Archiv für Oktober 2015

Sophie Stumpf und Matthias Heß in den Deutschen Bestenlisten der W15 und M15

Donnerstag, 29. Oktober 2015

Sophie Stumpf ist 3x in der Deutschen Bestenliste vertreten.
3.Platz mit 14.39m im Kugelstoß
11.Platz mit 37.09m im Duskuswurf
12.Platz im Block Wurf mit 2619 Punkten

Matthias Heß erreichte 2 Platzierungen
9.Platz mit 50.68m im Diskuswurf
16.Platz mit 15.19m im Kugelstoß

In beiden Jahrgängen gibt es herausragende Athletinnen und Athleten, die mit großem Vorsprung jeweils den ersten Platz belegen. In der W15 sind das Jule Steuer mit der Kugel und Jennifer Seher mit dem Diskus. Bei den Jungs beeindruckten Jonas Tesch mit der Kugel und Lennart Zimmermann mit dem Diskus. Die weitere Abfolge ist dichter sortiert, so dass hier zum Teil wenige cm für die Platzierung ausschlaggebend waren.

Für die Athletinnen und Athleten der LG bedeutet das:
1. Ihr diesjähriges Niveau ist sehr erfreulich und zeigt auf, dass auch in der U18 Chancen bestehen sich aussichtsreich zu positionieren, auch wenn sie alle dem jüngeren Jahrgang angehören.
2. Egal ob Spitzenplatz oder Top Ten, ob “Gejagte” oder “Jäger”, eine ähnlich gute Bilanz im nächsten Jahr wird nur gelingen, wenn eine Weiterentwicklung in den Trainingsbemühungen umgesetzt wird. Dazu gehört eine konsequente Trainingsarbeit, im Verein, in Stuttgart oder Mannheim und natürlich auch zuhause im Eigentraining nach Plan der Trainer.
3. In der Trainingsarbeit bedeutet dies:
– Steigerung aller Zubringerleistungen in den Dimensionen Kraft, Beweglichkeit, Stabilisation, Schnelligkeit, insbesondere für die dann der MJU 18 angehörenden Jungs, da die erhöhten Wettkampfgewichte auf fast identische Weiten gebracht werden müssen wie in der M15.
– Technische Stabilität mit einem weitaus höheren Schnellkraftanteil.

Erfahrungsgemäß trifft man in der JU18 auf Athletinnen und Athleten, die sich entschlossen haben, ihr Talent mit beständigem Training optimal in Leistungsfähigkeit umzusetzen. Wer hier noch dabei sein will, muss da also Schritt halten. So nebenher geht dann gar nichts mehr.

Glücklicherweise verfügt die LG Hohenlohe/1.FC Igersheim sowohl über die Ausstattung als auch über qualifizierte Trainerinnen und Trainer, so dass die willigen Sportler die nötigen Entwicklungsschritte machen können.

Bereits im Januar stehen die BaWü-Hallenmeisterschaften in Karlsruhe an. Hier wollen wir bereits aufzeigen, dass wir gut trainiert haben.
Die nächsten 3 Monate sind also mitentscheidend für die Saison 2016.
Die Herbstferien sind also keine Auszeit, sondern Kerntrainingszeit, die in Verbindung mit fleißiger schulischer Präparation entscheidende Weichenstellungen für den Saisonaufbau setzen. Entsprechende Trainingsinhalte wurden benannt, diese gilt es jetzt anzunehmen und umzusetzen.

Dazu wünsche ich allen viel Spaß und gutes Gelingen.

TH

Großartig! Glückwunsch der Athletin und der Trainerin

Mittwoch, 28. Oktober 2015

Das ist am Ende einer grandiosen Saison noch einmal eine herausragende Meldung! Ich wünsche weiterhin Gesundheit als Basis jeder sportlichen Entwicklung und dass sich der stetige Aufwärtstrend der letzten Jahre weiter fortsetzt.

Herzlichen Glückwunsch!
TH

Bundeskadernominierung für Jennifer

Mittwoch, 28. Oktober 2015

Am 26.10.2015 bekam Jenny das Glückwunschschreiben des WLV´s von dem Leistungssportdirektor der ArGe Baden-Württemberg Sven Rees, dass sie in den DLV Bundeskader aufgenommen wurde.

                                                                               IMG_5059

Als Führende der aktuellen Deutschen Bestenliste der W15 wurde Jenny aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen (Deutsche Meisterin der W15 und dem Württembergischen Rekord mit 46,02m) der vergangenen Saison jetzt in den Bundeskader aufgenommen.

Laut DLV besteht der D/C Bundeskader deutschlandweit pro Disziplin aus maximal 3 Athleten, mit einem Mindestalter von 15 Jahren, denen eine besonders sportliche Karriere zugesprochen wird. Der D/C Kader bildet u.a. den Kern des U18-Nationalteams.

Herzlichen Glückwunsch

Donnerstag kein Hallentraining

Mittwoch, 28. Oktober 2015

Am Donnerstag, 29.10. findet kein Hallentraining statt.
Bitte Einzelabsprachen mit den Trainern für outdoor Training beachten.

Danke
Heinz Losert

Auch Oskar Rückert in Kugel und Hammer in der Deutschen Bestenliste

Montag, 26. Oktober 2015

12,77m im Kugelstoßen bei unserem Wettkampf am 27. September 2015 bescherten Oskar Platz 26 in der deutschen Bestenliste.

Auch im Hammerwurf belegt er mit 24,48m, Platz 28 in der deutschen Bestenliste.

In anderen Disziplinen verfehlte er zum Teil nur knapp die DM Bestenliste.

 

Glückwunsch für diese Leistung, bis morgen im Training

 

B.L.

Jennifer und Patrick Seher holen sich Meetingrekorde

Sonntag, 25. Oktober 2015

Jennifer Seher holt beim letzten Wettkampf im Jahr nochmals zwei Meetingrekorde im Diskus und Kugel. Auch ihr Bruder Patrick Seher konnte in Schweinfurt am Wochenende seinen ersten Meetingrekord im Diskuswurf aufstellen und liegt mit seiner Bestleistung von 42,80 m ebenfalls auf dem ersten Platz in Deutschland. Auch mit dabei war Helmut Seher, auch er konnte sich den Meetingrekord der M45 sichern.

 
In Eschelbronn beim Kaderwettkampf der Diskuswerfer konnte sich Jenny trotz der sehr langen Saison wieder den ersten Platz sichern und warf beeindruckende 42,97 m, was der viert beste Wettkampf dieses Jahres war.

 
Aufgrund ihrer hervorragenden Saison (5 Württembergische, 2 Baden-Württembergische, 2 Süddeutsche und einem Deutschen Meistertitel und dem Württembergischen Rekord von 46,02m) wurde Jenny vom Deutschen Leichtathletik Verband in das traditionelle „Fair-Play-Camp“ nach Saarbrücken eingeladen.

 
Weiter durfte Jenny am Kaderberufungslehrgang in Kienbaum unter dem Bundestrainer Rene´ Sack teilnehmen und konnte sich die ersten Eindrücke vom Bundesleistungszentrum holen. Die endgültige Berufung für den D/C- Bundeskader wird im Dezember bekanntgegeben.

Sara Quenzer & Thea Heßlinger in den Top 15 in der deutschen Bestenliste “Hammerwurf”

Mittwoch, 21. Oktober 2015

Wie jedes Jahr beginnt der DLV Ende Oktober seine deutschen Bestenlisten mit den 14-jährigen Mädchen zu veröffentlichen.

Hier vertreten sind unsere beiden Hammerwerferinnen Sara Quenzer und Thea Heßlinger.

Sara belegt mit 34,92m (geworfen bei den südd. Meisterschaften in Kassel) den 14. Platz.

Thea warf bei unseren Vereinsmeisterschaften am Donnerstag mit 33,37m eine neue PB, was Platz 15 in der aktuellen deutschen Bestenliste bedeutet.

Glückwunsch an beide Athleten und deren Trainer, für diesen Erfolg.

Diese Erfolge stärken weiter unseren Standort als Hammerwurfschmiede, und unsere U12 & U14 Nachwuchs-Athleten bestätigen dieses ebenfalls mit ihren Top-Platzierungen auf Landesebene.

 

B.L.

Rückblick Werfertag – Danke – kurzer Blick nach vorne

Sonntag, 18. Oktober 2015

Bei ruhigem Herbstwetter ging am Samstag der Werfertag mit den Baden Württembergischen Meisterschaften in Igersheim über die Bühne. Erste Auswertung ergab 42 Teilnehmer bei den BaWü und über 80 Starter bei unserem Werfertag. Insgesamt über 120 Teilnehmer brachten es auf runde 1700 Würfen, die von den fleißigen Kampfrichtern, in gewohnter fachkundidger Weise gemessen wurden.

Dieser Werfertag kann sich mit recht als einer der größten im Lande nennen. Er wurde nun zum 11. mal ausgetragen und diese Kombination mit BaWü stößt an die Grenzen der Igersheimer Anlage. Nachdem Igersheim wegen eines fehlenden Ausrichters der BaWü für 2015 eingesprungen war, haben sie ihre Sache hervorragend gemacht, besonderes Lob gab es von Teilnehmern über die ruhigen, regelkundigen Kampfrichter, von den Verantwortlichen des WLV für die Vorbereitung und Organisation sowie von allen Teilnehmern besonderes Lob an die Küche für ihre Gulaschsuppe, die wie einer sagte “Legende” ist und ein Highlight vieler Werfer jedes Jahr darstellt.

Bei den Vereinsmeisterschaften, bei denen 46 Teilnehmer gezählt wurden, am Donnerstag und Freitag war das Wetter nicht ideal. Leichter Regen und kühle Temperaturen, um so besser dann am Samstag, windstill trocken und für den Herbst gute Bedingungen. Die starke Teilnehmerzahl am Samstag war schon eine enorme Herausforderung der sich alle Helfer stellten.

Ein sehr straffer Zeitplan, der bei rund 50 % mehr Teilnehmern wie an den Werfertagen der letzten Jahre, durch die sehr große Teilnehmerfeldern bei M50 bis M80 zeitweise in Verzug geriet, aber bis zum angesetzten Hammerwurf um 17.00 Uhr wieder voll im Plan lag.

Da für beide Veranstaltungen recht großes Interesse bei den angereisten Athleten besteht haben sich die Igersheimer für die BaWü der Senioren im Wurf 5-Kampf für nächstes Jahr für den 1. Oktober beworben um dann am 16. Oktober ihren 12. Werfertag auszurichten.

Sportlich gesehen war das Auftreten von Herman Albrecht, der die Welt-Jahresbestleistung im Wurf 5-Kampf hält, die er im Frühjahr in Igersheim aufgestellt hat, ein Erlebnis. Aber auch die Speerwürfe bei den Aktiven, hier warf Ricko Meckes/TV Weilheim seinen Speer auf 68,02 Meter.

Beim Hammerwurf gab es mehrere Deutsche Spitzenathleten im Ring. Der weiteste Wurf gelang Michael Burger/SV Dischingen mit 65,49 Meter.

Dass diese Leistungen erbracht werden konnten und dass die Veranstaltung so reibungslos ablief, dafür der Dank an alle Helfer. In der Vorbereitung war es nicht ganz einfach diese Doppelveranstaltung zu organisieren, der Aufbau, die Geräte- und Anlagenkontrollen
waren zeitintensiv und das neben dem normalen Trainingsbetrieb.

Sehr konzentriert mussten alle Kampfrichter über den ganzen Tag sein. Viele waren von Wettkampfbeginn um 8.15 bis zum Ende kurz vor 19.00 Uhr im Einsatz, Respekt vor der erbrachten Leistung. Besonders gefordert waren die Kampfrichter an der Diskusanlage 1, wo wirklich von morgens bis Abends ständig betrieb war. Mit Anja Ehrenbrink und Rebecca Rückert waren die beiden perfekten Schreiberinnen und Organisatorinnen eingeteilt, die immer rechtzeitig den nächsten Wettkampf vorbereitet und eingeteilt hatten wer auf Anlage 1 oder 2 wirft, so dass keine Pausen entstanden.

Jeder der eingeteilten Helfer, war an seiner Position äußerst wichtig, denn ohne das kleinste “Rädchen” kann das ganze nicht Laufen – und es hat am Samstag wirklich alles hervorragend funktioniert – Dafür herzlichen Dank an alle.

Was kommt nun?

Die nächsten Tage und Wochen werden geprägt sein, die Veranstaltung vollends abzuwickeln, Geräteraum ordnen, Geräte ordnungsgemäß zu verräumen, Organisatorisches für Bestenlisten abzuwickeln.

Wettkampf/Training

Die Freiluftsaison 2015 ist nun abgeschlossen, es werden 2015 noch der eine oder andere Stadtlauf, wie z.B. Ochsenfurt folgen und im Dezember mit Run und Jump in Sindelfingen beginnt die Hallensaison mit den Klasseneinteilungen für 2016.

Diese neunen Klasseneinteilungen mit neuen Gesichtern in der einen oder anderen Trainingsgruppe wird man auch im Training merken. 2015 war die Klasse U14 schwach besetzt. Mit dem Jahrgang 2004, der nun in die Klasse U14 kommt, keimt schon die Hoffnung auch in dieser Altersklasse wieder schlagkräftige Teilnehmer bei Meisterschaften an den Start zu bringen. Ihre Höhepunkte für 2016 sind die Staffelmeisterschaften am 5.5. die Mehrkampfmeisterschaften am 2.7. und der Württ. Endkampf im September mit der Mannschaft, zu dem man sich aber erst qualifizieren muss.

Die Umstellung der jüngsten am Freitag ist voll geglückt und hat sich schon bewährt und auch die anderen Umstrukturierungen auf die Klasseneinteilungen und Ziele 2016 werden nach ein paar Wochen sicher als geglückt bezeichnet werden können.

Einen schönen Sonntag wünscht
Heinz Losert

Ergebnisse Igersheim Werfertag & Vereinsmeisterschaften – Viele neue PB’s unserer Nachwuchs Athleten

Samstag, 17. Oktober 2015

Jule Ulshöfer (2003) – Hammerwurf: 27,91m – Platz 1 in Württemberg – Platz 6 in Deutschland

Jule Ulshöfer (2003) – Speerwurf: 27, 20m – Platz 3 in Württemberg – Platz 31 in Deutschland

Jule Ulshöfer (2003) – Diskuswurf: 14,20m – Platz 14 in Württemberg

Jule Ulshöfer (2003) – Ballwurf: 37,50m – Platz 13 in Württemberg

 

Annika Kolembar (1996) – Speerwurf: 33,72m – Platz 17 in Württemberg

 

Sebastian Rupp (2002) – Hammerwurf: 27,26m – Platz 2 in Württemberg (zu Platz 1 fehlen nur 108cm)

 

Patrick Seher (2002) – Diskuswurf: 42,80m – Platz 1 in Württemberg – Platz 2 in Deutschland

 

Leo Geldbach (2004) – Hammerwurf: 35,85m – Platz 1 in Deutschland weiter ausgebaut

Leo Geldbach (2004) – Diskuswurf: 20,00m – Platz 10 in Deutschland

 

Thea Heßlinger (2001) – Hammerwurf: 33,37m – Platz 3 in Württemberg (Kadernorm der ArGe Ba-Wü geschafft) – Platz 17 in Deutschland

 

Lena Ullenbruch (2002) – Diskuswurf: 20,59m – Platz 14 in Württemberg

Lena Ullenbruch (2002) – Hammerwurf: 26,64m – Platz 2 in Württemberg

 

Benedikt Ledwig (Männer) – Speerwurf: 52,19m – Platz 18 in Württemberg

 

Paul Meinczinger (2003) – Kugelstoßen: 7,69m – Platz 10 in Württemberg

Paul Meinczinger (2003) – Diskuswurf: 17,20m – Platz 11 in Württemberg

Paul Meinczinger (2003) – Hammerwurf: 20,16m – Platz 1 in Württemberg

Paul Meinczinger (2003) – Speerwurf: 24,42m – Platz 20 in Württemberg

(Diese Leistungen ohne Wurftraining – Respekt Paul)

 

Glückwunsch an alle Athleten für diese Leistungssteigerungen zum Ende der Sasion.

 

B.L.

Ergebnisse Werfertag / BaWü Wurf-5-Kampf

Samstag, 17. Oktober 2015

Hallo,

die Ergebnisse von heute sind online:

11. Igersheimer Werfertag (Auswertung Wurf 5-Kampf Senioren folgt)

Baden-Württ. Senioren Wurf 5-Kampf

Auch die Ergebnisse von den Vereinsmeisterschaften sind online:

Vereinsmeisterschaften Wurf Tag 1

Vereinsmeisterschaften Wurf Tag 2

Fehler / Fragen bitte an meldung@leichtathletik-igersheim.de

Julian Michel