Archiv für Februar 2017

DM U20 in Sindelfingen

Sonntag, 26. Februar 2017

Steigerung im letzten Versuch auf 12.83m. Schöner Abschluss der Hallensaison.

Gut gemacht!

TH

DM U20 in Sindelfingen

Sonntag, 26. Februar 2017

Sophie Stumpf (WJU 18) zieht als 8. ins Finale der U20 DM ein.
Klasse! Aktuelle Weite 12.64m. Jetzt noch 3 Versuche zur Jagd auf die Hallen-PB! Auf gehts!

TH

Wir beginnen mit Lauftraining um 16.30 Uhr

Freitag, 24. Februar 2017

Hallo zusammen!
Wetter passt. Also dann ran!

Erwarte euch zum Start um 16.30 Uhr

TH

Wahl zum Sportler des Jahres / Ausstellung Bartosch

Donnerstag, 23. Februar 2017

Wahl zum Sportler des Jahres

Der Sportkreis Mergentheim ehrt die Sportler des Jahres am 11. März in Igersheim

Dazu sind von uns Jennifer und Patrick Seher nominiert. Die Wahl erfolgt durch Abstimmung der Zeitungsleser. Weitere Infos und Stimmzettel dazu in der Samstagausgabe vom 18. Februar und Wochenblatt von Mittwoch 22. Februar.

Kuchen für Ausstellung Opel Bartosch

Für Samstag und Sonntag 4./ 5. März werden jeweils ca. 15 Kuchen benötigt. Einen Teil haben wir bereits gemeldet bekommen. Bitte weitere Meldungen abgeben.

Danke für das Helfen.

Training in den Ferien – Es entfällt die Freitagsgruppe von 16.00 bis 17.30 Uhr der Kleinsten ab 5 Jahre. Bei allen anderen Gruppen Absprachen mit den Trainern beachten, hier wird an einzelnen Tagen trainiert.

Allen ein närrisches Wochenende.

Hallensportfest in Ingelfingen: 3 Mehrkampfsiege, Oskar Rückert siegt in neuer PB mit der 5kg Kugel

Sonntag, 19. Februar 2017

Mit 11 Athleten fuhren wir heute nach Ingelfingen zum Hallensportfest. Der Wettkampf war in der neuen Sporthalle hervorragend organisiert und es gab sogar elektronische Zeitmessung.

Den Anfang machten Vormittags die Jüngsten Athleten.

Marlene Stegers (W11) begann mit dem Medizinballstoßen, mit 7,10m war sie die Beste.

Es folgte der 2x35m Sprint, mit 6,23sec. und 6,24sec. war sie wiederum bie Beste und baute ihren Vorsprung weiter aus. Auch im Weitsprung war sie mit ihren 3,72m nicht zu schlagen, und somit stand sie bei der Siegerehrung ganz oben auf dem Treppchen, und ließ 11 weitere Athletinnen ihres Jahrgangs hinter sich.

Ganz oben auf dem Siegerpodest fand sich auch unser Jüngste, Faina Hofmann (W09) wieder. Mit der 2. besten Weitsprungweite (3,09m) und dem 2. besten Medizinballwurf lag sie in der Mehrkampfwertung auf Platz 2. Im abschließenden 2x35m Sprint gab es großen Beifall für unsere Athletin. Faina gewann mit großem Vorsprung ihre Sprints (6,50sec. & 6,41sec.), das sind schon klasse Zeiten für eine Athletin, die in diesem Jahr erst 9 Jahre wird.

Bei den Jungs erreichte Roman Schermutzki (M11) mit dem 2. Platz die beste Mehrkampfwertung. Seine besten Leistungen hatte er mit dem Medizinball (7,90m) und im Weitsprung (3,62m).

Marcel Belz (M08) schaffte es ebenfalls, als dritter auf das Podium, und sein Bruder Luca (M10) erreichte mit seinem 6. Platz auch ein gutes Ergebnis in diesen großen Teilnehmerfeldern.

Am Nachmittag starteten dann die U14 bis U20 Athleten.

Hier zeigte Carlotta Peppel (W13) mit 1,40m im Hochsprung (neue PB) und 6,44m im Kugelstoßen ihre besten Leistungen. Sophia Quenzer (W13) hatte im Hochsprung über 1,36m einen klasse Sprung, scheiterte dann über 1,40m nur hauchdünn.

Tabea Schübel (W13) zeigte sich im Kurzsprint stark verbessert, so dass sie nur 2x knapp gegen Carlotta Peppel verlor, auch im Kugelstoßen gab es für sie eine neue PB von 5,95m.

Elisabeth Denz (W13) verbesserte ihre Hochsprung PB von Lauda, in ihrem 2. Hochsprungwettkampf auf 1,20m.

Luisa Wolfram (W12) gewann ihren Mehrkampf gegen weiteren 6 Athleten, stark ihr Sprintergebnis 5,92sec. über 35m.

Oskar Rückert (U18) siegte im Kugelstoßen mit 12,19m und neuer PB.

Im Hochsprung lief es bis 1,64m glatt, alle Höhen bis dahin deutlich übersprungen. Bei 1,68m kam dann der Knick, auf einmal passte gar nichts mehr.

Egal, abhaken das Potential für 1,70m ist da, und diese werden dieses Jahr auf jeden Fall noch fallen.

Am 26. März 2017 findet in Bretzfeld das letzte Hallensportfest in diesem Frühjahr statt.

Dieses ist der letzte Leistungtest, bevor es in die Freiluftsaison geht.

 

BL

LG Hohenlohe auf Platz 12 in Württemberg in der Schülerwertung

Samstag, 18. Februar 2017

Mit 1209 Punkten liegt die LG Hohenlohe bei den 12 – 15-Jährigen Athleten auf einen tollen 12. Platz von 195 Vereinen. Ca. 80 Punkte fehlen von fehlenden Wettkämpfen in der Bestenliste sowie fehlenden Startpassanträgen.

Nachdem in diesem Jahr der Jahrgang 2001 aus dieser Wertung fällt (genau 200 Punkte) muß unser Jahrgang 2005, welcher dieses Jahr erstmals in der Bestenliste gewertet wird, dieses kompensieren. Für Madeleine Reuther, Marie Krug, Luisa Wolfram, Carla Hornung, Mirjam Ulshöfer, Robin Dreyer, Florian Hombach usw. sehe ich ein Potenzial von deutlich über 400 Punkten.

Hier muß unser Ziel sein, alle Möglichkeiten auszuschöpfen um in die Top Ten in Württemberg zu gelangen.

Aktuell haben wir Top-Vereine wie SSV Ulm (1180P.), VFB Stuttgart (783P.), LG Neckar-Enz (513P.), hinter uns gelassen, sowie unsere Nachbarn wie Crailsheim, Schwäbisch Hall, Rot am See, deutlich distanziert.

 

Weitere Ergebnisse:

 

Aktive: 154 Punkte – Platz 28

Jugend: 425 Punkte – Platz 19

Senioren: 127 Punkte – Platz 15

Gesammt: 1922 Punkte – Platz 15 von 275 Vereinen in Württemberg

 

Dieses Ergebnis ist um so mehr hoch anzurechnen, wenn man bedenkt das unser Einzugsgebiet bei etwa 50 bis 60 Tausend Einwohner liegt.

 

Morgen allen Startern in Ingelfingen viel Erfolg.

 

BL

Mehrkampftraining am Dienstag

Samstag, 18. Februar 2017

Hallo zusammen!

Aufgrund von Lehrgängen und Erkrankungen haben wir weniger technische Trainingseinheiten absolviert als vorgesehen. Daher tauschen wir am Dienstag nach dem Lauftraining den konditionellen Inhalt in der Halle gegen Hochsprung und Kugelstoßen aus, auch da wir noch nicht wissen wie die Halle in den Faschingsferien zur Verfügung steht.

Trainingsbeginn ist um 18.00 Uhr!

Trainingsvorgaben für die Tempoläufe:
Annette, Nele, Sara und Sophie 70 Sekunden, Johanna, Melissa, Samira und Sarah 62-56 Sekunden, Janina und Kristin 20-30 Minuten gesteigerter Dauerlauf. Neueinsteiger nach Absprache!

Allen ein gutes Wochenende! Trainingsprotokolle bitte so rasch wie möglich.

Gruß TH

Monatsinfo 02

Dienstag, 14. Februar 2017

Hallo,

Zur Erinnerung die Monatsinfo 02/17

Für die Ausstellung bei Bartosch werden pro Tag ca. 15 Kuchen benötigt.Ich bin mir sicher gemeinsam schaffen wir das wieder.

Gruß
Heinz02 – Faschingsumzug,, sifi, Opel Bartosch

Angepasster Trainingsplan

Montag, 13. Februar 2017

Hallo zusammen!

Das Wetter meint es morgen gut mit uns. Wir werden also um 18.00 Uhr mit den Tempoläufen starten. Ich habe die Zeiten für den hinteren Kreis nach den Eindrücken des letzten Trainings angepaßt und auf 3 Minuten festgesetzt. Damit dauert jetzt eine Trainingsacht maximal 4.05 Minuten. Bitte stellt euch darauf ein.
Aufgrund zunehmender Zahl an Radfahrern, die gänzlich ohne Licht unterwegs sind, bitte ich noch einmal nachdrücklich um helle Kleidung und/oder Reflektoren.
Zielvorgaben:
Sara und Nele: 70 – 75 Sekunden, dafür Trabpause verkürzt
Mehrkämpfer: So um die 65 Sekunden, mit Steigerung in den letzten beiden Läufen
Läuferinnen: 60 Sekunden, maximal 62 Sekunden, bei deutlich davon abweichenden Resultaten muss der Trainingsreiz über eine höhere Anzahl an Läufen sicher gestellt werden.

Das anschließende Hallentraining beginnt mit Kugelstoßen und Hochsprung in 2 Gruppen, so dass die Werfer zuerst mit der Kugel beginnen, alle anderen mit dem Hochsprung. Abschließend besteht die Möglichkeit noch Weitsprung vom Brett auf die gedrehte Hochsprungmatte auszuführen. Hier sollte der Absprungposition besondere Aufmerksamkeit zukommen.

Danke an dieser Stelle für die zeitnahe Übermittlung der Trainingsprotokolle, die Kurzauswertung ist ja jedem bereits zugegangen.

Für die Württembergischen Mehrkampfmeisterschaften in Ulm wurde wie folgt gemeldet:

WJU 18: Sara Quenzer, Sophie Stumpf, Johanna Marseille

Frauen: Kristin Albert, Samira Bopp, Melissa Hofmann, Janina Staudt,
Lisa Würkner.

Bitte jetzt schon beachten:
Die BaWüs in Flein liegen sehr dicht an unseren beliebten Quali-Wettkämpfen zur DM, Ellwangen und Bönnigheim, was zu 3 Wettkämpfen in 10 Tagen führen kann. Insbesondere die 400m Hürden Angebote sind aktuell noch nicht sehr üppig, da haben es die 1500m Läuferinnen oder 800m Läuferinnen besser. Die ersten Abmeldungen für gewisse Zeiträume sind schon eingegangen. Bitte gebt mir bald Rückmeldung zu welchen Zeiten ihr Wettkämpfe bestreiten könnt, damit ich eine Planung vornehmen kann.

Es sind noch 13 Wochen bis zu den BaWüs und noch 15 bis zu den Heidelberger Qualitagen. Diese Zeit müssen wir konsequent nutzen, wollen wir unsere Ziele erreichen.

Bis morgen

TH

Sindelfingen Glaspalast – 3-fach Siegerin Madeleine Reuther (W12) eine Klasse für sich

Samstag, 11. Februar 2017

Es war schon beeindruckend wie unsere LG Athleten im Glaspalast auftraten, vor allem Madeleine Reuther.

 

Als erste Disziplin stand bei den Mädchen W12 die 60m Vorläufe mit 62 Teilnehmern.

Im ersten Vorlauf ging Madeleine deutlich als Siegerin durchs Ziel, leider gab es keine Zeitnahme, so dass dieser Vorlauf nochmals wiederholt werden musste.

In diesem lief Madeleine mit 8,75 die schnellste Vorlaufzeit.

Im 4. Vorlauf lief Marie Krug in 8,92sec. Ebenfalls auf Platz 1, ihre Zeit war die drittschnellste aller Vorläufe.

Einen weiteren Vorlaufsieg gab es überraschend durch Luisa Wolfram, dank verbesserten Laufstil erreichte sie das C-Finale.

Die erste Hiobsbotschaft war die Verletzung von Marie Krug im Zielsprint von ihrem Vorlauf.

Im A-Finale ging sie dennoch an den Start, und erreichte trotz Schmerzen mit 9,07sec. den 7. Platz. Dieses Finale gewann Madeleine Reuther knapp in 8,63sec.

Anschließend ging es zum Weitsprung, hier wurden die 52 Athleten in 2 Gruppen eingeteilt.

Zum Glück durften unsere Athleten in der ersten Gruppe ran, denn dann gab es keine Kollision mit der Staffel.

Was dann passierte war eine Demonstration von Madeleine Reuther, mit 4,62m, 4,52m und 4,66m ließ sie der Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance.

Platz 2 ging an Emily Lichtmaneker von der LG Filder in 4,14m und hier überraschte Luisa Wolfram mit 4,05m und dem 5. Platz.

Schade das hier Marie Krug verletzungsbedingt nicht mehr an den Start gehen konnte, hier war ein Doppelsieg möglich.

Über die 800m kontrollierte Madeleine Reuther die Konkurrenz, und tat nach einem langen Wettkampftag nur das nötigste. Ein kurzer Antritt nach 400m, den Vorsprung bis ins Ziel verwaltet und somit den 3. Tagessieg eingefahren.

Somit war Madeleine die erfolgreichste Athletin dieser Veranstaltung.

Nach 8 Stunden Wartezeit in der Halle durfte endlich unser F-Kader Athlet Lukas Reuther (M14) an den Start.

Im ersten 60m Vorlauf lief Lukas mit 8,34sec. (als 4. schnellster) in das A-Finale.

Über 800m startete Lukas im schnellsten Lauf, nur ärgerlich das die 3 M15 Athleten zu den 8 M14 Athleten gesetzt wurden. Es wurde schon bei der Startaufstellung sehr eng und beim Startschuß wurden die kleinen Athleten gleich nach hinten gespült.

Lukas Reuther musste einen weiten Weg nach aussen gehen, um an die Spitze des Verfolgerfelds zu kommen, denn sein Kaderkollege Samuel Werner war schon über 20m weg.

Lukas versuchte alles um die Lücke zu schließen und musste viel Tempo alleine machen.

Mit 2,23min. war Lukas und ich dann dennoch zufrieden, bei besserem Start wäre er unter 2,20min. geblieben, und der D-Kader Norm in diesem Jahr wieder ein Stück näher gekommen.

Nach nicht einmal 10 Minuten Pause ging es zum A-Finale im 60m Sprint.

Alle 800m Läufer blieben hier unter ihren Vorlaufleistungen.

Weitere Ergebnisse unserer Athleten in der Ergebnisliste.

 

Glückwunsch, an die tollen Leistungen, diese Veranstaltung hatte Meisterschaftsniveau und wir waren vorne mit dabei.

 

BL