Archiv für Juli 2010

Fahren nach Schrozberg

Mittwoch, 28. Juli 2010

Fahren nach Schrozberg

Thorsten Heß wie im Training abgesprochen
Jonas Heß
Jonas Landwehr
Jens Kraft

Gramlich direkt selbst
Mit Alexander und Tim Gramlich

Herr Quenzer mit
Samira
Melissa Hofmann
Lisa Würkner

Herr Quenzer bitte mit den Mitfahrern in Verbindung treten wann und wo Treffpunkt ist. Man sollte um 16.15 Uhr in Schrozberg auf dem Sportplatz sein

Familie Lehr selbst

Staudt/Albert/Hildebrandt/Seitz/Kolembar – fahren selbst oder mit Zug.

Allen viel Erfolg

hl

TV-Beitrag Süddeutsche/SR

Montag, 26. Juli 2010

Da auch der Saarländische Rundfunk in St. Wendel war, habe ich mal gegoogelt,ob jemend von uns zu sehen ist. Kristin ist im 200 m Lauf zu sehen. Die Sendung heißt Sport Arena und ist in der sr-mediathek nachzuschauen. Der Beitrag ist zwar leider nur über die saarländischen Athleten, aber Kristin läuft genau neben dieser. Er erscheint ungefähr in der 16. Minute.

http://sr-mediathek.sr-online.de/beitrag.php?id=1973

Mit Leistung aufgewartet – Meisterschaft gewonnen – Glückwunsch Melanie

Montag, 26. Juli 2010

Das ist der Hammer! Melanie Ledwig gewinnt die süddeutschen Meisterschaften im Hammerwerfen der W 15. Und dann bestätigt sie ihre hervorragende Form noch mit dem Vizemeistertitel im Diskuswerfen und erfüllt die D-Kadernorm des Landes Baden-Württemberg. Klasse Melanie. Weiterhin alles Gute für die weitere Saison.

Thorsten Heß

P.S. Heute trainieren wir Stabhochsprung in Lauda. Abfahrt Igersheim ist 18.00 Uhr. Hoffen wir auf freundliches Wetter.

Süddeutsche St. Wendel

Montag, 26. Juli 2010

Eine strahlende Melanie – Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg!!!
Die restlichen LG Athleten waren leider mit ihren Ergebnissen nicht so zufrieden.
Tims 80 m Hürden Vorlauf begann schon mit neuer PB von10.80 sec. Damit war klar, dass er zu den Besten gehört. Im Zwischenlauf 10.83 und im Finallauf senstationelle 10.78 sec. reichten neben dem starken Offenbacher Felix Schulze (10.75 sec.) für den Vizetitel. Wäre der Start etwas besser gelungen, hätte es sogar für den ersten Platz gereicht.
Zwischen Zwischen und Endlauf fand der Weitsprung statt. Da sich der Zwischenlauf um eine halbe Studne verzögerte (sonst war eigentlich alles im Zeitplan) hatte Tim nur noch 2 Einspringversuche, verschenkte dann bei seinen Sprüngen fast einen Meter und sagte dann das Finale ab, da es wichtiger war sich auf das Hürdenfinale vorzubereiten.
Der nächste Tag begann mit Hochsprung um 12.30 Uhr. Alle Hochspringer hatten Schwierigkeiten beim Einspringen, Nichts wollte klappen. Deshalb stieg Tim auch schon bei 1,73 in den Wettkampf ein, übersprang diese und die 1,76 allerdings sehr unsicher und nicht in seiner sonst gewohnten Sicherheit. Die 1,79 m klappten dann erst im 3 Versuch. Bei einem sehr schönen 1,82 Sprung glaubten wir, jetzt sei der Knoten geplatzt, leider fiel die Latte bei 1,85 dann aber doch 3 mal, so dass der Traum vom Titel dahin war. 3. Platz vor Benno Freitag vom SSV Ulm und Falko Nietsch vom ASC Darmstadt, die sich den 1. Platz mit 1,88 teilten.
Sofort ging es mit Speer weiter. Den ersten Wurf musste er auslassen, da er bei der Siegerehrung vom Hochsprung war. Mit dem 2. Wurf 56,40 m setzte er sich auf den 2. Platz, was leider dann im Finale nicht mehr reichte, da Tim mit seinem neuen Anlauf doch etwas zu viel Schwung hatte und 3 x übertrat. Daher reichte es hier nur zum 4. Platz.
Die Württemberger Mannschaft war zusammen sehr erfolgreich. Die Meisterschaften waren super organisiert, das Wetter passte und die Anlage in St. Wendel ist traumhaft schön. Melanie sollte immer zu spät kommen, wenn solche Leistungen dabei herauskommen ;))

Sensation bei den Südd. In St. Wendel – Melanie holt Gold und Silber

Sonntag, 25. Juli 2010

Melanie Ledwig (W15):

Hammer: 43,33m (PB) – 1. Platz

Diskus: 34,42m (PB + Kadernorm) – 2. Platz

Tim Nowak (M15):

Hürden: 10,80sec. (PB) – 2. Platz

Weitsprung: wegen Kollision mit Hürdenendlauf abgebrochen

Hochsprung: 1,85m ? – 3. Platz ?

Speer: nicht mehr mitbekommen

Später mehr

Gruß Bruno

Grillen – Dienstag 27. Juli – 19.30 Uhr

Sonntag, 25. Juli 2010

Nachdem am Freitag das Wetter nicht so mitspielte – es aber trotz Regen noch ein spontanes Grillen gab – werden wir am Dienstag nochmals alles zum Grillen vorbereiten.

Und freuen uns auf einen gemütlichen Abschluß vor den Ferien.

hl

Absage Grillen am Freitag

Freitag, 23. Juli 2010

wetterbedingt wird das Grillen für heute abgesagt.

Möglicher Ausweich-Termin am Dienstag 27.7. wird heute im Training besprochen.

Bitte auf dei Homepage schauen.

Bis zum Training.

hl

Detailplanung bis zur “Deutschen” im Achtkampf!

Mittwoch, 21. Juli 2010

Hallo!

Nachstehend die Trainings- und Wettkampfplanung bis Hannover:

22.07.2010
Stabtraining in Lauda

23.07.
Hochsprung und Wurf

26.07.2010
Stab in Lauda

27.07.2010
Hoch- Weitsprung Kugel Speer,
2x 8x 200m in 33 – 35s mit 40 s Pause

29.07.2010
Schrozberg Wettkampf

30.07.2010
Diskus, Hürden Stabgrundlagen

01.08.2010
Balingen

03.08.2010
Stab- in Darmstadt

05.08.2010
2x 8x 200m in 33 – 35s mit 40 s Pause, 5 Minuten Serienpause

07.08.2010
5x 400 in 72s mit 800m Trabpuase in 4 Minuten

Bitte am Freitag Rückmeldung geben, verbindliche Termine/Uhrzeiten festlegen.

Wir haben die Chance uns unvergeßliche Erinnerungen zu verschaffen, laßt uns alles dafür tun.

Thorsten Heß

Fahrplan bis Hannover

Dienstag, 20. Juli 2010

Die Achtkampf-Mannschaft nimmt noch einmal richtig fahrt auf, denn es stehen noch Wettkämpfe und forderndes Training in den nächsten 3 Wochen an.

Wettkampfüberblick:

Hoch- und Weitsprungwettkampf in Schrozberg (Alle)
Württembergische am 01.08.in Balingen (M15)
Stabhochsprung in Darmstadt am 03.08.??? (8-K)

Trainingsübersicht:
Techniktraining an den Vereinstrainingstagen
2x 2x 8x 200m in 33- 35Sekunden
2x 5x 400 im 1000er Renntempo mit 800m traben in 4 Minuten
2x Stabhochsprungtraining auf Anlage in Lauda

Letzte Belastung am 9.8.2010

danach Regeneration!

13.08.2010 Anreise nach Hannover

Feinplanung diese Woche im Training

Bis heute Abend

TH

Hoffnungsvoller Stabhochsprung und ungenutzte Chancen im Diskus

Montag, 19. Juli 2010

Der Hauptgrund für die Anreise nach Esslingen war Sicherheit im Stabhochsprung über die 2.20m zu gewinnen. Dieses gelang souverän, alle sprangen über 2.40m. Hier sind mit anderem Stabmaterial noch ein – zwei Höhen drin. Das macht zuversichtlich für Hannover.

Da es sich anbot, wollten die drei Starter noch Diskuswerfen. Mit reichlich Charme und Nachmeldegebühr konnte ihnen der Trainer dies auch ermöglichen, waren die Athleten selbst doch aus formalen Gründen am Wettkampfbüro gescheitert. das Einwerfen bei herrlichem Wetter und traumhaftem Tragewind lies einen guten und unbeschwerten Wettkampf erwarten.

Doch dann – welch Grausen!!!

Als hätte sie jemand ausgeknipst eierten die drei Helden durch den Ring. Zwar waren die Weiten nicht schlecht, aber die Darbietung im Ring und zwischen den Würfen war kaum zu ertragen. Es war Bestweitenwetter, ein hervorragender Ring, ein überschaubares Teilnehmerfeld – so etwas muß man deutlcih besser nutzen. Haken hinter! Fertig!

Am Dienstag steht für die Mädels Werfen und Stoßen, gefolgt von Hürdensprint an. Die Jungs beginnen mit Hürden, dann Weit-/ oder Hochsprung und enden mit Würfen. Die Achtkampfmannschaft wird benannt werden und sollte sich noch Übungstermine in Lauda organisieren, an denen alle, zumindest alle, die keine 3m springen, gemeinsam mit mir teilnehmen können.

Bis morgen

TH