Archiv für April 2014

Stabile Wurfergebnisse und gelungene Generalprobe für die Blockwettkämpfe

Sonntag, 27. April 2014

In Neckarsulm fand heute der Hohenloher Werfercup seinen Abschluss. Bei wechselnden äußeren Bedingungen überzeugten alle Starter der LG Hohenlohe mit stabilen Wettkampfleistungen. Herausragend die 12.05m von Kristin Albert im Kugelstoßen, Sophi Stumpf erzielte hier mit 10.32m eine neue PB und auch Lisa Würkner konnte sich im Vergleich zu Schrozberg deutlich steigern und erreichte 10.85m.
Der meist feuchte Diskusring ließ Topweiten nicht zu. Dennoch beeindruckte Jennifer Seher mit einer guten Serie von 4 Würfen über 31m, und auch Lisa Würkner, Ursula Heß und Sophi Stumpf lieferten gute Resultate um die 28,5m ab. Matthias Heß, Patrick und Helmut Seher litten unter zum zweiten Versuch einsetzendem Regen, und konnten so die Bestweiten aus den ersten Durchgängen nicht mehr steigern. 38m, 23m und 35m waren für alle gute Weiten. Im Speer erzielte Kristin Albert 32.98m, mit noch zufriedenstellenden 29m beendete Sophi das Speerwerfen. Matthias sorgte für eine frühe Abreise, da er die geforderten 30m bereits im 2. Versuch warf, und somit gemäß der Wette auf die weiteren Versuche verzichten durfte.
Mit diesen Ergebnissen können alle aussichtsreich in die Mehrkämpfe der nächsten Woche starten. Alle U16er Mädels können mit mind. 25m im Diskus und 10m im Kugelstoßen kalkulieren, was ergänzt mit den bisherigen Leistungen im Sprint, Hürdensprint und Weitsprung eine ordentliche Punktzahl ergeben wird. Somit erhält Neckarsulm den Status einer gelungenen Generalprobe.
Ab 13.30 Uhr war ich gedanklich dann auch noch in Gunzenhausen, hier standen ja 3 Premieren an.(Ergebnisse siehe unten) Die 11.24,32 Min. von Samira sind in Verbindung mit der Zusatzleistung im Block Lauf von Eppelheim (2374Pkte.) die Qualifikation für die erstmals wieder ausgetragenen Deutschen Meisterschaften der M/W 15. Um eine zu frühe Spezialisierung in den Vereinen zu bremsen, müssen alle neben den anspruchsvollen Qualifikationsleistungen, ja auch noch eine Zusatzqualifikation aus einem anderen Disziplinbereich erbringen. Hier ist der Blockwettkampf für die erprobten Mehrkämpferinnen eine eher leicht zu nehmende Hürde, verfügen sie doch alle über das Potential, sogar die weit aus höheren Normen für die Deutschen Blockmeisterschaften in Mönchengladbach zu erfüllen. Genau darum geht es ja nächste Woche für Lisa Würkner, Melissa Hofmann, Sophi Stumpf, Jennifer Seher und auch Samira Bopp. Letztere wird im Block Lauf antreten, und den noch einen fehlenden Punkt sicher noch einfahren können. Kristin Albert startet im Siebenkampf der U23 in Bernhausen. Ihre Zielmarke sind 4300 Pkte., also ebenfalls die Qualifikation zur DM. Mit Mannheim, Karlsruhe und Bernhausen stehen also wieder echte Highlights auf dem Terminplan. Dazu kommen noch die Frankenmeisterschaften im Sprint, Sprung und in den Staffeln. Langweilig wird uns daher sicher nicht, und jeder ist gefordert.

Bis Dienstag!

TH

Samira Bopp läuft Quali für Deutsche Meisterschaften

Sonntag, 27. April 2014

In Gunzenhausen bei den Krummen Strecken liefen Samira Bopp und Sarah Tittl die 3000m. Für Samira war ganz klar das Ziel die Quali zu laufen angegeben. Sie lief etwas zu schnell los, brach dann im mittleren Rennverlauf ein bisschen ein, konnte aber auf den letzen 1000m ihre Reserven aktivieren. Im Ziel hielt die Uhr bei 11:24,32 Min. an und somit wurde die geforderte Qualifikationszeit von 11:30.00 unterboten. Auch Sarah nahm die Herausforderung des Laufes an. Ihr Anfangstempo war auch zu schnell und deswegen verlor sie einige Körner. Am Ende kam sie mit einer Zeit von 12:35,72 Min ins Ziel. Patrizia Lehr lief die 600m. Die für sie unbekannte Strecke meisterte sie in 1:52,8 Min. Damit konnte sie zufrieden sein.

Titeljagd unserer Jüngsten in den nächsten 4 Wochen

Montag, 21. April 2014

Nächsten wichtige Termine unserer Nachwuchsathleten: 6 – 11 Jahre

Untergruppenbach (4. Mai 2014) – Frankenmeisterschaften im Sprinterzweikampf, sowie Kurz und Langstaffel.

Hier sprinten unsere jüngsten 2 mal die 50m (mit 1 Stunde Pause), Frankenmeister ist jener Athlet mit der geringsten Zeitadierung beider Läufe.

Des weiteren geht es hier um die Frankentitel im 4x50m Sprint und 3x800m unseres Nachwuchses.

Mit Carlotta Peppel, Sophia Quenzer, Franka Ziegler, Anna Hellinger, Jule & Miriam Ulshöfer, sowie Madeleine & Lukas Reuther, so wie weiteren Topathleten der unteren Jahrgänge sollte es uns gelingen viele Frankentitel nach Igersheim zu holen.

Ein sehr gut optimierter Zeitplan (4 Disziplinen in 3 Stunden) sowie eine Anfahrtszeit von ca. 1 Stunde sind sehr human.

Kreiskinderturnfest in Althausen-Neunkirchen am 18. Mai 2014:

Der Meldeschluß wurde wegen techn. Probleme auf den 9. Mai 2014 verlegt.

Die Kreismeisterschaften der Schüler finden am 24. Mai 2014 in Buchen statt.

Laut Ausschreibung starten alle Athleten ab 10 Jahre und älter in den Disziplinen Leichtathletik, und die Jüngeren in der Kategorie Kinderleichtathletik.

Dieses heißt somit, dass der Jahrgang ab 2004/2003 keine Kinderleichtathletik macht, sondern seine Disziplinen: 50m Sprint, Weitsprung, Ballwurf, 800m sowie Hochsprung.

Kluge Entscheidung von Buchen, zum Vorteil für unseren Nachwuchs.

Dieses bedeutet Vereinsmeisterschaften des Jahrgangs 2004 unserer Athleten in Buchen!

Bis morgen im Training

B.L.

Allen frohe Osterfeiertage

Freitag, 18. April 2014

Die Ostertage stehen vor der Tür, und damit für alle Tage der Erholung und Familie. Ein Wochenende ohne Wettkämpfe wird ab Mai eher Seltenheitswert haben, umso wichtiger ist es jetzt für alle einmal Abstand zu gewinnen und sich gut zu erholen. Die ersten Wettkämpfe brachten schon viel Gutes zu Tage, Lgler aller Altersklassen, Disziplinen und Trainingsgruppen haben sich von ihrer besten Seite gezeigt. In der noch jungen Saison stehen wir gut da, und werden uns auch noch weiter entwickeln. Nach Ostern werden wir gestärkt die kommenden Aufgaben in Angriff nehmen.

Gesundheit und frohe Ostern

TH

Glückwunsch Patrick zu deinen fantastischen Wurf- und Stoßleistungen in Schrozberg

Dienstag, 15. April 2014

27,70m im Diskuswurf hätten letztes Jahr Platz 1 in der württ. Bestenliste bedeutet,

diesen Platz hatte Oskar Rückert am Jahresende mit 27,65m inne.

Seine Kugelstoßleistung mit 8,49m (währen Platz 8 -württ. Bestenliste 2013) und Speerwurf

mit 27,70m (währen Platz 9 -württ. Bestenliste 2013) bewegen sich ebenfalls auf hohem Niveau, und dieses 8 Wochen (krankheitsbedingt) ohne Training – und die Saison hat erst begonnen.

Da Patrick Seher auch im Sprint und Sprung seine Qualitäten hat, wird auch da sein Name in der Bestenliste vorne auftauchen.

B.L.

Igersheimer Leichtathleten siegen in Weikersheim bei den Hallenmannschaftswettkämpfe

Sonntag, 13. April 2014

In der Weikersheimer Großsporthalle fand heute ein Geschicklichkeitsturnier der Jahrgänge 2001-2008 statt. Von Balanceübungen, Ballwürfe in einen Kasten, Hangeln am Barren, beidbeinige Sprungformen, Seil hochklettern und Hindernisbahn war hier viel Geschicklichkeit angesagt. In der D-Jugend Mädchen (03/04) waren 9 Mannschaften am Start, darunter auch eine Igersheimer Mannschaft. Jule Ulshöfer, Franka Ziegler, Sophia Quenzer, Anna Hellinger und Nayeli Zaffran bewiesen, das sie nicht nur in der Leichtathletik in unserer Region unschlagbar sind, sondern auch in der Vielseitigkeit anderer Disziplinen.Den 2. Platz belegte der starke SV Edelfingen mit Carlotta Peppel vor dem TSV Weikersheim.Unsere beiden jüngere Mannschaften belegten die Plätze 5 und 7.

Glückwunsch an alle erfolgreichen Athleten vom Wochenende

B.L.

Patrick mit 3 tollen PB´s und Jennifer holt 7 Jahre alten Stadionrekord in Schweinfurt

Sonntag, 13. April 2014

Bei dem 19. Werfertag des TV Jahn Schweinfurts konnte Jenny den Stadionrekord auf 31,62 m steigern. Mit einer Serie von 29,36/29,16/31,20/31,62/30,88/30,65 zeigte sie einmal mehr Ihre Beständigkeit im Diskuswerfen und hat somit bei jedem Wurf den bisherigen Stadtionrekord, der seit dem Jahr 2007 auf 28,77 m lag, übertroffen. Zweite wurde Sophia Messingschlager mit einer Weite von 22,43 m.
Helmut Seher warf den Diskus auf 36,39 m und siegte ebenfalls in seinem Wettbewerb.

Beim Werfertag in Schrozberg überraschte Patrick im Diskus mit tollen 27,70 m. Den 400 gr. schweren Speer warf er auf sehr gute 28,80 m und zum Schluß konnte er die Kugel auf 8,49 m stoßen. Für Patrick bedeutet das gleich dreimal PB und das nach einer 8 wöchigen gesundheitsbedingten Trainingspause.
Jennifer konnte einmal mehr mit einer guten Serie und einem Wurf von 32,08 m ihre Form unter Beweis stellen.

Sina Ehrenbrink mit toller Serie und neuer PB Im Hammerwurf in Langenbrand

Samstag, 12. April 2014

Bei herrlichem Frühlingswetter, Sonnenschein und 23° C fand in Langenbrand

(Nordschwarzwald) die offenen Kreismeisterschaften des Kreises Rastatt, Baden Baden und Bühl.

Viele Kaderathleten der ARGE BadenWürttemberg darunter auch Sina Ehrenbrink fanden den Weg in diese idyllische Gegend.

Die Athleten fanden einen sehr schnellen Ring vor, und das Orga-Team um Adi Marxer und Bernd Wörner verbreiteten eine tolle Stimmung.

Schon beim Einwerfen war Sina vom Hammerwurfring beeindruckt, schnell und griffig,

dieses zeigten ihre beiden Einwürfe von ca. 33m und 35m.

Wie beim Einwerfen begann Sina ihren ersten Versuch technisch sehr gut, ihre 2 Drehungen wie auf einer Linie gezogen, noch ohne großem Tempo und ein guter Abwurf über die 35m Linie.

Wir waren überrascht das Sina mit einem so lockeren Wurf auf 36,48m kam und eine neue PB aufstellte, und dieses gleich im ersten Versuch.

Im 3. Versuch kam sie schnell in ihre Drehungen, leider verhinderte ein leichter Wackler in der 2. Drehung eine optimale Abwurfpostion, trotzdem flog der Hammer noch auf respektable 35,60m.

Mit 36,46m, 32,26m, 35,60m, 34,68m, 34,42m zeigte Sina ihre beste Serie im Hammerwurf und aufsteigende Tendenz, bis auf einen Wurf waren alle Würfe mitten im Sektor.

Sina Ehrenbrink wird im Techniktraining mittlerweile von einem Trainerduo trainiert.

Hendrik Ehrenbrink, ihr Vater hat in kürzester Zeit sehr viel Wissen, dank der Kader-Trainingseinheiten und den guten Kontakt zu Verbandstrainer Ralf Mutschler, angeeignet.

Da ich zeitlich mit anderen Nachwuchsathleten sehr eingegrenzt bin, und Sina nur begrenzt trainieren kann, funktioniert diese Kombination mit großem Erfolg.

Der 15 Jährige Tim Stösser (beeindruckte schon in Igersheim mit seiner Wurfgewalt) warf in Langenbrand mit über 65m einen neuen Landesrekord des Landesverband Baden.

Die sympathische Famile hat ihr Kommen zu unserem Werfertag im Oktober schon fest zugesagt, und Tim wird das große Highlight sein.

Morgen geht es mit den Jüngsten nach Weikersheim zum Hallensportfest, hier sind wir mit 3 starken Jahrgangsmannschaften am Start.

B.L.

Werfen tut man mit den Beinen, und…

Samstag, 12. April 2014

die waren heute mehrheitlich doch nicht so ganz frisch. Dafür haben alle dem Sponsorenlauf zum großartigen Erfolg verholfen. So ist es erklärlich, das alle etwas unter ihren PBs oder SBs geblieben sind. Dafür war das gezeigte Engagement und der Wille, das Beste zu erreichen, absolut vorbildlich. Ab Dienstag bereiten wir den Werfertag in Neckarsulm und die Blockwettkämpfe im Mai gezielt vor, trainieren viel an den Anlagen und frischen auch die Kraftreserven wieder auf. Mit mindestens 150 Würfen, 60 Sprüngen und reichlich Hürden und Sprint wird es uns gelingen, der Formausprägung ein gutes Stück näher zu kommen.

Bis Dienstag

TH

Ihr seit Spitze – 2812 Runden

Freitag, 11. April 2014

Imposant der Start zum Sponsorenlauf 2014. Insgesamt traten 95 Läufer/innen an und erzielten 2812 Runden um die Großsporthalle.

Damit wurde die Läufer und Rundenzahl zum Vorjahr fast verdreifacht.

Danke für die großartige Leistung. Es war einfach Spitze wie sich vor allem die Jüngsten ins Zeug gelegt haben und Runde um Runde gelaufen sind.

Hier die Familienwertung

1. Hess / 190 Runden
2. Rosenitsch /168
3. Bopp / 143
4. Quenzer / 117
5. Ullenbruch / 112
6. Lehr / 104
6. Ruess / 104
6. Most 104

Frauenwertung
1. Bettina Weiß / 37
1. Julia Süssner / 37
3. Petra Hess / 35
3. Annette Lehr / 35
5. Rebecca Rückert / 34
5. Susan Eube / 34

Männerwertung
1. Jonas Hess / 54
2. Jörn Geldbach / 52
3. Klaus Würkner / 51
4. Martin Rosenitsch / 49
4. Peter Ruess / 49
6. Alexander Most / 42
6. Anton Bopp / 42

Pokale in den Klassen der Schüler und Schülerinnen gewannen

1997 – Thao-Nhi Hoang / 32
1998 – Samuel Bopp / 39
1998 – Patrizia Lehr / 37
1999 – Hannes Rosenitsch / 43
1999 – Samira Quenzer / 43
2000 – Lukas Ullenbruch / 40
2000 – Teresa Rosenitsch / 39
2001 – Oskar Rückert / 33
2001 – Sara Quenzer / 33
2002 – Julian Zacharias / 36
2002 – Lena Ullenbruch / 35
2003 – Paul Meinczinger / 44
2004 – Leo Geldbach / 44
2004 – Charlotta Peppel / 42
2004 – Anna Hellinger / 42
2005 – Jannick Lenz / 40
2005 – Luisa rosenitsch / 37
2006 – Leonard Boerakker / 36
2006 – Marlene Stegers / 35
2006 – Lea Ehrenbrink / 35
2007 – Samuel Kosmak / 30
2007 – Raphael Ruess / 30
2007 – Alea Menikheim / 30
2008 – Levin Röhling / 20
2010 – Mona Menikheim / 14
2010 – Elias Ruess / 7
2011 – Sarah Wiedmaier / 5
2011 – Janis Gossert / 2011

allen Siegern – Herzlichen Glückwunsch.

Auf ein neues in 2015 – das Ziel 100 Läufer plus X