Archiv für November 2018

Richtige Trainingskleidung – Guter Schutz vor Erkältung

Dienstag, 06. November 2018

Richtig anziehen – Erkältung vermeiden

Kleidung fürs Training – gilt für alle Gruppen
Jetzt sind wir überwiegend in den Hallen. Bei trockenem, aber auch kühlem Wetter werden Läufe im Freien durchgeführt. Bitte entsprechende Kleidung den Kinder mitgeben, bzw. selbst mitnehmen.

Das heißt jeder muss immer eine lange Hose, Pulli, Schal, Mütze event. Handschuhe zum Joggen mit dabei haben.

Die größeren eventl. Wechselwäsche, wenn entsprechende Laufeinheiten auf dem Plan stehen.

Das alles dient zur Vorbeugung von Erkältungen.

Nach dem Training immer Mütze aufsetzten.

Stützpunkt-Training und Training der Talentfördergruppe der LG Hohenlohe

Dienstag, 06. November 2018

Zum gemeinsamen Stützpunkt-Training und dem Training der Talentfördergruppe am Samstag 10.11.2018 von 9.45 Uhr bis 11.45 Uhr sind eingeladen:

Anna Hellinger, Carlotta Peppel, Sophia Quenzer, Madeleine Reuther, Marie Krug, Luisa Wolfram, Marlene Stegers, Jana Knebel, Helen Korn, Robin Dreyer, Ian Hochrein, Roman Schermutzki, Lennart Schübel, Breunig Tobias, Carla Hornung, Lea Ehrenbrink, Nele-Maxima Siegl, Alea Menikheim, Marie Brand, Faina Hofmann, Lara Zehnder, Nelly Breunig, Alice Ghidelli, Sofie Berbig, Jule Schwab, Maren Korn.

Leistungstest werden durchgeführt um Entscheidungen wegen Gruppenzugehörigkeit zu treffen. Für die Gruppe Stützpunkt gelten erhöhte Anforderungen, siehe weiter unten.

Hier einige Infos zu Stützpunkt und Talentfördergruppe

Stützpunkt Tauber-Hohenlohe
Igersheim ist wieder Stützpunkt vom Württ. Leichtathletikverband. Christian Hummel als Stützpunktleiter des WLV hat Bettina Fischbeck die Leitung in Igersheim übertragen. Am 27.10. war das erste Training. Ein Trainerteam wird dieses Training durchführen. Unter anderem werden neben den in Igersheim bekannten Trainern (Bettina Fischbeck, Bruno und Bene Ledwig, Ruth Nowack, Steffen Hönig) noch Achim Kaufmann, Claus Hörner und Caroline Schröder mitwirken.

Nächster Termin ist der 10.November, hier startet dann auch wieder die Talentfördergruppe der LG Hohenlohe.

Was ist der Unterschied zwischen Stützpunkt und Talentfördergruppe

Der Stützpunkt wird vom Verband erteilt. Der Verband läd in Zusammenarbeit mit dem Verein die Athleten ein. Kriterien dazu sind
· D-Kadernorm
· F-Kader-Norm
· Ehemalige F-Kaderathleten mit Perspektiven
· Athleten, die Perspektive haben zur F-Kadersichtung eingeladen zu werden, 1 – 2 Jahre jünger wie die aktuellen F-Kaderathleten, zur Zeit sind das dann die Jahrgänge 2006 / 2007
· Regelmäßiges Training

Die Talentfördergruppe ist eine Sache der LG Hohenlohe, hier kommen die Athleten mit Perspektiven zu einem gemeinsamen Training der Vereine der LG zusammen. Es umfasst die Jahre 8/9 bis 12/13. Aktuell die Jahrgänge 2005 bis 2010.

Als Trainerteam stehen die Trainer der Vereine zur Verfügung. Nächster Termin hierzu ist am 10. November in Igersheim.

Geplant ist alle 2 – 3 Wochen dieses Training abzuhalten. Sobald die Hallentermine der anderen Abteilungen bekannt sind, kann der Plan fertiggestellt werden.

3 Titel für die LG Hohenlohe

Dienstag, 06. November 2018

Zeitungsbericht von Fleiner Mehrkampf

41. Fleiner Mehrkampfwochenende mit Frankenmeisterschaften bringt 3 Titel für die Igersheimer Starter. Bestes Wetter lockte nochmals viele Teilnehmer an.

Zur Tradition gehört es, dass die Mehrkämpfer in der Region in Flein ihren Abschluss mit dem Mehrkampfwochenende und den Frankenmeisterschaften halten.

Viele Mehrkämpfer zog es auch dieses Jahr wieder zum traditionellen Saisonabschluss nach Flein. Ein Wochenende bei dem für alle Altersklassen vom Drei- bis Zehnkampf alles angeboten wird.

Melissa Hofmann sicherte sich die Titel des Frankenmeisters im 4- und 7-Kampf in der Klasse U20. Sie zeigte durchweg gute Leistungen und hatte mit dem abschließenden 200 Meter Lauf am ersten Tag, die Disziplin, die ihr die meisten Punkte einbrachte. 27,62 Sekunden wurden für sie gestoppt.

Aber auch im Hochsprung mit 1,48 Meter konnte sie gute Punkte einsammeln. Davor stieß sie die Kugel auf 8,68 Meter und hatte mit 18,12 Sekunden über 100 Meter Hürden einen guten Start in den Wettkampf. Dies ergab 2.179 Punkte und den Titel des Frankenmeisters im 4-Kampf.

Auch am 2. Tag lief es für Melissa Hofmann ordentlich. Sei begann mit 4,68 Meter im Weitsprung und warf dann den Speer auf 27,38 Meter. Vor dem 800 Meter-Lauf sammelte sie nochmals alle Kräfte und lief zum Abschluss des 2. Tages mit 2:36,41 Minuten Bestzeit. Damit war auch der Titel des Frankenmeisters im 7-Kampf mit 3.695 Punkten für Melissa Hofmann sicher.

In der selben Altersklasse war auch Johann Marseille im 4-kampf angetreten. 1,44 Meter im Hochsprung war ihr bestes Ergebnis. Es folgten das Kugelstoßen mit 9,33 Meter, der 200 Meter-Lauf mit 31,31 Sekunden und 19,73 Sekunden über die 100 Meter Hürden. Das brachten 1.760 Punkte im 4-kampf und den verdienten 3. Platz.

In der Klasse W45 ging der Titel an Annette Lehr. Mit soliden Leistungen beendete sie den ersten Tag und hier ragten die 16,14 Sekunden über 100 Meter Hürden heraus. Es folgten 1,24 Meter im Hochsprung, 7,34 Meter im Kugelstoßen und 33,58 Sekunden über 200 Meter.

Am 2. Tag freute sich Annette Lehr besonderst über 19,24 Meter im Speerwurf. Dazu kamen 3,63 Meter im Weitsprung und zum Schluss 3:21,24 Minuten über 800 Meter. Dies ergab 2.733 Punkte und en Frankentitel.
(hl)

Zufriedene Gesichter bei den Starterinnen der LG Hohenlohe/1. FC Igersheim bei den Frankenmeisterschaften im Mehrkampf in Flein. Von links Johanna Marseille, Annette Lehr und Melissa Hofmann. Hofmann und Lehr wurden Titelträger im 7-Kampf

Trainingsplanung LG Hohenlohe November 2018

Sonntag, 04. November 2018

Hallo zusammen!

Wir haben die Uhren auf Normalzeit umgestellt. Daher ist es jetzt schon ab 17.00 Uhr fast dunkel. Wie in den Jahren zuvor beinhaltet auch dieser Trainingsplan Einheiten im Freien, zumindest bei erträglichen Witterungsbedingungen. Um den Saisonaufbau nicht fahrlässig durch Training bei “Sauwetter” zu gefährden und den vorher eingetragenen Gruppen einen ungestörten Trainingsablauf zu ermöglichen, treffen wir uns bei unzulänglichen äußeren Bedingungen an den Dienstagen um 18.30 Uhr. Annette wird das dann der Gruppe mitteilen, so dass jeder den Abend planen kann. Das bedeutet gleichzeitig, dass ausgefallene Laufeinheiten in Eigenregie durchgeführt werden müssen, da sie unerläßlicher Bestandteil des Leistungsaufbaus sind. Hierzu habe ich ja Empfehlungen gegeben, angepaßt an Leistungsvermögen und Trainingsalter. Deren Anpassungen nehmen wir dann im Verlauf vor. Für die Läufe im Freien an den Dienstagen und Freitagen ist unbedingt für eine sichere Erkennung zu sorgen. Reflektoren oder Westen zu tragen dient hier dem Schutz vor Kollisionen mit unbeleuchteten Radfahrern oder gar mit PKW.

Nächster Zwischenstopp auf dem Weg in die Freiluftsaison 2019 ist bei den Veranstaltungen in Sindelfingen (Glaspalast). Der 19.01.2019 ist für die Aktiven bitte unbedingt vorzumerken, der 16.02.2019 für die NachwuchswettkämpferInnen. Die Disziplinen werden rechtzeitig festgelegt und im Training vorbereitet, ohne jedoch als Höhepunkt angesteuert zu werden.

Bis zum Dienstag

TH
Trainingsplanung November 2018