Archive for the ‘Allgemein’ Category

Jedermann-Zehnkampf

Dienstag, Januar 7th, 2020

2020 geht es in die 4. Auflage , Termin:  4. / 5. Juli

 

Jeder Donnerstag ist hierzu Training unter der Leitung von Kristin Albert. In der Zeit zwischen 20.00 und 22.00 Uhr findet das Training statt. Im Laufe der nächsten Monate werden alle Disziplinen vermittelt.

 

Jeder der noch einsteigen möchte ist herzlich Willkommen. 

Unter https://jmzk.leichtathletik-igersheim.de/ gibt es aktuelle Trainingsinfos.

 

so sehen Sieger aus – jeder der den 10-Kampf absolviert darf sich als Sieger freuen.

 

Die Teilnehmer 2017

 

hl

 

 

Trainingsauftakt nach den Ferien

Dienstag, Januar 7th, 2020

Allen nochmals ein Gutes Neues Jahr mit Gesundheit und den erwünschten sportlichen Erfolgen.

Am Dienstag 7. Januar geht es wieder für alle weiter.

16.00 Uhr – Gruppe 7/8 – 11/12 Jahre

17.00 Uhr Gruppe ab 10/11 Jahre

Beide mit den Trainerteams: Bruno Ledwig, Benedikt Ledwig, Ruth Nowack, Fatouma Chikh Sad, Bettina Fischbeck, Steffen Hönig, Martina Seher, Christine Geldbach,Heinz Losert.

Beide Gruppen verfolgen den Grundsatz der Igersheimer Leichtathleten “Breitensport für alle und Förderung der Talente”. Sehr gut gelingt diesem Team der Spagat im Training zwischen Leistungssport und Breitensport.

Ab 18.00 Uhr die Gruppe mit Thorsten Heß und Hendrik Ehrenbrink

 

Ab Freitag dann auch wieder die Gruppe der Kleinsten mit dem Trainerteam Harald Michel, Sabinen Dietzel, Fatouma Shick Sad, Andreas Freitag, Heinz Losert.

 

In den Ferien gab es verschiedene Einheiten mit besonderen Schwerpunkten. Recht groß war jeweils die Teilnehmerzahl. Diesen Elan wollen wir in die nächsten Einheiten mitnehmen und dann die kommenden Hallenwettkämpfe angehen.

 

Vorschau auf die nächsten Termine:

12. Januar, Mannheim U18 Halle

12. Januar Flein Cross

19. Januar Dinkelsbühl Stadtlauf

25. Januar Heilbronn-Biberach halle U14/U16

Weitere Infos dazu folgen.

hl

 

Wintergrüße zum Start ins Vereinstraining 2020 der Leistungsgruppe

Montag, Januar 6th, 2020

Grüße aus dem winterlichen Oberhof! Da es in Igersheim morgen besseres Straßenlaufwetter geben soll, treffen wir uns um 18.00 Uhr an der Halle und steigen mit moderat-zügigen Doppelachtern ins gemeinsame Training ein. Jeder nimmt bitte seinen Durchschnitt der 5x1km und multipliziert ihn mit 1.4, dass ergibt dann den Zielwert des letzten Doppelachters. Die 3 Doppelachter davor bitte mit 20-10 Sekunden Zuschlag anlaufen. Anschließend bereiten wir die Läufe mit allgemeiner Athletik mit dem Körpergewicht nach. So gegen 19.30 Uhr sind wir dann damit durch!

Am Donnerstag starten wir um 18.30 Uhr in der Halle mit Starttraining, Start und 1. (bis 3.) Hürde und schließen das Training mit Sprintkoordination ab.

Am Freitag beginnen wir um 17.00 Uhr an der Halle und laufen zur Wiedemann-Runde bei gutem Wetter, sonst bleiben wir bei der Halle. 3x 1km, 2x 1.5km und 1x 500m stehen auf dem Plan, 1-1.5-1 // 1-1.5-0.5 Max. Mit je einer Runde traben und 3-5 Minuten SP. Die vergleichbaren letzten Zeiten als Basis genommen. Anschließend noch Sprintkräftigung mit Gummiband und Schlitten. Ergiebiges Auslaufen dann zum Abschluss.

Das weitere Training legen wir dann mit aktuellen Wetterdaten fest und beziehen auch Wettkampfstarts mit ein.

Bis morgen

TH
P.S. Mein Tablett hat kein PDF daher mal auf diese Art, die weiteren Pläne dann wieder wie gewohnt als Anhang.

Einige Bilder zu Sindelfingen

Donnerstag, Januar 2nd, 2020

Eine Auswahl an Bilder zu Sindelfingen

Ines Hofmann (links) und Lena Knebel

die 6 x 40 Meter Staffel von Links Martina Ghidelli, Lena Knebel, Ines Hofmann, Elias Quandt, Lara Blagojevic – es fehlt Kairon Scott-Backes

Alle Igersheimer Teilnehmer – Von Links Lena Knebel, Ines Hofmann, Blanka Herrmann, Lara Zehnder, Alice Ghidelli, Nelly Breunig, Alea Menikheim, Martina Ghidelli, Lara Blagojevic, Faina Hofmann, Elias Quandt – es fehlt Kairon Scott-Backes.

 

Einige Wechsel wie aus dem Lehrbuch

Donnerstag, Januar 2nd, 2020

Zeitungsbericht vom 28. Dezember 2019

 

Glaspalast in Sindelfingen – ein Begriff bei allen Leichtathleten. Für Profis, talentierte Athleten und Anfänger immer ein Ereignis dort starten zu können. Auch in der nun begonnen Hallensaison ist Sindelfingen wieder Dreh- und Angelpunkt der Leichtathleten aus Baden Württemberg.

Auftakt für die Hallensaison machte die Veranstaltung „Run & Jump“, mit Sprints, Sprunglauf und Staffelläufen. Von der LG Hohenlohe/1. FC Igersheim waren drei Staffeln am Start. Für einige war es neu in dieser seit 2016 unter Denkmalschutz stehenden einzigartigen Halle zu starten.

In der Klasse WU14 mit den Jahrgängen 2007 und 2008 war man mit zwei Staffeln am Start.

Im zweiten Vorlauf begann Startläuferin Alea Menikheim (2007) furios und lief nach 30 Metern schon an ihrer ersten Gegnerin vorbei. Mit einem klasse Wechsel auf Blanka Hermann (2008) konnte diese den Vorsprung ausbauen. Auch der dritte Wechsel von einer stark auftretenden Lara Zehnder auf Nelly Breunig war sehr gut. Mit 28,90 Sekunden lief Nelly Breunig das Quartett überlegen in diesem Zeitlauf zum Sieg. Damit war der Einzug ins Finale der vier schnellsten Staffeln geschafft.

Die zweite Staffel der LG war mit Abstand die jüngste Staffel und präsentierte sich fantastisch. Mit Startläuferin Alice Ghidelli (2008), Martina Ghidelli (2009), Lara Blagojevic (2009) und Faina Hofmann (2008) gab es über die Hallenrunde mit 31,16 Sekunden. eine sehr gute Zeit. Was besonders beeindruckte, war der Wechsel von den jüngsten Athleten dieser Staffel. Martina Ghidelli (2009) wechselte auf Lara Blagojevic (2009) mehr als Lehrbuchreif. Mit 31,16 Sekunden belegten sie den 9. Platz.

Im Finale der schnellsten Staffeln zeigten sich die Igersheimer wieder Sprintstark, doch waren die Wechsel nicht so harmonisch wie im Vorlauf. Mit 29,12 Sekunden belegte man den 3. Platz im Finale.

Für die U12 gab es eine gemischte Hindernis-Staffel über 6×40 Meter. Als Pendelstaffel gestaltet wobei eine Sprintstrecke und eine Bahn mit Hindernissen gelaufen wurde. Es war schon beeindruckend, was Ines Hofmann (2011), Lena Knebel (2011), Kairon Scott-Backes (2010), Elias Quandt (2009), Martina Ghidelli (2009) und Lara Blagojevic (2009) hier in dieser wunderschönen Leichtathletikhalle ablieferten. In der zeit von 1:35,90 Minuten belegte man den 2. Platz hinter Sindelfingen.

(hl)

1. Januar 2020 Rückblick und Ausblick

Mittwoch, Januar 1st, 2020

Ich wünsche allen ein gesundes und friedvolles neues Jahr 2020!

Bereits in den nächsten Wochen stehen tolle Hallensportfeste und Senioren-Meisterschaften an, die wir im Training ansteuern, ohne aber den langfristigen Aufbau für den Sommer 2020 aus dem Auge zu verlieren.
Das Wettkampfjahr 2019 hat reihenweise persönliche Bestleistungen gebracht, die auch zu Top-Platzierungen und Medaillien auf Landesebene geführt haben. Das stimmt optimistisch und macht Lust auf die weitere Entwicklung, gerade weil nicht alle Qualifikationen gelungen sind, bzw. Verletzungen zur Unzeit die verdiente Ernte für all die Trainingseinheiten auf dieses Jahr verschoben haben. Als besonderes Erlebnis wird mir unser Trainingslager in Kinebaum immer im Gedächtnis bleiben. Es war einfach toll! Eine Neuauflage habe ich für 2021 ins Auge gefasst, sofern wir eine Zusage bekommen. Gute Wettkampfergebisse und Kader-Nominierungen sind da sehr hilfreich, daran arbeiten wir! In 2020 wollen wir voll angreifen und haben das Training seit dem Herbst noch einmal auf ein neues athletisches und technisches Niveau angehoben. Es ist eine sportwissenschaftliche Tatsache, dass sich Koordination und Kondition wechselseitig bedingen. Daher entwickeln wir die motorischen Grundeigenschaften Ausdauer, Beweglichkeit, Geschicklichkeit/Koordination und Schnelligkeit harmonisch weiter und sorgen stets für Abwechslung im Training, die jeweiligen Entwicklungsziele immer fest im Blick. Alle, die sich selbst ambitionierte sportliche Ziele setzen und dafür auch gerne und konsequent nach einem fordernden Trainingsplan trainieren wollen, sind bei uns gut aufgehoben, ob Wurf, Mehrkampf, Hürdensprint, Mittelstrecke, Hinderniss- oder Straßenlauf. Das Trainerteam ist breit aufgestellt und freut sich auf jeden Neuzugang, der an sich und die Trainer hohe Ansprüche stellt. Einige sind schon dazu gekommen, was insbesondere dem Lauftraining noch einmal einen richtigen Schub verpasst hat. Hier bieten sich jetzt auch neue Chancen mit leistungsfähigen Staffeln in Erscheinung zu treten. Fünf PhysiotherapeutInnen und eine Ärztin im unmittelbaren Zugriff stellen eine gute sportmedizinische Betreuung sicher.

Am 07.01.2020 beginnen wir wieder mit dem regelmäßigen Vereinstraining, bei brauchbarer Witterung um 18.00 Uhr in Igersheim. Wir Trainer freuen uns auf euch!

Allen einen guten Start in das neue Jahr

TH
P.S. Glückwunsch an Marie Brand, die den Sylvesterlauf in Hengstfeld (5000m, 21.20 Min.) als deutlich jüngste Teilnehmerin gewonnen hat.

Weihnachtsgrüße

Dienstag, Dezember 24th, 2019

Fröhliche Weihnachten

Die Weihnachtsfeiertage und der Jahreswechsel stehen bevor.

Für diese Zeit wünscht das Trainerteam mit Abteilungsleiter allen alles erdenklich Gute, Besinnlichkeit und viel Freude im Kreise der Liebsten.

Zeiten der Besinnung und Erholung stärken uns letztendlich auch für die künftigen Aufgaben.

Das Trainerteam wünscht allen eine schöne Weihnachtszeit und ein gutes neues Jahr.

 

 

Tainingszeiten in den Ferien

Dienstag, Dezember 24th, 2019

In den Weihnachtsferien trainieren einzelne Gruppen an unterschiedlichen Tag. Hierzu die Infos der Trainer beachten.

An den Feiertagen sind die Hallen für alles geschlossen.

 

Trainingstart für alle ist wieder nach den Ferien am 7. Januar 2020 zu den bekannten Zeiten.

hl

Burger und Brand siegen in Ochsenfurt

Dienstag, Dezember 24th, 2019

Zeitungsbericht vom 18.12.2019

Erhöhtes Zipfelmützen-Aufkommen in der Ochsenfurter Altstadt. Hunderte von Läufern bei leichtem Regen unterwegs. Läufer der LG Hohenlohe/1. FC Igersheim bei den Babinis und Schülern am Start. Leonhard Burger und Marie Brand gewinnen ihre Läufe.

„Unser Bambinilauf war noch nie so stark besucht“ so Hubert Karl vom TV Ochsenfurt im Gespräch mit der örtlichen Presse. Unter den 118 Finisher dieses Laufs über 500 Meter waren von Igersheim Selina Schneider, Michael Hönig, Bruno Heckmann und Leonhard Burger mit am Start.

Einige der Läufer und Zuschauer hatten sich Nikolausmützen aufgesetzt und sorgte so für das besondere Flaair.

Leonhard Burger mit der Erfahrung des Laufs von 2018 stellte sich selbstbewusst mit in die vordere Reihe beim Start. Mit der Start-Nummer 100 bestimmte er von Anfang an das Tempo zu keiner Zeit war sein Spitzenplatz gefährdet und er kam mit einigem Abstand zu den nächsten als Sieger in 2:15 Minuten ins Ziel. Damit verbesserte er seine zeit aus 2018 um 18 Sekunden.

Selina Schneider sah man mit einem Lächeln im Gesicht auf den letzten Metern des Laufs. Sie genoss es sichtlich und belegte in dem Gesamtfeld den 18. Platz in 2:45 Minuten. In der Wertung der Mädchen erreichte sie den 5. Platz.

Michael Hönig auf dem 24. Platz in 2:51 Minuten und Bruno Beckmann in 2:58 Minuten auf dem 33. Platz erreichten Plätze im vorderen Bereich des Mittelfeldes und waren mit ihren Leistungen zufrieden.

Im Lauf der U10 stellten sich 66 Mädchen und 78 Jungs dem Starter, was ein großes Gedränge auf den ersten Metern des Laufs brachte. Auf den zwei Runden zu je 500 Metern entzerrte es sich dann etwas, so dass alle Läufer ihr Ziel erreichten. Mona Menikheim befand sich in der Startaufstellung im hinteren Bereich des Feldes und konnte sich im Verlauf des Rennens etwas nach vorne arbeiten.

In der Wertung der Mädchen belegte sie den 11. Platz in 4:22 Minuten.

Marie Brand und Alea Menikheim waren am Start der Klasse U12 über 1,5 km. In dem gemischten Feld waren beide Igersheimer Läuferinnen von Beginn an im vorderen Bereich zu finden. Marie Brand gewann sicher die Wertung der Mädchen. Ihre Zeit in der Ergebnisliste von 5:59 Minuten entspricht aber nicht der tatsächlichen Zeit, da sie aus organisatorischen Gründen nicht der Reihenfolge des Einlaufs einsortiert wurde, aber als sichere Siegerin feststand. Alea Menikheim belegte in 6:00 Minuten den 2. Platz.

Über 200 Läufer gingen im Hauptlauf über 7,5 km an den Start. Frank Menikheim erreichte hier nach 29:11 Minuten auf dem 33. Platz das Ziel in der AK50 belegte er den 2. Platz.

(hl)

 

Michael Hönig, Bruno Heckmann, Selina Schneider (Nr. 97)

Nikolauslauf Ochsenfurt

Sonntag, Dezember 15th, 2019

118 Teilnehmer beimlauf der Bambini – so viel wie noch nie beim Nikolauslauf in Ochsenfurt.

In diesem Lauf siegte Leonhard Burger ganz sicher.

 

hier der Link zum Bericht in der Mainpost

https://www.mainpost.de/regional/wuerzburg/Nikolauslauf-Hunderte-liefen-bei-Regen-durch-die-Altstadt;art779,10367316

 

Weitere Infos über unsere Teilnehmer folgt.