Archiv für Juni 2016

Nelly Breunig (W8) springt mit 3,40m neuen Vereinsrekord – 23 “LG Athleten” auf dem Podium

Donnerstag, 30. Juni 2016

Das war schon Klasse von der 8-Jährigen Nelly Breunig, mit 3,40m den 17 Jahre alten Vereinsrekord von einer damals überragenden Patricia Käppel (3,35m) zu brechen. Mit dieser Weite belegt sie aktuell Platz 18 in der deutschen Bestenliste (von 1879 8-Jährigen Weitspringerinnen)

Auch die 8,8sec. von Faina Hofmann (W8) sind aktuell Platz 6 in der Vereinsbestenliste, gewonnen hat aber unsere Vielseitigste Athletin, Blanka Hermann.

Mit 9,2sec (über 50m), 3,12m (im Weitsprung), 20,50m (im Schlagball) und 9,50 Punkte (Turnen) ließ sie 23 Athletinnen hinter sich.

Mit Blanka Hermann, Faina Hofmann, Nelly Breunig, Elisabeth Schütte, Malaika Ross und Dana Kuhn haben sich sechs 8-Jährige Mädchen für das Gaufinale in Crailsheim qualifiziert.

 

Leider sind in der Ergebnisliste noch einige Lesefehler, deswegen nur dieser kurze Auszug auf unserer Homepage

 

BL

Kreiskinderturnfest in Igersheim – Viele Igersheimer Siege, strahlende Gesichter und Bestleistungen im Weitsprung

Montag, 27. Juni 2016

Fast 400 Kinder in Igersheim beim Kreiskinderturnfest  – Dank der vielen Helfer; vor allem von unserer Seite, gab es vom Ablauf keinerlei Probleme. Es gab viele strahlende Gesichter, wegen sehr guter Leistungen. Eine davon war die erst 10jährige Lea Ehrenbrink, sie sprang mit 3,33m im Weitsprung erstmals über 3m und im Schlagball gab es mit 21,50m, eine weitere PB. Der Lohn war die Silbermedallie einer strahlenden Athletin, hinter Nele-Maxima Siegl welche mit 3,80m im Weitsprung ihre beste Leistung hatte, und für einen Doppelsieg sorgte.

Das unser Weitsprungtraining passt, zeigen auch die Bestleistungen von unseren 12-jährigen Mädchen Sophia Quenzer (4,40m), Carlotta Peppel (4,46m), Anna Hellinger (4,37m).

Auch unser Neuzugang Luisa Wolfram (W11) sprang mit 4,22m erstmals über 4,00m, und mit 7,9sec. über 50m zeigte sie ihr gutes Sprintvermögen.

Mit diesen Leistungen siegte sie überlegen in ihrem Jahrgang, wie auch Paul Rückert (M13), Robin Dreyer (M11), Alea Menikheim (W09) usw.

In der W08 Wertung hatten wir 11 Mädchen am Start, welche einen sehr guten Eindruck hinterließen.

Leider habe ich noch keine Ergebnisliste, sondern nur das was ich am Rande mitbekommen habe. Mehr dazu wenn ich eine detailirte Ergebnisliste habe.

 

BL

 

Melissa Hofmann läuft über 400m Hürden die Qualifikation zu den “Deutschen”

Samstag, 25. Juni 2016

Melissa Hofman nutzte die Gunst der Stunde und gewann ihren Zeitendlauf in Pb von 66.21 Sekunden. Dies brachte ihr den 5. Platz in der Endabrechnung beider Zeitendläufe ein und auch das Startrecht bei der U18 DM in Mönchengladbach. Ein Platzregen hatte zuvor zwar den Zeitplan durcheinandergebracht und alle Wettkämpfe unterbrochen, doch danach war die Luft herrlich frisch und um ungefähr 10 Grad kühler. Die Laufbahn war gut abgetrocknet und es herrschte fast Windstille. Nach 3 Wettkämpfen mit schlechtem Wetter hat es dieses Mal gut gepasst. Klar, dass die Freude bei Athletin, ihrem Vater und dem Trainer groß war. Auch über SMS, soziale Medien und Telefonate kamen spontane Glückwünsche an, hatten doch Trainingskameradinnen und Fans den Live-Ergebnisdienst stets im Blick. Damit ist die LG Hohenlohe bereits schon jetzt in Lauf (Melissa), Sprung (Samira Quenzer) und Wurf (Jennifer Seher und Sophie Stumpf) bei den Deutschen Meisterschaften der U18 in Mönchengladbach vertreten. Das ist herausragend!
Gerne gratuliere ich Melissa auch an dieser Stelle noch einmal zu ihrem großartigen und flüssigen Lauf. Jetzt kann sie sich bei der DLV-Junioren Gala in Walldorf ohne jeden Druck präsentieren. Klasse Melissa!

TH
image

Hagen Weigand mit PB zur Bronzemedaillie

Samstag, 25. Juni 2016

Bei den Süddeutschen Meisterschaften flog Hagen Weigand von der LG Hohenlohe zu einer neuen PB von 12.84m im 6.Versuch und eroberte sich damit das Treppchen. Der Konter des bis dahin auf dem 3.Rang liegenden Dreispringer blieb aus. Hagen begann mit guten 12.71m, was auch schon PB bedeutete, ließ gute Sprünge folgen und dann den 5. Durchgang aus, um Kräfte zu sammeln. Diese brachte er dann in einen schnellen Anlauf ein. Ein schneller und flacher Hopp, gefolgt von einem weitem Step und abgerundet durch einen hohen Jump mit guter Landung ergaben dann genau diese 12.84m, die ihm die Bronzemedaillie der MJU 18 im Dreisprung einbrachten. Seit dem Ländervergleichskampf im letzten Sommer hat sich Hagen um rund 1.5m gesteigert. Sehr beachtlich. Wie schon vor Ort, möchte ich auch hier noch mal herzlich gratulieren. Das war eine saubere Vorstellung!

TH
image

1xGold, 4xSilber und PBs bei den württemberigschen Meisterschaften der U16

Samstag, 25. Juni 2016

Am Wochenende fanden in Dagersheim die Württembergischen Meisterschaften der U16 statt. Hier holte Patrick Seher den Württembergischen Meistertitel und zweimal Silber. Oskar und Sara konnten ebenfalls jeweils den zweiten Platz für die LG Hohenlohe belegen.

 

Obwohl Patrick auf den ersten Versuch im Hammerwurf aufgrund des Startes beim Speerwurf verzichten mußte, kam Patrick gut in den Wettkampf und konnte sich mit einer neuen PB von 32,12m vor Maximilian Hümmer von der LG Steinbach setzten, der den 4 kg Hammer auf 25,72m warf. Damit sicherte sich Patrick den Württembergischen Meistertitel.

 

Die größte Überraschung war wohl sein 2. Platz im Speerwurf, denn Patrick war laut Meldeliste auf dem 8 Rang und hatte noch keinen Wettkampf mit dem höheren Wettkampfgewicht des Speeres, das ab der M14 bei 600 g liegt. Hier gelang ihm im 3. Versuch der entscheidende Wurf und der Speer flog auf tolle 41,59m und so wurde Patrick sehr guter Vizemeister vor Joshua Genter der den Speer auf 39,29m warf.

 

Aufgrund des engen Zeitplanes wurde es für Partick sehr schwierig die vielen Starts gut zu bewältigen und so kam es dann auch, dass sich Patrick bei seiner Spezialdisziplin dem Diskuswurf in den ersten Versuchen gleich alles klar machen wollte. Zusätzlich zog sich das Diskuswerfen auch aufgrund des Teilnehmerfeldes in die Länge und da zeitgleich das Hochspringen stattfand war er sehr angespannt und konnte nicht mehr die Lockerheit finden, die er im Training zeigte. Trotzallem warf er den 1kg schweren Diskus auf 38,58m und erreichte somit einen weiteren Vizetitel und seine 3 Medaille bei diesen Württembergischen Meisterschaften. Leider kam Patrick dann doch etwas zu spät zum Hochspringen, denn die Latte lag da schon auf 1,64m. Und diese Höhe mit 14 Jahren ohne Einspringen gleich zu schaffen ist fast unmöglich.

 

Weiter stellte Patrick im Kugelstossen eine neue PB mit 11,17m auf und erreichte einen guten 7. Platz. Das Teilnehmerfeld lag bis zum Schluss sehr eng zusammen, denn für den 2. Platz fehlten nur 38 cm.

 

Leider befand sich die Diskusanlage im Durchgangsbereich des Stabhochsprunges und so mußten alle Werfer oft ihre Würfe abbrechen, um die durchlaufenden Sportler und Zuschauer vorbei zulassen. Das erschwerte natürlich die Konzentration und das Werfen ungemein.

 

Nachdem Oskar in der Meldeliste der M15 auf dem 6. Platz lag, überraschte er im Diskuswurf seinen Trainer Wilfried Hack und belegte mit 39,80m einen guten zweiten Platz. Erster wurde Robin Vrbek vom VfB Stuttgart mit 41,09m. Somit bestätigt Oskar einmal mehr, dass die 40 m nicht mehr lange auf sich warten lassen.

 

Weiter ging des dann für Oskar zum Speerwurf. Hier zeigte der Fünfzehnjährige beständige Würfe um die 40m und konnte in 5. Versuch seine PB auf 43,42 m steigern. Und kam damit auf einen guten 4. Platz.

 

Beim Kugelstoßen hatte Oskar Pech, er stieß die 4 kg Kugel auf 12,02m und erreichte wegen 2 cm nicht den Endkampf.

 

Sara kam nicht so gut im Wettkampf zurecht, da sie ihr Trainer Hendrick Ehrenbrink aufgrund eines Unfalles nicht betreuen konnte. Trotzdem warf sie den 3 kg Hammer auf 34,99m was ihr den 2. Platz brachte.

 

Glückwunsch an alle

Monatsinfo Juli

Samstag, 25. Juni 2016

Hallo zusammen,

zu Beginn Dank an alle Helfer beim heutigen Tag der Vereine.

Im Anhang die Monatsinfo Juli.

Es stehen viele wichtige Wettkämpfe an. Zu den in der Monatsinfo aufgeführten Wettkämpfen kommen noch einige Meisterschaften, zu denen man Qualis benötigte, diese sind nicht aufgeführt. Diese Meldungen wurden über die Trainer größtenteils schon abgegeben.

Staffeln in Osterburken. Einige Abmeldungen sind eingegangen. Die per mail eingegangen sind in die Liste bereits eingearbeitet. Einträge an der Infowand sind noch nicht erfasst. Dies wird nach dem Wochenende gemacht.

Zwischenstand Firmenlauf: Anmeldung 42 Firmen mit 507 Teilnehmern.

Allen Viel Erfolg am Sonntag bei den verschiedenen Wettkämpfen.

Monatsinfo, Juli

Staffel Osterburken 2016 – BEginn Veränderung zu 2015, Stand 19.06

Letzte Infos fürs Wochenende

Freitag, 24. Juni 2016

Samstag
Helfer für Tag der Vereine 10.00 bis 14.00Uhr
Bruno Ledwig, Anja Ehrenbrink, Paul und Oskar Rückert, Leo Geldbach,Noah Zoller, Heinz Losert

Aufbau Turngeräte ab 17.00 Uhr
Harald Michel, Herr Grieser, Heinz Losert

Sonntag
Kuchen und Helfer scheinen jetzt zu passen

Eintreffen der Kinder für Leichtathletik, Jahrgang 2001 bis 2008 zwischen 9.00 und 9.15 Uhr, Beginn um 9.30 mit Antreten der Riegen

Kitu-Cup
Eintreffen der Kinder 9.30 Uhr, Ausgabe der Wettkampfkarten 10.00 Uhr Wettkampfbeginn 10.15 Uhr
Siegerehrung Kitu-Cup: Im Anschluss werden die Karten ausgewertet und gleich Siegerehrung gemacht

Siegerehrung Leichtathletik und Turnen gegen 14.00/14.30 Uhr

Allen Helfern schon mal vielen Dank und den Athleten viel Erfolg bei den Wettkämpfen.

Heinz Losert

Einteilung für Sonntag

Helfer Kreiskinderturnfest 2016

Helfer Kreiskinderturnfest 2016

….Latte bei 1.70 m ist liegengeblieben…

Freitag, 24. Juni 2016

Samira hat vorhin beim Bühler Hochsprungmeeting die 1.70 m übersprungen, und darf zu den deut. Meisterschaften fahren.

Habe leider keine Bilder.

 

Plan für Sonntag, 5 Kuchen werden noch benötigt

Freitag, 24. Juni 2016

hier die Einteilung für Sonntag, Stand Freitag 11.00 Uhr.

Zu den vorigen Einteilungen hat sich für Pers/Riegler/Steinegger Änderungen ergeben.

Benötigt werden noch ca. 5 Kuchen

und

2-3 Helfer für die Küche ab ca. 11.00 /11.30 Uhr. Denkbar ist auch dass Helfer vom Kitu-Cup nach deren Ende in der Küche verstärken.

Viele Grüße
Heinz Losert

Helfer Kreiskinderturnfest 2016

JTFO in Bad Mergentheim – Max Fischbeck (M15) & Patrick Seher (M14) überspringen im Hochsprung 1,70m

Donnerstag, 23. Juni 2016

Am gestrigen Mittwoch fanden im Bad Mergentheimer Deutschordenstadion das Kreisfinale Jugend trainiert für Olympia statt.

Leider waren trotz des großen Bemühen von Organisator Achim Kaufmann nur die Kopernikus – und St. Bernhard Realschulen am Start.

Mit am Start viele aktuelle, sowie auch ehemalige “LG Athleten” wie auch der 15jährige Max Fischbeck. Vor 3 Jahren hörte er mit der Leichtathletik auf und sprang gestern ohne Training über 1,70m. Auch der ein Jahr jüngere Patrick Seher übersprang überraschend ohne großem Hochsprungtraining die 1,70m, beide werden nun auch bei den süddeutschen U16 Meisterschaften in St Wendel in dieser Disziplin antreten.

Max Fischbeck wäre bei den Landesmeisterschaften vor einer Woche in Dagersheim mit 1,70m im Hochsprung auf Platz 3 gelandet, was für ein Potenzial, und dieses ohne Training. Stark auch seine 49,50m mit dem 200g Ball.

Patrick fehlen nur 4cm zur D-Kader-Norm im Hochsprung, und dieses Dank seinem vielseitigen Wurftraining, was sehr auf Schnelligkeit und Sprungkraft ausgelegt ist.

Oskar Rückert (M15) siegte überlegen im Kugelstoßen mit 12,17m.

Weitere gute Leistungen erreichte Jule Ulshöfer (W13) mit 2,50min. über 800m (trotz langer Verletzungspause), und mit 44,70m im Ballwurf (F-Kader Norm wieder erreicht).

Auch die erst 11jährige Marie Krug setzte sich mit ihren 2,58min. (800m), 7,80sec. (50m Sprint), 4,10m (im Weitsprung) sowie im Ballwurf mit 28,80m gegen viele ältere Gegner durch.

Elias Kiesling (M13) war im Ballwurf (49,00m), im 50m Sprint (7,30sec.) und über die 800m (2,33.00min.) jeweils der Tagesbeste in seinem Jahrgang.

Auch Paul Rückert (M13) zeigte mit seinen PB’s im Ballwurf 44,50m und im Weitsprung (4,42m), das er unser Techniktraining sehr gut umsetzt.

Es gab weitere gute Leistungen von unseren Athleten, mehr dazu im Training.

Es würde uns sehr erfreuen, wenn sich unser Trainer- und Athletenteam nach diesem Wettkampf in Bad Mergentheim in Igersheim weiter erhöhen würde.

 

BL