Archiv für August 2012

Kristin Albert unter den 20 besten Siebenkämpferinnen Deutschlands

Dienstag, 28. August 2012

Als Kristin und Ich uns im September 2011 zusammensetzten, um die Trainingsmöglichkeiten für die Saison 2012 zu besprechen, hatten wir nur das Ziel die Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften. Zu schwierig schien der Saisonaufbau zu sein, denn mit mehrmonatigen Aufenthalten an der Dualen Hochschule in Heilbronn und sehr langen Studientagen war an ein regelmäßiges Vereinstraining nicht zu denken. Also wurde ein Individualplan “gestrickt” der viel Grundlagenarbeit in den Bereichen Lauf und Kraft als Eigentraining auswieß, mit seltenen Technikschwerpunkten an den möglichen Vereinsterminen. Als sich dann nach der Qualifikation in Pforzheim ein regelmäßiges Vereinstraining durchführen ließ, streikte immer wieder der rechte Sprungfuß, so dass eben errungene Fortschritte wieder durch die Finger glitten. Doch in enger Zusammenarbeit von Trainer und Athletin gelang es jetzt in Hannover den besten Siebenkampf von Kristin durchzubringen. Mit einer PB über die 100m Hürden in 16.36S fing es an. Ihm folgten 1.6m im Hochsprung, ermöglicht durch einen Funktionsverband und Kristins unbedingten Willen. Kugelstoßen mit 11.29m war nicht ganz das Erhoffte aber immer noch besser als bei der Qualifikation. 26.16 s über 200m bei störendem Wind war wiederum zweitbeste jemals gelaufen Zeit und mit 2809 Punkten nach dem 1. Tag war die PB noch greifbar. 5.18m bei widrigsten Windverhältnissen waren ein solider Start in den 2. Tag. Im Speerwurf war das Einwerfen leider besser als der Wettkampf, doch im 3. Versuch versöhnten 34.28m den zwischenzeitlich doch recht verzweifelten Trainer wieder. Nach der 6.Disziplin war klar: Die 4500 Punkte Schallmauer kann nur mit einem für Kristin überdurchschnittlichen 800m Lauf durchbrochen werden. Doch was Kristin dann bot war nicht überdurchschnittlich, sondern geradezu ein Lehrstück Ergebnisoptimierter Laufeinteilung. Auf den Ziffernsprung genau wurden die gesetzten Zwischenzeiten passiert, und zum Schluß dann noch ein Endspurt angezogen. Der Lohn waren 2.40,11 Minuten und im Ergebnis 4545 Punkte, Platz 17 in der U23 (2 Plätze besser als letztes Jahr) und Platz 30 in der Frauenwertung.

Damit hat Kristin am Saisonhöhepunkt eine neue PB aufgestellt, allen Rückschlägen zum Trotz. Dies war der krönende Abschluss der Saison 2012. Danke für diesen tollen Siebenkampf.

TH

 

Ein Jahr zum Einrahmen für Tim Nowak

Dienstag, 28. August 2012

Dreimaliger deutscher Meister 2012 und noch dazu die WM-Teilnahme in Barcelona bei der U20. Vier Zehnkämpfe in 5 Monaten, jeweils mit PB. Aufgestellte Rekorde in der ewigen Bestenliste Württembergs in zwei Altersklassen im 5- und Zehnkampf lassen die Extraklasse dieser Saison deutlich werden. Souverän agierte Tim während der Deutschen Zehnkampfmeisterschaft und stellte eine Jahresbestleistung auf, die sicherlich lange unter den Top Ten der jemals erzielten Punktzahlen verbleiben wird. Für den im Hinterkopf vielleicht angestrebten Rekord von Felix Knobel braucht es aber nicht nur einen außergwöhnlich guten Speerwurf am zweiten Tag, der ihm laut seines Interviews durch Ellenbogenprobleme nicht möglich war, sondern auch am ersten Tag einen wesentlich besseren Weitsprung. Dennoch, mit echten Bestleistungen im Kugelstoßen und Stabhochsprung, sowie Zehnkampf-PBs im Diskuswurf und Hürdensprint, einer Gesamt-PB von 7572 Punkten hat Tim am Ende diesen langen Wettkampfjahres nochmals ein Ausrufezeichen gesetzt. Jetzt heißt es unbedingt ausruhen, aktiv entlasten und regenerieren. Wie gerne würden der als Punktbester der U20 angereiste Aron Schreiner (Sturz im Hürdenlauf), der als Mitfavorit geltende Maximowski (o.g.V. im Diskus) und auch der hoch einzuschätzende Jan Schenk (o.g.V. im Weitsprung) eine Goldmedaillie in den Händen halten. Wenn man zu Beginn eines Wettkampfjahres über 800 Punkte vom deutschen Rekord entfernt ist, und an dessen Ende nur noch ca. 200 Punkte, dann war dies ein Jahr mit einer herausragenden Entwicklung.

Glückwunsch an Tim Nowak

 

TH

Guter 2. Tag von Kristin Albert

Sonntag, 26. August 2012

1739 Punkte am 2. Tag – das ist Klasse von Kristin. Damit hat sie 138 Punkte mehr wie im Mai in Pforzheim am 2. Tag erreicht.

Insgesamt konnte Kristin damit ihre Bestleistung im 7-Kampf am Saisonhöhepunkt um über 200 Punkte verbessern.

Da kann man nur sagen: Trainingsplan und weitere Vorbereitungen / Umfeld optimal auf diesen Termin eingestellt.

Die Ergebnisse des 2. Tages.

Weitsprung – 5,18 m

Speer – 34,27 m

800 m – 2:40,11 min

Gesamtergebnis: 4545 Punkte und 17. Platz

hl

DM – Hannover, 2. Tag für Kristin

Sonntag, 26. August 2012

In 1 Stunde geht es für Kristin mit dem Weitsprung in den 2. Tag.

13.30 Uhr folgt dann Speer und abschließend gegen 15.30 Uhr der 800 Meter-Lauf.

Drücken wir Kristin die Daumen.

Hier der Link für die Ergebnisse

http://www.woro-la.de/lt/el240812.htm

hl

Tim Nowak – Deutscher Meister

Samstag, 25. August 2012

Im abschließenden 1500 Meter-Lauf kam Tim nach 4:50,84 Minuten ins Ziel und erreichte insgesamt 7.572 Punkte.

Auf den 2. Platz kam Simon Hosten mit 7.278 Punkten.

Kristin Albert jetzt auf dem 15. Platz.

Im 200 Meter-Lauf, der letzten Disziplin des 1. Tages kam Kristin nach guten 26,14 sec ins Ziel.

Mit 2.828 Punkten liegt Kristin nun 67 Punkte über ihrer Leistung vom Mai in Pforzheim und ist auf dem besten Weg eine neue Bestleistung für den 7-Kampf aufzustellen.

 

Glückwunsch an Tim zu dem Titel und zu den bisher guten Leistungen

von Kristin und

Viel Erfolg für den 2. Tag.
hl

Tim Nowak führt nach 9 Disziplinen

Samstag, 25. August 2012

Hallo an alle,

bin wieder da und freue mich über den Zwischenstand aus Hannover.

den ersten Tag beendete Tim auf dem 1. Platz mit 3871 Punkten.

100 Meter – 11,37 sec
Weit – 6,49 m
Kugel – 16,55 m
Hoch – 1,93 m
400 Meter – 5o,95 sec

Am 2. Tag
110 Hürden – 14,14 sec
Diskus – 47,98 m
Stab – 4,40 m — Tolle neue PB
Speer – 48,83 m

Damit Führt Tim mit 6958 Punkten vor Simon Hosten, der mit 6683 Punkten auf dem 2. Platz liegt.

Damit geht Tim mit rund 270 Punkten Vorsprung in den 1500 Meter -Lauf.

Kristin Albert

Nach 3 Disziplinen auf dem 18. Platz

100 m Hürden – 16,36 sec
Hoch 1,60 m
Kugel – 11,29 m

Hier der Link für die Ergebnisse

http://www.woro-la.de/lt/el240812.htm

Beiden weiter viel Erfolg

Heinz

Alles ist getan – Hannover kann kommen!

Mittwoch, 22. August 2012

Kristin Albert und Tim Nowak haben ihre Wettkampfvorbereitung für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften abgeschlossen. Für Tim geht es am Freitag um 12.30 Uhr mit dem 100m Sprint los, Kristin startet am Samstag um 12.30 Uhr mit den 100m Hürden. Die letzten Trainingseindrücke lassen einen optimistischen Ausblick zu. Kleinere Verletzungen oder Beschwerden sind auskuriert, Form und Belastbarkeit sind auf hohem Niveau, letzte Tests im Training oder Wettkampf sehr erfreulich absolviert und mit den noch anstehenden aktiven und passiven Regenerationsmaßnahmen werden die letzten Puzzleteilchen ins Gesamtbild eingefügt.

Für Kristin Albert geht es im Wettbewerb der U 23 um den persönlichen Rekord. Durch ihre Ausbildung an der dualen Hochschule war viel Eigeninitiative gefordert, denn lange Zeit war nur Training im reduzierten Umfang und alleine durchgeführt möglich. Um so höher ist die erreichte Qualifikation einzuschätzen. In den letzten Wochen konnte sie vermehrt das Vereinstraining wahrnehmen, was in den technischen Abläufen zu einer Stabilisierung auf höherem Niveau als im letzten Jahr geführt hat. Wenn es gelingt, die Schwachstelle rechter Sprungfuß gut durch den Wettkampf zu bringen, dann stehen die Chancen sehr gut, beim wichtigsten Wettkampf eine neue PB zu erzielen. Dass wäre der krönende Abschluß einer schwierigen Saison 2012.

Für Tim Nowak ist die Zielstellung eine ganz andere. Er selbst und alle beteiligten Trainer sehen das Potential die Meisterschaft zu erringen. Die Leistungsentwicklung dieses Jahr ist überdurchschnittlich gewesen, die mit schwereren Gewichten und höherern Hürden erzielte Punktzahl bei den U 20 Meisterschaften liegt rund 250 Punkte vor dem besten Verfolger. Dennoch wird es kein Spaziergang. Jeder Zehnkampf muss erst einmal gekämpft werden. Anders als in Barcelona, wo kein Betreuer oder Trainer an die Wettkampfstätte mitgehen konnte, und der Athlet sich daher voll auf sich und seine Leistung konzentrieren konnte, sind in Hannover die Rahmenbedingungen gänzlich anders. Familie, Freunde, Trainer und Betreuer haben ungehindert Zutritt zu den Wettkampfstätten, in den Pausen können die Athleten sich auf die Tribünen setzen und sind daher weit weniger in ihrem “Tunnel”. Der Athlet zuerst ist hier gefordert diese Einflüsse für sich zu organisieren, aber auch alle Beteiligten sollten ihren Teil dazu beitragen, dem Athlet das Umfeld zu schaffen, dass ihn am ehesten in die Lage versetzt, sein bestes Leistungsvermögen abzurufen.

Das Wetter läßt auch eine deutliche Schwankungsbereitschaft erkennen und mit Regen zur Unzeit fallen gerade die Sprungdisziplinen und auch der Diskuswurf deutlich schwerer. Jeder Athlet ist also gefordert sich im Wettkampf auf den Wettkampf zu konzentrieren, passend zu den Umständen taktisch klug zu handeln und vor Ort das zu tun was nötig ist, denn nach wie vor gilt:

Eine kleinere Wertung als berechnet ist besser als gar keine Wertung.

Die erste Wertung bringt die meisten Punkte.

Im Zehnkampf ist nur die nächste Diziplin wichtig.

Bei Meisterschaften zählt primär der Sieg, die Punkte sind eher nebensächlich.

Abgerechnet wird zum Schluß.

Ich wünsche Kristin Albert und Tim Nowak jeweils den besten Mehrkampf ihrer Laufbahn.

Alles Gute für Hannover!

TH

Melanie Ledwig und Tim Nowak starten bei den Süddeutschen in Wetzlar!

Samstag, 18. August 2012

Am Samstag den 18.08.2012 greifen Melanie Ledwig und Tim Nowak wieder ins Wettkampfgeschehen ein. Bei den Süddeutschen Meisterschaften startet Melanie im Hammerwurf der Weiblichen Jugend U18. Mit ihrer Saisonbestleistung von 50.65m gehört sie zu den Athletinnen, die im Endkampf um Medaillien mitkämpfen können. Bei zu erwartenden deutlich besseren Bedingungen als bei den Deutschen Meiterschaften in Mönchengladbach, sind eine Wetterlotterie und wechselnde Ringverhältnisse unwahrscheinlich. Ich wünsche viel Erfolg!

Tim Nowak nutzt die Süddeutschen um, kurz vor den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften eine Woche später, im Stabhochsprung und Weitsprung anzutreten. Noch einmal Wettkampfathmosphäre einatmen, die Trainingsfortschritte im Wettkampf bestätigen, sich mit Blick auf Hannover so langsam die notwendige Vorspannung holen und an zwei Tagen hintereinander hellwach und auf den Punkt konzentriert sein. Auch ihm wünsche ich viel Erfolg!

TH

Leichtathleten auf der Bühne – Helfer noch gesucht

Mittwoch, 08. August 2012

Das Igersheimer Gassenfest rückt näher.

Als Programmpunkt ist am Sonntag 13.15 Uhr: Interview mit Leistungssportlern des 1. FC Igersheim auf dem Weg zu internationalem Erfolg.
Auf der Bühne als Sportler sind Tim Nowak und Melanie Ledwig.

Es wäre eine tolle Sache wenn viele junge Athleten mit ihren roten Shirts sich vor der Bühne einfinden würden.

Helfer/Aufpasser für Hüpfburg Samstag ca. 14.30 Uhr bis 19.00 Uhr
Sonntag 13.00 – 19.00 Uhr

Gasenrally – wir bieten einen Slalomlauf mit Tennisball und Hockyschläger an. Zeit ca. 14.00 Uhr bis 17.30 uhr.

Bitte schickt eine mail oder abends nach 20.00 Uhr anrufen.
hl