Archive for the ‘Allgemein’ Category

Starke Zeiten von Leo Burger und Henriette Ochs in Sindelfingen

Freitag, Februar 23rd, 2024

Bericht von Bruno Ledwig

Schülernachwuchsmeeting im Sindelfingener Glaspalast

Mit Henriette Ochs (W09) und Leo Burger (M11) hatten wir 2 große Nachwuchshoffnungen über 800m am Start.

Den Anfang machte die erst 9-Jährige Henriette Ochs über die 4 Hallenrunden.

Da es für die U10 keine Wettkämpfe gab, musste Henriette bei den 10-Jährigen Mädchen starten. Insgesamt waren 31 Athletinnen in 4 Zeitläufen am Start und Henriette startete im 4. und letzten Zeitlauf.

Henriette gewann ihren Zeitlauf in 2,53.10min. knapp vor der 1 Jahr älteren Carolina Torres (2,53.37min.). Schneller waren nur Noelie Möck (LV Pliezhausen – 2,48.57min.) und Magdalena Niemann (LV Donaueschingen – 3,52.56min.)

Mit dieser Zeit verbesserte Henriette ihre PB aus dem Vorjahr um über 5 Sekunden.

Auch verbesserte sie den Vereinsrekord von Madeleine Reuther (2,58.13min.) um ebenfalls 5 Sekunden.

 

Bei den 11-Jährigen Jungs waren 22 Läufer über die 800m am Start. Leo Burger war im 2. schnelleren Lauf und beendete diesen als Dritter in fantastischen 2,36.48min. und zu Platz 1 fehlten dann nur 1,04sec..

Auch Leo verbesserte seine PB (2,52.82min. aus Niederstetten 2023) deutlich um über 16 Sekunden und auch den Vereinsrekord von Lukas Reuther von 2,53.12min. pulverisierte er.

 

Fazit:

 

Henriette und Leo befinden sich in bestechender Frühform und setzten sich zum Teil gegen die besten Athleten aus der Region Stuttgart und Böblingen durch.

Vor allem die 9-Jährige Henriette stzte sich gegen viele 10-Jährige aus den Topvereinen KSG Gerlingen (reiner Laufverein), VFL Sindelfingen, SPVGG Renningen, usw. erfolgreich durch.

Auch die deutlichen Bestleistungen und Vereinsrekorde zeigen, das unsere Talente hervorragend in Igersheim Woche für Woche trainiert werden.

 

Glückwunsch an beide Athleten für diese tolle Leistung.

 

Silber für Elis Ruess bei Württ, Meisterschaften im Kugelstoß

Freitag, Februar 23rd, 2024

 

Bericht Ulm – Sindelfingen von Bruno Ledwig

an 3. und 4.2. fanden in Ulm und Sindelfingen die Halleneinzelmeisterschaften der Schüler/innen der U16 statt.

Während am Samstag in Ulm (ohne Rundbahn) die Technischen-, Sprint- und Hürdendisziplinen auf dem Programm standen, wurden am Sonntag in Sindelfingen wegen der 200m Rundbahn, die Laufstrecken 300m, 800m und die 4x100m Staffeln ausgetragen.

 

Wettkampf Ulm (Samstag):

Der lange verletzte Elias Ruess (M14) entschied kurzfristig, dass er in Ulm an den Kugelstoßwettkampf teilnehmen möchte.

Am Freitag gab es dann noch ein Techniktraining (mit der 2kg Kugel) mit Benedikt Ledwig.

In Ulm waren neun 14-Jährige Kugelstoßer am Start und Elias war mit 10,53m (3kg Kugel) aus dem Vorjahr auf Platz 4 aller Meldeleistungen.

 

 

Elias begann mit 09,40m und steigerte sich danach auf 10,38m und 10,58m.

Zur großen Überraschung konnte nur der Topfavourit Clesio de Carvalho von der LG Steinlach-Zollern mit 13,79m Elias schlagen.

Verletzungsbedingt ohne Athletiktraining in der Vorbereitung, in Ulm erstmals eine 4kg Kugel in der Hand (weil wir von keinem Hallenwettkampf ausgegangen sind) und dann die Vizemeisterschaft von Württemberg zu holen, sind schon mehr als beeindruckend.

 

Wettkampf Sindelfingen (Sonntag):

In Sindelfingen starteten unsere 3 Laufspezialisten Hellena Hugenberg (W14), Lukas Frank (M14) und Maximilian Schaaf (M14) über die 800m.

Für alle 3 waren es die ersten Hallenläufe. Hier sind die Runden 200m lang und die engen Kurvenradien mit erhöhten Außenbahnen, das muß man gewöhnt sein.

Den Anfang machten die 15 Läufer der männlichen M14, diese wurden in 2 Zeitläufen eingeteilt.

Maximilian (2,24.36min. – 6. Meldezeit) und Lukas (2,24.7min. – 7. Meldezeit) hatten Glück das sie mit ihren Meldezeiten in den schnellsten Lauf gesetzt wurden.

Maximilian ging das Rennen mutig mit hohem Tempo an und Lukas folgte ihm auf Platz 2.

Nach 400m übernahm der spätere Sieger, Yassin Bouchti (Sport Union Neckarsulm) die Führung. Lukas blieb mit größerem Abstand dran, leider musste Maximilian seinem hohem Anfangstempo Tribut zollen und rettete sich muskulären Krämpfen ins Ziel.

 

Mit 2,20.71min. verbesserte Lukas seine PB um 4 Sekunden und belegte einen sehr guten 6. Platz und zu Platz 1 fehlten nur knapp 3 Sekunden.

 

Lukas zeigt sich Dank seinem großem Trainingsfleiß und harten Crossläufen (Vorbereitung) in sehr guter Frühform und der Vereinsrekord von Lukas Reuther von 2,15.81min. wird bald schon fallen und die D-Kader Norm von 2,11.00min. über 800m sind dann auch nicht mehr weit.

 

Maximilian Schaaf lief mit 2,27.60min. ein für ihn gutes Rennen, nur 3 Sekunden über PB in der Halle sind O.K. und im Gegensatz zu Lukas fehlen ihm die regelmässigen Wettkämpfe.

 

In der Klasse W14 gingen 23 Mädchen in 2 Zeitläufen an den Start. Hellena Hugenberg ging gehandicapt an den Start, sie musste krankheitsbedingt den ganzen Dezember pausieren und befindet sich erst seit 4 Wochen wieder im Training.

Hellena startete mit 10 weiteren Läuferinnen im zweiten, schnelleren Lauf.

In diesem Lauf machte von Anfang an Nathalie Schmidt von VFL Sindelfingen mächtig Tempo und Hellena hielt sich clever im Mittelfeld. Am Schluß überholte die Neckarsulmerin Mia Sewell noch die Führende Nathalie Schmidt und Hellena folgte als sechste ins Ziel.

Mit 2,31.89min. verbesserte Hellena ihre PB um knapp eine Sekunde, eine klasse Leistung, angesichts der aktuellen Trainingsphase.

 

Mannschaft U10 siegt unter 11 Mannschaften in Crailsheim

Freitag, Februar 23rd, 2024

 

 

Nach dem sehr erfolgreichem Hallensportfest in Lauda setzten die Igersheimer ihre Siegesserie in Crailsheim fort. Besonders im Team Mehrkampf der U10 waren sie das Team, das durch die Bank solide Leistungen durch die gesamte Mannschaft zeigte.

11 Mannschaften waren am angetreten um im Hoch-Weitsprung, 40 Meter Sprint und einer Hindernisstaffel den Sieger zu ermitteln. In jeder Disziplin wurden die einzelnen Mannschaftsergebnis in einer Rangliste erfasst. Und so über alle drei Disziplinen zusammengeführt. Die Mannschaft mit den wenigsten Punkten war dann der Sieger.

Die Mannschaft LG Hohenlohe mit Alissa Laska, Henriette Ochs, Anna Otto und Lilija Krisciunaite siegte mit 6 Punkten vor der TESG Schnaitheim/ / Punkte und DJK Elwangen/ 8 Punkte.

Nach dem sehr erfolgreichem Hallensportfest in Lauda setzten die Igersheimer ihre Siegesserie in Crailsheim fort. Besonders im Team Mehrkampf der U10 waren sie das Team, das durch die Bank solide Leistungen durch die gesamte Mannschaft zeigte.

11 Mannschaften waren am angetreten um im Hoch-Weitsprung, 40 Meter Sprint und einer Hindernisstaffel den Sieger zu ermitteln. In jeder Disziplin wurden die einzelnen Mannschaftsergebnis in einer Rangliste erfasst. Und so über alle drei Disziplinen zusammengeführt. Die Mannschaft mit den wenigsten Punkten war dann der Sieger.

Die Mannschaft LG Hohenlohe mit Alissa Laska, Henriette Ochs, Anna Otto und Lilija Krisciunaite siegte mit 6 Punkten vor der TESG Schnaitheim/ / Punkte und DJK eElwangen/ 8 Punkte.

In der Klasse W12 siegte Lina Walter mit Besteleitung beim Kugelstoßen von 6,46 Meter. Und im Hochsprung belegte sie mit guten 1,29 Meter den 2. Platz.

Ines Hofmann war über die 50 Meter nicht zu besiegen. In der Addition von zwei Läufen belegte sie sicher den 1. Platz in 15,74 Sekunden vor Lili Zwanziger/Rot am See, die auf 15,89 Sekunden kam. Beim Hochsprung reichte es auch für sie zum 2. Platz mit 1,35 Meter. (hl)

Foto: Das Team der Mannschaft U10 siegte klar unter 11 Mannschaften beim Hallenwettkampf in Crailsheim. Von Links Lilija Krisciunaite, Anna Otto, Henriette Ochs und Alissa Laska.

 

 

In der Klasse W12 siegte Lina Walter mit Bestleistung beim Kugelstoßen von 6,46 Meter. Und im Hochsprung belegte sie mit guten 1,29 Meter den 2. Platz.

Ines Hofmann war über die 50 Meter nicht zu besiegen. In der Addition von zwei Läufen belegte sie sicher den 1. Platz in 15,74 Sekunden vor Lili Zwanziger/Rot am See, die auf 15,89 Sekunden kam. Beim Hochsprung reichte es auch für sie zum 2. Platz mit 1,35 Meter. (hl)

Foto: Das Team der Mannschaft U10 siegte klar unter 11 Mannschaften beim Hallenwettkampf in Crailsheim. Von Links Lilija Krisciunaite, Anna Otto, Henriette Ochs und Alissa Laska.

 

 

Lina Walter siegt in Gundeslheim

Freitag, Februar 23rd, 2024

Cross in Gundelsheim, das war ein wirklicher Cross. Teilweise schweres Gelände durch aufgeweichten Boden dazukam eine Steigung auf dem Rundkurs, so dass die Läufer richtig gefordert waren

Lina Walter/W12 nutzte die Chance, statt eines Trainingslaufs sich im Wettkampf mit anderen zu messen. Und das mit Erfolg. Sie siegte in der Frauenwertung über 2 Kilometer. Gemeinsam mit den männlichen Teilnehmern erfolgte der Start. Lina war immer im vorderen Bereich. Sie erreicht als vierte das Ziel hinter drei Triathleten von Neckarsulm das Ziel, als schnellste weibliche Teilnehmerin in 10:17,87 Minuten.

Niclas Haak/U18 startet über 4 Kilometer und hatte daher den Rundkurs zwei mal zu bewältigen. Auch über die lange Strecke wurde gemeinsam gestartet. Einen sicheren Sieg gab es durch den Aktiven Yannik Reiß/Neckarsulm. Niclas haak erreichte als Dritter das Ziel und war schnellster der Klasse U18 in 16:57,27 Minuten.

(hl)

Bild Siegerehrung. Für die Sieger gab es Holzscheiben, eine besondere Auszeichnung für die Läufer/innen. Lina Walter in der Mitte des Bildes.

Carlos Fülling bei Ba-wü Meisterschaften in Sindelfingen

Freitag, Februar 23rd, 2024

Bericht von Bruno Ledwig

#

Hallo zusammen,

 

am Samstag 27.01. fanden in Sindelfingen im Glaspalast der erste Teil der Baden Württembergischen Hallenmeisterschaften im Einzel der U18 & U20 statt.

Mit über 800 Teilnehmern war die Halle mehr als voll und einziger Teilnehmer der LG Hohenlohe war der 17-Jährige Carlos Fülling.

Carlos kam im März vergangenen Jahres zur Leichtathletik nach Igersheim und schnell stellte sich heraus, das seine Stärken im Bereich Sprint-Sprung liegen.

Anfang Dezember 2023 startete Carlos beim Hallensportfest in Ulm über die 60m.

Mit 7,66sec. unterbot er die Quali zu den Hallenmeisterschaften in Sindelfingen.

 

In Sindelfingen gingen 31 60m Sprinter der männlichen U18 in 4 Vorläufen an den Start.

Carlos musste im 3. Vorlauf auf Bahn 7 ran und lief ein starkes Rennen. Mit 7,57sec. verbesserte er seine PB um 9/100sec. und lag im Ziel auf Platz 5 in seinem Lauf.

Wie eng das ganze war, zeigt, das zum Finaleinzug unter die besten 8 dann nur noch 13/100sec. fehlten.

 

Mit der 25. Besten Zeit gemeldet und dann auf Platz 17 zu landen sind schon eine sehr starke Leistung.

Wenn man bedenkt das die großen Vereine auch im Winter, in ihren Trainingshallen mit Spikes trainieren können, ist diese Leistung von Carlos noch mehr hervorzuheben.

 

Glückwunsch an Carlos für diese tolle Leistung, bei seinen ersten Landesmeisterschaften.

 

LG Hohenlohe erfolgreichster Verein in Lauda

Freitag, Februar 23rd, 2024

Bericht von Bruno Ledwig

Hallo zusammen,

am Sonntag den 21. Januar 2024 fand in Lauda das traditionelle und 44. Hallensportfest statt.

Insgesamt nahmen 138 Athleten an diesem Event teil.

Mit 38 Athleten aus Igersheim, 12 Athleten aus Schrozberg und Lukas Frank aus Vorbachzimmern, stellte die LG Hohenlohe mit 51 Teilnehmer, mehr als ein Drittel aller Teilnehmer.

Insgesamt erreichten unser Athleten 84 Podiumsplätze von 188.

Mit 34 ersten Plätzen von 68, waren wir wieder einmal der erfolgreichste Verein in Lauda, gefolgt vom Ausrichter ETSV Lauda mit 18 Tagessiegen.

Hochsprung:

Für die größte Überraschung sorgte der 15-Jährige Volodymyr Panchenko im Hochsprung mit 1,46m. Für Volodymyr war es der erste Hochsprungwettkampf. Auch der 1 Jahr jüngere Clemens Pohlan hat mit 1,31m einen tollen Wettkampf abgeliefert. Mit nur einer Hochsprungstrainingseinheit und seinem ersten Hochsprungwettkampf, bewies auch Clemens das unser Hochsprungkonzept mehr als passt. Mein Dank gilt auch an Danilo Pohlan (Sportlehrer am DOG), er gab beiden Athleten wertvolle Tips, was für diese Leistungssteigerung sehr förderlich war.

Auch für die 15-Jährige Lara Blagojevic lief es im Hochsprung bestens, mit 1,35m gab es eine neue Bestleistung. Fast wären es 1,38m geworden, leider fiel die Hochsprunglatte nach einer leichten Fersenberührung.

Sophia Götz (W14) bestätigte mit 1,38m ihr großes Sprungvermögen, nur technische Mängel verhinderten eine bessere Leistung. Sie setzte sich gegen 6 Athletinnen des ETSV Lauda durch.

Fazit:

Die Sprungkraft ist da, die Technik kommt in der nächsten Trainingsphase dazu.

Weitsprung:

Im Weitsprung (Über Sprungbrett auf WBM) gab es viele tolle Ergebnisse

W08: Doppelsieg von Alissa Laska (3,12m) knapp vor Lia Herwarth (3,08m)

W09: Doppelsieg von Henriette Ochs (4,45m) vor Annika Dietzel (3,34m)

M10: 1. Platz: Egor Kerter mit sehr guten 3,65m

In der Klasse M08 gab es einen 3-Fach Sieg von Anton Allmann (2,96m), Anton Nied (2,95m) und Julian Muhler (2,86m) von 16 Teilnehmern.

Auch in der Klasse W10 waren wir nicht zu schlagen.

Elisa Küstner (Schrozberg: 3,27m) und Lana Salch (Igersheim: 3,25) besorgten den nächsten Doppelsieg.

Henriette Ochs (W09 – 3,45m) und Annika Dietzel (W09 – 3,34m) dominierten auch den Weitsprung mit Platz 1 und 2.

Auch in der W08 gab es im Weitsprung einen Doppelsieg durch Alissa Laska (3,12m) und Lea Herwarth (3,08m)

Kugelstossen:

Die 13-Jährige Ines Hofmann verbesserte ihre PB deutlich auf 8,27m und dieses mit „noch“ vielen technischen Fehlern, dennoch gab es für Ines einen überlegenen Sieg . Zur F-Kadernorm von 8,50m fehlen nur noch 23cm.

Große Freude auch bei Lina Walter (W12), mit 6,28m flog die 3kg schwere Kugel erstmals über 6,00m und der Lohn waren Platz 1.

Im Kugelstoßen gab es die größte Leistungssteigerung von der 15-Jährigen Lara Blagojevic.

Mit 8,49m verbesserte sie ihre PB weit um über einen Meter, was knapp Platz gegen sehr starke Konkurrenz bedeutete.

Clemens Pohlan (M14) erzielte in seinem ersten Kugelstoßwettkampf mit 7,77m eine für ihn beachtliche Weite.

Auch der 15-Jährige Volodymyr Panchenko steigerte sich von Versuch zu Versuch auf gute 8,77m. Beide Athleten belegten einen sehr guten 2. Platz.

Bestleistungen gab es hier auch von Emilia Zaffran (W14) mit 6,62m und Mona Menikheim (W14) mit 6,48m.

Fazit: Tolle Ergebnisse, für nur 2 technische Trainingseinheiten in den letzten 12 Wochen.

Es zeigt das unser Kraftzirkel im November und Dezember sehr effektiv war.

800m:

Das man in der Halle auch sehr schnelle Zeiten über 800m laufen kann, bewies der 11-Jährige Leo Burger. Beeindruckend lief er die 8 Runden alleine gleichmässig schnell vorne weg. Ohne Konkurrenz, egalisierte unser großes Lauftalent seine PB von 2,52min. und zeigt sich schon in sehr guter Fühform.

Ein taktisch sehr kluges Rennen lief in der M15 Wertung, Volodymyr Panchenko (2,47min.).

7 Runden lief er hinter dem laufstarken Damain Rudert vom ETSV Lauda hinterher, um ihn in der letzten Runde zu Überspurten.

Lukas Frank (M14) lief ein einsames Rennen vorne weg und gewann in 2,47min..

Dahinter kämpften 4 Athleten um die weiteren Podiumsplätze. Mit einem fulminanten Schlussspurt rang Clemens Pohlan seine Gegner nieder und holte für die LG in 2,55.0sec. den Doppelsieg.

In der Klasse M10 gab es einen harten 3-Kampf um den Sieg. Egor Kerter gewann knapp vor den Schrozbergern Lukas Feuchtmüller und Dian Schreiner.

In der Klasse der 12-Jährigen Mädchen gingen 8 Läuferinnen über 800m an den Start. Lina Walter machte von Anfang an das Tempo und bis auf Adelina Beifuss von den Track & Field Club Mainfranken konnte sie alle abschütteln. Immer wieder versuchte die laufstarke Adelina an Lina vorbeizuziehen, aber Lina konterte clever. In der Runde 6 war es dann so weit und Adelina zog an Lina vorbei und baute ihren Vorsprung auf etwa 7m aus. Aber Lina kämpfte sich wieder heran und überholte ihre Gegnerin wieder und gewann ihren Lauf dann deutlich in 3,04min.. Was für ein starker Siegeswillen von Lina, den sie sich über 28 Wettkämpfen, alleine im Jahre 2023 geholt hat.

Beeindruckend auch die Leistung der 10-Jährigen Lana Salch über 800m. Mit 3,39min. belegte sie einen sehr guten 2. Platz von 8 Teilnehmerinnen.

Fazit:

In der männlichen U12 haben wir mit Leo Burger (M11), Egor Kerter (M10), Lukas Feuchtmüller (M10) und Dian Schreiner (M10) eine sehr starke 3x 800m Staffel.

600m:

In der Klasse W09 gewann Henriette Ochs ihren 600m Lauf in 2,16min. vor Annika Dietzel in 2,30min. Henriette verbesserte ihre PB aus dem Vorjahr um 15 Sekunden.

In der Klasse M08 wurde der Sieger in 2 Zeitläufen von insgesamt 15 Läufern ermittelt. Anton Allmann gewann nach hartem Kampf seinen Lauf vor seinem Vereinskollegen Anton Nied. Leider war dann im 2. Lauf Silas Riegler vom TSV Assamstadt 1 Sekunde schneller.

35m Sprint:

Im 35m Finale belegte Ines Hofmann (W13) mit 5,8sec. den 2. Platz.

Die gleiche Platzierung gab es für Volodymyr Panchenko (M15) mit 5,4sec..

Einen Doppelsieg gab es von Anton Allmann (M08 – 6,3sec.) und Anton Nied (M08 – 6,4sec.) bei den 8-Jährigen Jungs.

Elisa Küstner (W10) gewann deutlich ihr 35m Finale 6,2sec.

Wie im Weitsprung und über die 600m war auch im 35m Sprint in der W09 die Reihenfolge gleich.

Henriette Ochs (W09) gewann in 6,3sec. vor Annika Dietzel (W09) in 6,5sec.

Auf Platz 3 kam im Finale überraschend Ida Himmelein (LG H – Schrozberg) in sehr guten 6,6sec.und sorgte somit einen nächsten 3 Fach Erfolg für die LG Hohenlohe.

Leider konnte unsere Vorlaufschnellste Lia Herwarth über 35m in der W08 mit sehr sehr starken 6,1sec. im Finale nicht mehr antreten.

Dennoch ging der erste Platz mit 6,6sec. an die LG Hohenlohe durch Alissa Laska

 

5er Hopp:

Im 5er Hopp gab es die nächste Überraschung durch Clemens Pohlan (M14). Mit 12,18m zeigte er seine Sprungkraft und siegte hier vor unserem Mittelstreckenspezialist Lukas Frank (M14) mit 11,61m.

Einen Überraschungssieg gab es auch in der weiblichen Jugend W12. Lina Walter sprang mit glatten 10,00m zum ersten Platz gegen weitere 8 gleichaltrigen Athletinnen.

4x100m Staffeln:

In den „4 Hallenrunden Staffellauf“ ist in Lauda zum Abschluß immer die größte Stimmung.

In den weiblichen und männlichen Staffeln von U10, U12 und U14 gingen alle an die LG Hohenlohe.

Gesamtfazit:

Unsere Athleten haben uns alle mehr als begeistert und auch sich gegenseitig angefeuert.

 

In der U16 und U14 sah man, das unser Athletiktraining im Winter sehr gut war. In den nächsten Wochen beginnen wir dann teilweise mit dem Techniktraining.

In den jüngeren Klassen sieht man auch eine tolle positive Leistungsentwicklung unserer Athleten.

Dies ist nur möglich, Dank unseren sehr erfahrenen Nachwuchstrainern, welche unsere Nachwuchstalente auf höchstem Niveau fördern.

Unsere erfolgreichsten Athleten waren:

Lina Walter (W12):             5x Platz 1

Ines Hofmann (W13):          4x Platz 1

Henriette Ochs (W09):        4x Platz 1

Alissa Laska (W08):            3x Platz 1

Anton Allmann (M08):        3x Platz 1

Moritz Weber (M09):          3x Platz 1

 

Am Schluß von meinem Bericht muß ich dem ETSV Lauda auch einmal ein großes Lob aussprechen. Tolles Hallensportfest, Ruhige umsichtige Kampfrichter, sehr gute Organisation, tolle Hallenmoderation, usw..

Auf der Homepage vom ETSV Lauda gibt es viele tolle Bilder und auch die Ergebnisliste

Sorry, wenn ich die ein paar gute Leistungen im Bericht vergessen habe. Es ist nicht einfach bei so vielen guten Leistungen etwas zusammenzuschreiben

Allen 4 Athleten bei den Landesmeisterschaften am kommenden Wochenende in

Ulm – Elias Ruess (M14) Kugelstoßen

Sindelfingen – Hellena Hugenberg (W14), Lukas Frank (M14) und Maximillian Schaaf (M14) über 800m

Viel Erfolg

 

LG Bruno

 

LA Info vom 3.2.2024

Samstag, Februar 3rd, 2024

Hallo,

hier im Anhang die Infos über Bestellung Vereinskleidung und Trikot.

Bitte auf einheitliche Kleidung / rote Vereinskleidung und Trikot bei Wettkämpfen achten.

 

Fotos mit anderen Kleidungen werden nicht berücksichtigt.

 

Bestellung bis 11. Februar möglich. Weitere Infos mit Link per mail. Wer es noch nicht hat unter heinz.losert@googlemail.com anfordern

 

Termine Februar / März – Achtung NEU – Änderung bei Anmeldung Hallenmannschaftswettkämpfe und Stadtlauf.

 

Für Stadtlauf bis 12.2. für Erwachsen und Staffeln bei mir. Jugend bis 17.03. bei mir. Danach eingehende Meldungen können nicht mehr angenommen werden und sind selbst als Nachmeldung vorzunehmen.

 

Anmeldung Kindergartenkinder – Der Kindergarten Artikus hat sich bereit erklärt diese Anmeldung zu übernehmen.  Vielen Danke dafür an das Team des Kindergarten Artikus. Meldungen bitte an kita.artikus@igersheim.de

 

Achtung Mulfingen ist am 24. Februar, erster Termin mit März ist falsch.

 

Die Trainingszeiten  05.02. – 10.02.2024

Dienstag

15.45 – 17.30 Jahrgang 2010 – 2013/2014 – Gruppe Fatouma -Halle/ Outdoor

15.45 – 17.30 Jahrgang 2014 – 2016 Gruppe Martin und Yulia Laska Halle/ Outdoor

16.15 – 18.15 Jahrgang 2012 und älter – Gruppe Bruno – Erlenbachhalle

Mittwoch / Donnerstag Wurftraining mit Martina und Helmut Seher – Zeit auf Anfrage

Donnerstags 18.00 – 19.30 Uhr.  Erwachsenentraining – Erlenbachhalle

Freitag

15.30 – 17.00 Uhr  Löwen und Leoparden Großsporthalle, Umkleide auf der Tribühne. Wechselschuhe für Outdoor mitbringen. Läufe im Freien sind geplant

15.15 – 16.15 Uhr Grashüpfer und Wildkatzen Erlenbachhalle, auf entsprechenden Umkleideraum achten

16.30 – 17.45 Uhr Antilopen Erlenbachhalle, auf entsprechenden Umkleideraum achten

16.30 – 18.30 Jahrgang 2011 und älter –  Gruppe Bruno -Großsporthalle

17.00 – 18.30 Jahrgang 2010 – 2013/14 Gruppe Fatouma- Großsporthalle

 

 

Liebe Grüße

Heinz

 

01 – 03. Monatsinfo – Termine Jan. Februar – März, Änderung Stand 3.2.24.

 

 

Und noch ein Sieg!

Montag, Januar 15th, 2024

Marie Brand, WJU 18, hat über die 3225m Distanz in 11.56 Minuten einen weiteren Sieg für die LG beigetragen. Damit gewann sie nicht nur die AK sondern war auch ingesamt schnellste Läuferin im Feld! Die langen Läufe fanden ab 14.15 Uhr statt, da waren die erfolgreichen Läuferinnen und Läufer schon bestimmt wieder daheim bei heißem Kakao! 🙂

LG Hohenlohe – läuft!

TH

Fleiner Cross mit 4 Siegern 1 x 2. und 1 x 3. Platz für die LG

Sonntag, Januar 14th, 2024

Bei kühlen und trockenem Wetter startete der Fleiner Cross mit dem ersten Lauf in die Saison. Eine sehr erfolgreiche Gruppe der LG Hohenlohe mit 5 Läufern aus Igersheim und 3 Läufern aus Vorbachzimmern machte auf der Rundstrecke auf den Haigern bei Flein auf sich aufmerksam.

In den Klassen W9 mit Henriette Ochs, M10 mit Egor Kerter und M11 mit Leo Burger waren die Rennverläufe gleich. Nach der Geraden am Start beim Einbiegen in den Wald lagen sie in Führung und gaben sie bis zum Ziel nicht mehr ab und siegten jeweils mit großem Vorsprung.  In der Klasse W12 lag Lina Walter lange in Führung und wurde auf den letzten Metern auf den 2. Platz verdrängt.

 

Die Ergebnisse

Strecke 525 Meter

M9. 3. Platz Jakob Frank, 2:03 Minuten

W8 10. Platz Alissa Laska, 2:32 Minuten

W9 1. Platz Henriette Ochs, 1:53 Minuten – Vorsprung auf den 2. Platz 6 Sekunden, Laufzeit aus 2023 betrug 2:08 Minuten

Strecke 750 Meter

M10 1. Platz Egor Kerter, 1:54 Minuten, Vorsprung auf den 2. Platz von 8 Sekunden – Laufzeit aus 2023 betrug 1.56 Minuten

M11 1. Platz Leonhard Burger 2:43 Minuten, Vorsprung auf den 2. Platz von 7 Sekunden

W12 2. Platz Lina Walter, 3:02 Minuten, auf Platz 1 fehlten 3 Sekunden – Laufzeit aus 2023 betrug 3:12 Minuten

W11 10. Platz Larissa Frank, 3:34 Minuten

Strecke 3225 Meter, gemischter Lauf Jahrgänge 2005 – 2010

Lukas Frank kam hinter dem schnellsten des Jahrgangs 2009 mit 1 Sekunde Rückstand als schnellster des Jahrgangs 2010 in 12:05 Minuten ins Ziel

 

die Ergebnisse für 56. Fleiner Cross- Serie 2024- 1. Lauf in Flein am 14.01.2024 sind online:
https://ladv.de/veranstaltung/detail/27826

 

LA — Info, Januar mit Terminen bis März

Mittwoch, Januar 10th, 2024

Hallo,

Hier die erste Info für 2024. Wir wollen 2024 da weitermachen wo wir 2023 aufgehört haben. Um das alles ihren Kindern bieten zu können benötigen wir die Unterstützung der Eltern. Das heißt als Kampfrichter/Helfer bei Wettkämpfen und sonstigen Veranstaltungen zum Helfen und zum Fahren zu den Wettkämpfen. Eine Jahresübersicht der Veranstaltungen/Wettkämpfe erfolgt in den nächsten Wochen ( es fehlen noch ein paar für uns wichtige Termine)

Bitte die Jahrgangseinteilungen und Hinweise auf mögliches Laufen im Freien (Outdoor) beachten und entsprechende Kleidung wie handschuhe, Mütze, Schal, Warnwesten, Blinker mit bringen.

In den ersten drei Monaten benötigen wir Helfer für

12.2. Kassieren Faschingsumzug

2.3. Winterwurf in Igersheim

17.3. Hallenmannschaftswettkämpfe in Weikersheim

 

Die Trainingszeiten 08.01. – 20.01.2024

 

Dienstag

15.45 – 17.30 Jahrgang 2010 – 2013/2014 – Gruppe Fatouma –Halle/ Outdoor

15.45 – 17.30 Jahrgang 2014 – 2016 Gruppe Martin und Yulia Laska Halle/ Outdoor

16.15 – 18.15 Jahrgang 2012 und älter – Gruppe Bruno – Erlenbachhalle

Mittwoch / Donnerstag Wurftraining mit Martina und Helmut Seher – Zeit auf Anfrage

Donnerstags 18.00 – 19.30 Uhr.  Erwachsenentraining – Erlenbachhalle

Freitag 

15.30 – 17.00 Uhr  Löwen und Leoparden Großsporthalle, Umkleide auf der Tribühne. Wechselschuhe für Outdoor mitbringen. Läufe im Freien sind geplant

15.15 – 16.15 Uhr Grashüpfer und Wildkatzen Erlenbachhalle, auf entsprechenden Umkleideraum achten

16.30 – 17.45 Uhr Antilopen Erlenbachhalle, auf entsprechenden Umkleideraum achten

16.30 – 18.30 Jahrgang 2011 und älter –  Gruppe Bruno -Großsporthalle

17.00 – 18.30 Jahrgang 2010 – 2013/14 Gruppe Fatouma- Großsporthalle

Im Anhang auch die Beitrittserklärungen und Teilnahmeerlaubnis zum Training. Viele neue sind für Dezember mit eingeteilt. Alle neuen – wer noch nicht abgegeben bitte die Teilnahmeerlaubnis mitbringen.

Wer sich schon entschieden hat zu bleiben – dann die Beitrittserklärung bitte mitbringen oder per mail schicken.

 

Liebe Grüße

Heinz

01 – 03. Monatsinfo – Termine Jan. Februar – März