Archiv für Oktober 2016

Guten Morgen aus Kienbaum

Montag, 31. Oktober 2016

Zum Saisonstart 2017 haben sich die U18 und U20 AthletInnen der LG Hohenlohe wieder ins Herbstferien-Traininslager nach Kienbaum begeben. Heute ist bereits der 2. Tag, und in Kürze werden alle ihre Morgeneinheit absolviert haben. Die Werfer und Mehrkämpfer werden ihre 40 Bahnen zu 25m geschwommen haben, und die Läufer haben ihren Morgenlauf von gut 6km zum einrollen in den Tag auf der schönen Asphaltrunde im Wald hinter sich. Dann schmeckt auch das Frühstück ab 8.30 Uhr. Um 9.30 Uhr steht für die Werfer und Mehrkämpfer Techniktraining an, die Läufer haben einen Tempowechsellauf über 12km im Plan stehen.
Die Sonne scheint, es ist herrlich frisch und trocken, die Anlagen wie immer bestens gepflegt – da schwitzt es sich etwas leichter, erst recht, nachdem die Läufer gestern ja schon 26km trainiert haben. Am Nachmittag sind dann die Werfer und Mehrkämpfer gefordert, denn nach ihren 10-13t von gestern sind heute 12-15t im Kraftraum zu bewegen. Die Läufer “chillen” derweil bei einem ruhigen Dauerlauf von 45 Minuten und dehnen und rollen sich danach ausgiebig. Zum gemeinsamen Ausschwimmen über 40 Bahnen trifft man sich dann wieder nach dem Abendessen, um den Tag aktiv zu beschließen.
Alle ziehen voll mit, haben Spaß daran ihre Grenzen hinaus zu schieben weil sie wissen, dass nur mit Grundlagen auf einem höheren Niveau auch Wettkampfleistungen auf einem höheren Niveau möglich sind. Und da sie alle nächstes Jahr besser sein wollen hängen sie sich richtig rein. So macht das Training Spaß. Ein gutes Gefühl stellt sich ein wenn man dann mal ausruhen kann.

Jetzt geht es zum Frühstücks-Buffet.

TH

Jule Ulshöfer und Lukas Reuther erhalten Einladung nach Albstadt

Samstag, 29. Oktober 2016

Die beiden 13-Jährigen “LG Athleten” Jule Ulshöfer und Lukas Reuther haben die erste Hürde geschafft.

Schwer hatten es die Werfer in Stuttgart, so kamen Jule Ulshöfer (Platz 1 im Hammerwurf, Platz 5 im Speerwurf) und Larissa Mehanovic von Salamander Kornwestheim-LB (Platz 1 im Kugelstoßen, Platz 3 im Speerwurf) nur auf die Plätze 40 und 42.

Jule überzeugte vor allem mit dem M.ball Überkopfwurf mit 13,00m und Platz 4.

Nach der Siegerehrung erklärte Teamleiter Christian Hummel, dass die Bestenliste mehr Gewicht für die Kaderentscheidung hat, und der Leistungscheck bei der F-Kader Sichtung den aktuellen Entwicklungsstand zeigt.

 

Das Lukas Reuther eine weitere Einladung nach Albstadt bekommt, war mir nach seinem beherzten 800m Lauf im PSV Stadion klar.

Mit 2,23.6min. verbesserte er seine PB um fast 4 Sekunden und nur Samuel Werner von der LG Nagoldtal war an diesem Tag in 2,18.6sec. besser.

Schade das beide nicht in der gleichen Riege waren und gegeneinander laufen durften, denn unser großer Kämpfer Lukas hätte dann Dank einer Konkurrenz, eine noch bessere Zeit laufen können.

Trotzdem gab es viel Lob für Lukas, für diese Leistung; ein weiteres Plus ist natürlich seine “Top 20 Sprintplatzierung” in der württ. Bestenliste.

Denn nur Samuel und Lukas finden sich als qualifizierte Mittelstreckler für Albstadt, auch in der württembergische Bestenliste im 75m Sprint.

Elias Kiesling hatte eine ausgeglichene F-Kader Sichtung in Stuttgart, mit Platz 22 von 47 Teilnehmern im Gesamtergebnis hatte er zwar die beste Platzierung unserer Athleten,

aber keine große Tendenz nach oben.

Er ist ein typischer Mehrkämpfer, und als Mehrkämpfer ist es sehr schwer in den F-Kader bzw. auch nächstes Jahr in den D-Kader zu kommen, denn hier liegen die Normen sehr hoch.

Also gilt es, seine Stärken im Wintertraining weiter zu fördern, um im kommenden Jahr die D-Kadernorm in einer Einzeldisziplin zu erreichen.

 

Die Leistungstests in unserem Training der U12/U14/U16 stehen kurz vor dem Abschluß.

Hier gab es auch sehr gute Leistungen von unseren 3 weiblichen Neuzugängen des Jahrgangs 2004; dieses ist erfreulich für unsere Mannschaftswettkämpfen (Landesmeisterschaften) für das Jahr 2017.

 

Am Freitag den 9. Dezember 2016 findet im Bundesleistungszentrum Stuttgart (Molly Schauffele Halle) der 4. Sprung Cup statt.

Hier geht es in den Jahrgängen 2005 bis 2002 um die Besten im 5er Sprunglauf.

Organisiert wird dieses von den Bundestrainern Tamas Kiss (3-Sprung) und Steffen Hertel (Hochsprung), sowie der Hochsprung Landestrainerin Jennifer Hartmann (auch Sprung Nachwuchs – Landestrainerin, auch von Samira Quenzer).

 

Unser Ziel ist es, mit unseren besten Nachwuchsathleten an diesem Event teilzunehmen. Wir planen mit Carlotta Peppel, Sophia Quenzer, Anna Hellinger, Elisabeth Denz, Tabea Schübel (die 2 letztgenannten überzeugten im Leistungscheck), Leo Geldbach (alle 2004), sowie Madeleine Reuther, Marie Krug, Luisa Wolfram und Robin Dreyer (alle 2005).

 

BL

Vereinsmeisterschaften mit tollen Bestleistungen für Leo, Patrick und Oskar

Montag, 24. Oktober 2016

Bei den Vereinsmeisterschaften am 15.10. zeigten die Jungs noch mal was in ihnen steckt.

 

Der jüngste im Weitsprungfeld war der zwölfjährige Leo. Er steigerte sich auf 3,90m und übersprang mit jedem Sprung seine PB. Sehenswert war auch sein Hammerwurf, hier schleuderte er den 3kg Hammer auf 30,37m was in Württemberg den 1. Platz bedeutet. Auch im Diskus konnte sich Leo verbessern und belegt aktuell mit dem 750 g schweren Diskus den 6. Platz mit 24,90m.

 

Auch Patrick zeigte im Weitsprung seine Vielfältigkeit, denn mit einer neuen PB und gesprungenen 5,50m setzt er sich im WLV der M14 an den 10. Platz. Gleichzeitig schiebt er sich auch im Kugel mit seiner neuen PB von 12,25m auf den 7. Platz. Die Diskuswettkämpfe gewann er mit jeweils 42,65m und 43,00m sicher.

 

Oskar lies den Speer auf gute 45,01 m (neue PB) fliegen. Diese Weite bringt ihn in der württembergischen Bestenliste der M15 den 7. Platz. Im Weitsprung bestätigte er mit den 5,80m einmal mehr, dass er weit springen kann. Zur seiner Bestleistung fehlten ihm nur 3 cm. Und im Diskuswurf zeigte Oskar bei diesen Wettkämpfen und seinen Bestweiten von 40,15m und 41,13m , ebenfalls gute Weiten.

Gut gemacht!

Patrick Seher überspringt 1,72m und ist bei D-Kadersichtung in Albstadt dabei

Donnerstag, 20. Oktober 2016

Zu einem Kaderwettkampf in Königsbach-Stein lud der Landestrainer Lutz Klemm die möglichen D-Kader-Anwärter ein. Hier konnten sich die Besten messen und so gab es nochmals einen guten Wettkampf, den Patrick Seher mit 40,99m vor Kelmen De Carvalho (39,28m)von der LG Steinlach gewann. Constantin Göser von der LG Filstal wurde mit 36,65m Dritter. Mit vielen Würfen über die D-Kadernorm von 40 m und einer Bestleistung von 44,08m (1. Platz in der württembergischen und 4. Platz in der deutschen Bestenliste), war für Patrick dann die Einladung für die D-Kader-Sichtungen der baden-württembergischen Kaderathleten in Albstadt gesichert.

 

Patrick entdeckte im September im Hochsprung eine weitere Disziplin für sich. Nachdem er bei Jugend trainiert für Olympia schon ohne Hochsprungtraining die 1,70m sprang und sich um 20 cm gegenüber des Vorjahres steigerte, wollte er es bei dem Mehrkampf in Igersheim nochmals wissen und sprang sicher die 1,72m. Mit dieser Höhe liegt er in der Württembergischen Bestenliste auf dem 3. Platz und kann sich auch als Werfer über einen 11. Platz im Hochsprung in der deutschen Bestenliste freuen.

Dank an alle Helfer

Montag, 17. Oktober 2016

Dank an alle Helfer

Die Freiluftsaison wurde nun mit den Vereinsmeisterschaften und dem Werfertag abgeschlossen. Lob gab es wieder von den Teilnehmern für das gute Kampfrichterteam und den gesamten Ablauf und vor allem auch für unsere Gulaschsuppe.

Insgesamt kamen wir 2016 auf 10 eigene Wettkämpfe und 4 gesellschaftliche /schulische Events an denen sich Kinder, Jugendliche, Eltern und Trainer als Helfer einbrachten.

Dafür herzlichen Dank

Igersheim hat sich durch das fachkundige und sehr freundliche Kampfrichterteam einen Namen gemacht und ist fester Bestandteil als Austragungsort im Terminkalender des WLV.

Wir Wissen alle, ohne die großartige Hilfe jedes einzelnen sind diese Veranstaltungen nicht durchzuführen, und wir schätzen jede, wirkliche jede Hilfe bei unseren Aktivitäten, sei es bei den eigenen Veranstaltungen oder bei Wettkämpfen außerhalb, zu denen wir immer wieder Fahrer und teilweise auch Kampfrichter benötigen.

Besonders bei den letzten Werferveranstaltungen gab es noch einmal viele Bestleitungen unserer Athleten, das unterstreicht das effektive Training in allen Gruppen. Hierfür Dank an alle Trainer und Helfer beim Training.

Nun geht es in das Vorbereitungstraining auf die Saison 2017 und diese verspricht neben vielen persönlichen Bestleitungen auch wieder vordere Plätze bei Meisterschaften und in den Bestenlisten.

In kürze startet Samstags von 9.45 Uhr bis 11.45 Uhr wieder das Training mit Michael Nowak. Es ist 14-tägig mit den Schwerpunkten Stabhoch und Hürden geplant. Interessierte Athleten sollen sich bei mir melden um es zu koordinieren.

Vielen Dank.
Heinz Losert

Vereinsmeisterschaften Tag 2 – Sophie Stumpf stößt sich zur Hallen DM der WJU 20

Sonntag, 16. Oktober 2016

Sophie Stumpf hat geliefert – und wie. Mit der 4kg schweren Kugel der WJU 20 erzielte sie 13.02m und überbot damit die letztjährige Qualifikationsanforderung von 12.30m deutlich. Auch mit der 3kg Kugel, hier ist die Qualifikationsleistung 14.50m, wäre sie dank ihrer 15.02m bereits dabei. Mit dieser Weite liegt sie auch in der WJU 20 in der Leichtathletik-Datenbank unter den Top 20 in Deutschland, und darf daher auf eine Nennung auch in der nächsten Altersklasse in der Bestenliste hoffen. In der WJU 18 darf sie auch mit dem Diskus zur DM im Winterwurf. Ihr erster 40m Wurf mit dem Speer bedeutet eine weitere PB und eine Top 5 Platzierung in Württemberg. Anfang November kommen die ersten offiziellen Bestenlisten des DLV heraus, in denen ab der U16 die besten 50, und in den älteren Jahrgängen die besten 30 Athletinnen und Athleten aufgeführt werden.
Mit den vielfältigen Qualifikationen für die Württembergischen und Baden-Württembergischen Hallenmeisterschaften trainiert es sich für die gesamte Trainingsgruppe des Trainerteams Kristin Albert, Annette Lehr, Hendrik Ehrenbrink, Thorsten Heß und Harald Michel natürlich umso leichter, auch wenn das leistungsorientierte Training stets fordernd ist. Die neu hinzu gekommenen, jüngeren Leichtathletinnen und Leichtathleten profitieren natürlich vom gemeinsamen Training mit den älteren und erfahrenen Trainingspartnerinnen und Trainingspartnern, werden auf ihrem aktuellen Niveau abgeholt und behutsam aufgebaut. Die Mischung aus erfahrenen Athleten, Sportlehrerinnen und Sportlehrern, Inhabern von C-, B- und A-Trainerlizenzen, sowie Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten mit langjähriger Erfahrung in der Betreuung von Sportlern, einschließlich DLV-Top Team Mitgliedern und Olympiateilnehmern, qualifiziert das Trainerteam in besonderer Weise. Ziel ist für alle die optimale persönliche Entwicklung, erst in der gesamten Breite der Leichtathletik, in der Jugend dann in ausgewählten Disziplinen, aber genauso die allgemein ausgewogene und somit langfristig belastbare körperliche Entwicklung. Eine vielseitige Trainingsgestaltung ist schon immer die Basis für Leistungsentwicklung gewesen, wie es aktuell ja durch Cindy Roleder in aller Munde ist, die durch Mehrkampftraining ihr Entwicklungsplateau im Hürdensprint verlassen und damit zur Weltklasseathletin werden konnte.
Aus der von Heinz Losert verteilten Beschreibung der Trainingsgruppen geht ja klar hervor, dass alle für die Leichathletik Begeisterten ab dem 12 Lebensjahr, die sich gerne für Verbands- und Landesmeisterschaften qualifizieren, und dafür auch an sich arbeiten wollen, folgende Trainingszeiten angeboten werden:

Dienstag von 18.00 – 20.00 Uhr
Donnerstag von 18.30 – 20.00 Uhr
Freitag von 16.30 – 19.00 Uhr

Einfach mal mitmachen und reinschnuppern. Das Trainerteam und die Sportlerinnen und Sportler freuen sich auf euch.

Hoffentlich bis bald!

Stellvertretend für das Trainerteam

Thorsten Heß

Vereinsmeisterschaften Wurf in Igersheim: Anna Hellinger (W12) wirft im Speer 30,42m – und somit deutlich auf Platz 1 in Württemberg

Freitag, 14. Oktober 2016

Das war schon ein Kracher am Donnerstag von der 12-Jährigen Anna Hellinger im Speerwurf. Gleich im ersten Versuch traf sie den Speer aus vollem Lauf, mit hervorragender Stemmphase gab sie den Speer die volle Anlaufenergie mit. Mit dieser Weite verbesserte sie den Vereinsrekord von Jule Ulshöfer aus dem Vorjahr von 28,49m deutlich.

Dieses hat sich schon in den letzten Trainingseinheiten mit Speerwurftrainer Benedikt Ledwig angekündigt, das es deutlich über 25m gehen kann. Mit ihren 30,42m übernimmt sie deutlich mit fast 4m Vorsprung, Platz 1 in der württ. Bestenliste, vor Laura Müller (Unterländer LG – 26,82m). Beide starten morgen in Igersheim, da ich morgen in Stuttgart (F-Kader Sichtung) bin, kann vielleicht Bene eine kurze Auszeit vom Wettkampfbüro nehmen und Anna coachen, damit Anna in diesem württ. Spitzenduell positiv abschneidet.

Der zweite Kracher war Paul Rückert (M13) im Kugelstoßen, ohne Training und Technik stieß er die 3kg schwere Kugel, mal eben auf 11,38m.

Die PB um einen Meter verbessert findet er sich überraschend auf Platz 2 in der württ. Bestenliste wieder.

Eine weitere klasse Leistung gab es von Paul Meinczinger (2003) im Speerwurf, mit 6 Würfen über 31m qualifizierte er sich mit seinen 33,80m als nächster LG Athlet für die württ. Winterwurfmeisterschaften in Igersheim 2017.

Mit dieser Weite liegt er auf Platz 8 in der württ. Bestenliste und dieses ohne Speerwurftraining, Respekt.

Es gab viele weitere tolle Ergebnisse von unserem Nachwuchs, welche ich nicht alle aufzählen kann, die aber nächste Woche in der württ. Bestenliste nachzulesen sind.

Aber eines ist sicher; mit unseren Vereinsmeisterschaften im Wurf haben unsere Nachwuchsathleten große Fortschritte gezeigt, und mit über 90 Einträgen in der württ. Bestenliste U14 und jünger haben wir einen neuen Vereinsrekord erzielt.

Mein großer Dank gilt den Eltern und Helfern, welche dieses auch heute wie in den letzten Tagen ermöglicht haben.

Allen morgen in Stuttgart, sowie in Igersheim viel Erfolg.

 

BL

Vorbereitungen laufen gut – Platz gerichtet

Freitag, 14. Oktober 2016

Die Wettkampfstätten sind alle gerichtet, Sicherheitsbereiche abgesperrt. Daher langt es wenn jeder 10 Minutuen vor seinem geplanten Einsatz anwesend ist.

Mit der ersten Gruppe Diskus U14 und Gewicht Männer wollen wir pünktlich um 9.30 Uhr beginnen, dazu ist die Kampfrichterbesprechung um 9.00 Uhr, Einwerfen um 9.10/9.15.

Heinz Losert

Vereinsmeisterschaften Wurf der LG Hohenlohe – Sophie Stumpf knackt die 15m Marke mit der Kugel

Freitag, 14. Oktober 2016

Am ersten Tag der Vereinsmeisterschaften Wurf erzielte Sophie Stumpf 3 neue Bestleistungen mit dem Diskus, dem Hammer und der Kugel. Mit dem 3kg schweren Exemplar für die WJU 18 gelangen ihr mit der Drehstoßtechnik 15.02m. Damit sichert sie ihren 3 Platz im Jahrgang 2000 für Deutschland ab, und rückt in der WJU 18 vom 10 auf den 9. Rang vor. Klasse!
Mit dem Hammer erzielte sie 33m und mit dem Diskus näherte sie sich bis auf wenige Zentimeter der 40m Linie.
Auch am heutigen 2. Tag wird sie antreten. Der WJU 18 Speer, sowie der Wettkampf in der WJU 20 Wertung mit der 4kg Kugel und dem Diskus stehen an. Hier ist das Ziel die Zugangsberechtigung zur Hallen-DM der WJU 20 zu erwerben. Hierzu wäre eine Weite um die 12.50m nötig. Die Spätform stimmt, es ist also möglich!

Attacke!

TH

Werfertag 15.10. – Vorschau – Einteilung

Freitag, 14. Oktober 2016

Einer der größten Werfertage in Baden Württemberg findet morgen in Igersheim statt.

Angemeldet bisher 80 Werfer aus 42 Vereinen aus Hessen, Bayern und Baden Württemberg um auf einer der Besten Wurfanlagen des Landes werfen zu können.

Bei Speer, Diskus und Hammer haben einige Starter Bestleistungen über 60 Meter stehen.

An der Spitze dieser Werfer stehen ohne Frage die Deutschen Top-Werfer ihrer Klassen, die Alqawati-Brüder der MTG Mannheim. Mit dem Hammer hat der 18-jährige Yosef eine Bestleistung von 60,50 Meter und sein 4 Jahre jüngerer Bruder eine Weite von 54,68 Meter stehen.

Die Einteilung steht. Einige Positionen wurden verschoben. Es sieht gut aus.

Über eine Verstärkung der Helfer an den Wettkampfstätten – speziell um Geräte an Anlage 1 zurück zubringen – und am Nachmittag in der Küche würden wir uns noch freuen.

Der Aufbau sollte heute Abend fertig sein, so dass jeder erst ca. 10 Minuten vor seiner Einteilung da sein müsste.

Bene und ich sind ab 8.00 Uhr auf dem Platz um die ersten Wettkämpfer zu empfangen.

Auf einen spannenden Werfertag.
Heinz Losert

k-a-e-i-n-t-werfertag15-10-freitag-12-00-uhr