Abitur, welches in den Berufsschulen schon begonnen hat und am 25.04.2017 auch für die allgemein bildenden Gymnasien beginnt, so dass die Jahrgänge U18 und U20 ebenfalls keine Zeit und die nötige Konzentration für Wettkampfstarts aufwenden können. Daher haben die Wurfveranstaltungen deutlichen Teilnehmerschwund zu beklagen. Laut Ausschreibung wird die Wertung im Werfercup nur bei hinreichender Teilnehmerzahl durchgeführt.
Schon in Crailsheim war die Teilnehmerzahl sehr überschaubar, doch in Schrozberg sind aktuell nur 4 Teilnehmer gemeldet, darunter Elias Kiesling von der LG Hohenlohe. In den Schüler- und Jugendklassen weist ladv sonst noch keine Meldungen aus, bleibt zu hoffen, dass Meldungen auch über email eingegangen sind. Wäre doch schade, wenn unser Partnervein mangels Anmeldungen den Wettkampf absagen müsste. Aus Erfahrung wissen wir doch, dass einmal ausgesetzte Wettkämpfe kaum wiederbelebt werden können, z.B. gibt es seit Jahren den Osterlauf in Mergentheim nicht mehr, und auf Nachfrage von mir ist eine Wiedereinführung zur Zeit auch nicht angedacht.
Für Neckarsulm sieht es schon jetzt deutlich besser aus, auch weil die Wurfkader dort zum Teil einen Test nach dem anstrengenden Trainingslager in Erwägung ziehen.
Anna Hellinger hat den “Heimvorteil” genutzt und sich blendend präsentiert und Luisa Wolfram ebenfalls PBs erzielt. Schön wäre es, wenn noch mehr aus ihrer Trainingsgruppe sich zu einem Wettkampfstart entschließen könnten.
Schrozberg liegt vor der Haustüre, der Zeitpaln ist straff und die Disziplinen folgen somit rasch aufeinander. Jede Altersklasse ist also in knapp 2-3h durch. Nach 14 Tagen eifriger Lernbemühungen ist es daher vielleicht auch unserer WJ U18 und U20 möglich, eine Lernpause einzulegen und für das Sportabitur einen Probelauf einzuplanen, z.B. mit der entsprechenden Kugel.

Noch ein Hinweis zum Training am Dienstag, den 18.04.2017
Die Wettervorhersage stimmt nicht gerade euphorisch, doch der Wettkampfkalender nimmt darauf keine Rücksicht. Die Läufer werden daher nach Plan trainieren, nur bei besonders ungünstiger Witterung weichen wir in die Halle aus. Die Trainingsinhalte der Werfer und Mehrkämpfer können mit geringen Anpassungen auch in der Halle absolviert werden. Trainingsbeginn bleibt 18.00 Uhr

Allen einen guten Start in die verkürzte Arbeitswoche oder in den Ferien- und Lernendspurt.

TH

Anna Hellinger (W13) führt in der Franken-Werfer-Cup Wertung der Schülerinnen

Montag, 17. April 2017

Crailsheim (9. April) war die erste Station für die Werfer der Region Franken, denn nur diese kommen in die Cup Wertung. Der Werfer-Cup geht am kommenden Samstag nach Schrozberg (22. April) und endet am nächsten Tag in Neckarsulm. Um in die Wertung zu kommen, müssen an allen 3 Wettkampfstätten an mindestens 2 Disziplinen teilgenommen werden.

 

Die 13-Jährige Anna Hellinger führt überraschend die Franken-Werfer-Cup Wertung der 12 bis 15-Jährigen Mädchen an.

Mit ihren Leistungen im Speerwurf (37,13m / 560P.) und im Diskuswurf (23,28m / 423P.) liegt sie mit 983 Punkten in Front.

Auf Platz 2, Anna-Lisa von Hippel (W15 / WGL Schwäbisch Hall) mit 956 Punkten, gefolgt von ihrer Vereinskameradin, Kati Simon (W15) mit 925 Punkten.

Mehr Infos dazu morgen im Training.

BL

Frohe Ostern 2017

Sonntag, 16. April 2017

Schöne Ostergrüße aus Oberhof! Bei tollem Aprilwetter mit allem was dazu gehört, auch Schneetreiben, genießen wir die schöne Landschaft bei ausgiebigen Wandertouren.

Euch allen noch schöne Feiertage.

Gruß TH

Crailsheim Werfertag: Anna Hellinger (W13) mit sensationellen 37,13m im Speerwurf – aktuell Nummer 1 in Deutschland

Sonntag, 09. April 2017

Bei bestem Sonnenwetter fand heute in Crailsheim der erste Werfertag des Frankencups statt. Leider nahmen heute nur 4 “LG Athleten” an diesem Event, in Kugel, Diskus und Speerwurf teil.

Die beste Leistung erbrachte heute die 13-Jährige Anna Hellinger im Speerwurf. Mit 37,13m im sechsten und letzten Versuch, verbesserte sie ihre PB um über 5m. Auch der Vereinsrekord von Annika Kolembar von 33,16m (Neckarsulm – 11.07.2009) ist somit Geschichte. Mit dieser Leistung liegt Anna aktuell auf Platz 1 in Deutschland, und in Württemberg wird die wurfgewaltige Athletin nur schwer von Platz 1 zu verdrängen sein.

Im Diskuswurf fehlt ihr noch die Sicherheit, für den Abwurf aus der 5/4 Drehung. Dennoch erreichte sie mit 23,28m eine neue PB wie auch im Kugelstoßen. Nachdem alle unsere U14 Athleten, seit dem Wintertraining im Kugelstoßen die Drehsoßtechnik erlernen, fehlt natürlich noch die Stabilität. Dennoch ist von Wettkampf zu Wettkampf ein Aufwärtstrend zu erkennen, wie auch heute in Crailsheim. Anna Hellinger verbesserte ihre PB aus dem Vorjahr deutlich auf 7,17m, schade dass sie ihren Versuch vom Einstoßen (deutlich über 8m) nicht wiederholen konnte. Aber es kommen ja noch ein paar Werfertage und die F-Kader Norm von 8,50m wird in diesem Jahr auf jeden Fall noch fallen.

Auch Luisa Wolfram (W12) macht zur Zeit große Fortschritte, Dank ihrem Trainingsfleiß, im Wurfbereich. 4 Starts und 4 Bestleistungen waren die Ausbeute am heutigen und gestrigen Tag. Im Kugelstoßen findet sie immer mehr Sicherheit in der Drehtechnik, und stieß heute die 3kg schwere Kugel erstmals über 6m, was sie sehr erfreute. Die Tendenz geht auch im Speerwurf (18,??m) und im Diskuswurf (16,??M) nach oben.

Die 14-Jährige Jule Ulshöfer wirft seit diesem Jahr in der weiblichen Jugend U16 mit den schwereren Gewichten, hier fehlt noch die Beständigkeit aufgrund ihrer Knieprobleme und dadurch reduziertem Wintertraining.

Dennoch geht es langsam aufwärts, und Jule hatte im Kugelstoßen mit 8,42m ihre größte Leistungssteigerung. Auch im Speerwurf (26,77m) gab es eine neue PB für Jule, und die 30m Marke, sollte bei besserem Abwurfverhalten noch in diesem Monat fallen.

Mit 7,17m im Kugelstoßen und neuer PB, war auch Sigrid Preß (W60) erfolgreich in Crailsheim.

Am gestrigen Samstag waren ebenfalls 4 “LG-Ahleten” in Crailsheim im Hammerwurf am Start.

Hier gab es von Luisa Wolfram (W12) mit 20,??m eine neue PB, Lea Ehrenbrink (W11- 17,23m) blieb zwar nur 3cm unter PB hatte aber die bessere Serie, als noch vor 2 Wochen in Igersheim. Beide Athleten werden sich sicherlich in diesem Jahr noch steigern, wenn sie von ihren Trainern an die erste Drehung herangeführt werden.

Hier ist die U18-Athletin Sara Quenzer, schon einen Schritt weiter, hier geht es schon über 3 Drehungen in den Abwurf. Mit 40,??m blieb sie nur knapp unter PB.

 

Glückwunsch zu den vielen tollen Leistungen, und PB’s.

 

BL