Archiv für März 2014

Bilder – Werfertag – 30.März 2014

Montag, 31. März 2014

 

werfer

Hier die Bilder vom gestrigen Werfertag.

Werfertag brachte Organisation ins Schwitzen

Sonntag, 30. März 2014

Der 3. Werfertag der “Wintewerfer-Serie” bei sommerlichen Temperaturen brachte nicht nur Athleten sondern auch die Organisatoren ins Schwitzen.

Hatte man Mitte der Woche bereits den Zeitplan gestreckt, gab es am Sonntag nochmals ca. 15 % Nachmeldungen was den vorgesehen Zeitplan sprengte und der Wettkampf somit ca. 2 Stunden später beendet war.

Meinen Dank an alle Atheleten/innen, für ihr Verständis für die Zeitplanänderungen. Dank an alle die als Kampfrichter und Helfer eingesetzt waren, besonderen Dank an die Familien die mit 2 Personen geholfen haben und die dann noch spontan eingesprungen sind, damit man weitere Kampfgerichte bilden konnte.

Dank auch an das EDV-Team, das mit Ruhe und Übersicht die Nachmeldungen im Sinne der Athleten bearbeitet hat. Auch hat wieder unser Küchen-Team die Teilnehmer mit erstklassig versogt, viel Lob für das Essen gab es. Auch dafür herzlichen Dank.

Nun ist auch die Ergebnisliste online. Wie Bruno schon geschrieben hat, alle Ergebnisse konnte man nicht mitbekommen, da die anwesenden Trainer ja alle als Kampfrichter mit eingesetzt waren.

Ein kurzer Blick in die Ergebnisliste zeitgt, dass mit Melissa Hofmann(31,17m) und Sophie Stumpf (31,86m) zwei gute Speerwerferinnen heranreifen. Ursula Heß hat sich aus stabilisiert, zwischen Diskus/2950 und Hammer/30,62 in der Weite wenig unterschied.

Weite Würfe gab es mit Speer, z.B: Jan Hofmann/Würzburg mit 54,88 m, Nils Urbaniak/Filstal mit 52,33m und im Hammer Katharina Mähring/ULG mit 53,88m, Fritz Zanker/LG Teck mit 52,37m.

auch unsere Lokalmatadoren im Werfer-5-Kampf brachten gute Ergebnisse. Es fehl noch die Mehrkampfwertung, aber mit 1. und 2. Plätzen in den Einzeldisziplinen schickt sich Harald Michel an im Werfer-%-Kampf eine gute Saison zu landen.

Am Rande gab es gute und wichtige Informationen im Hinblick auf die Baden-Württembergischen Meisterschaften von Herrn Schiele, der dann als einer von drei des Schiedsgerichtes ist.

Ergebnisse Werfertag am 30.03.2014

Sonntag, 30. März 2014

Die Ergebnisse von unserem heutigen Werfertag sind online.

Julian Michel

Fantastische PB’s von Jennifer(Diskus), Dominik und Oskar (Speerwurf) und Sina (Hammerwurf)

Sonntag, 30. März 2014

Das Wetter passte, und die Premiere Werfer 5-Kampf (als Vorbereitung für die Senioren Landesmeisterschaften Oktober 2014) sahen wir, was uns im Oktober erwartet.

Jennifer Seher übertraf ihre letzten Trainingsergbnisse mit hohen 34m Würfen deutlich,

Dominik Schimscha setzte mit seinem ersten 40m Wurf im ersten Durchgang ein Ausrufezeichen für Eppelheim im Block Sprint-Sprung.

Auch Oskar Rückert warf mehrmals den Speer über 33m (PB um über 4m verbessert) und die letzten Trainingseindrücke im Hochsprung zeigen das Oskar nicht nur im Block Wurf, sondern auch im Block Sprint-Sprung in Württemberg nur schwer zu schlagen ist.

Mit diesen fantastischen Leistungen ist er jetzt schon der nächste F-Kader-Athlet der LG Hohenlohe.

Auch Sina Ehrenbrink zeigte sich enorm verbessert, trotz krankheits bedingtem Trainingsausfall von 4 Wochen im Januar, findet sie zur Zeit einen guten Trainingsrhythmus vor.

Dank Martina Seher mit sehr gutem Athletiktraining, sowie Hendrik Ehrenbrink welcher mit Sina, Dank der letzten Kadertrainingseinheiten, unwahrscheinlich sehr viel Wissen angeeignet hat, ist dieser Leistungssprung erfolgt.

Ihre 36,40m ( aus nur 2 Drehungen) sind noch lange nicht das Ende.

Sebastian Rupp (2002) und Leo Geldbach (2004) unsere beiden jüngsten Hammerwerfer beeindruckten im Wettkampf mit den Senioren, die Trainer.

Harald Büttner erfolgreicher Hammerwurftrainer der TG 48 Würzburg gab beiden viele Tips,

und sieht in beiden großes Potential im Hammerwurf.

habe leider nicht alles mitbekommen, mehr wenn die Ergebnisliste veröffentlich wird

B.L.

Teilnehmerliste Werfertag am 30.03.2014

Samstag, 29. März 2014

Die Teilnehmerliste für Werfertag am 30.03.2014 ist online.

Julian Michel

Werfertag 30.03.

Freitag, 28. März 2014

Für Sonntag benötigen wir noch 1 Erwachsenen Helfer als Kampfrichter und eine Person für dich Küche von 13.00 – ca. 16.00 Uhr.

Hier die Kampfrichtereinteilung , Stand. 27.03.

Kampfrichtereinteilung Werfertag, 30.03.2014, vom 25.03.

Zeitplanänderung für Sonntag

Donnerstag, 27. März 2014

Durch eine große Anmeldezahl an Speerwerfern mussten wir den Zeitplan ändern

Beginn Speer 10.45 Uhr mit U16 im Anschluß Senioren.

Alle Änderungen im Neuen Plan.

-werfertag 30.03. Geänderter Zeitplan

Heimspiel zum Saisonauftakt

Donnerstag, 27. März 2014

Werfertag in Igersheim am 30.03.2014, das bedeutet ein Heimspiel zu Beginn der Wurfsaison 2014. Keine Anreise, bekannte Wettkampfstätten und voraussichtlich bestes Frühjahrswetter beschreiben die günstigen Rahmenbedingungen dieses Wettkampfes für die Starter der LG Hohenlohe. Dies bedeutet aber auch ein gewisses Anspruchsniveau, das wir Trainer an die Athleten haben. So erwarten wir, dass alle Starter diesen Wettkampf genau so ernst nehmen, als wären sie frühs um 7 aufgestanden und 2h mit dem Auto gefahren. Ich persönlich erwarte, dass sich die Werfer und Mehrkämpfer klar darüber sind, das auch in Igersheim Bestleistungen, Kaderrichtwerte oder Qualifikationen für Landes- und Deutsche Meisterschaften möglich sind und angestrebt werden sollten. Dies verlangt allerdings nach einer konzentrierten Vorbereitung, focussierten Wettkampfgestaltung und förderlichen Zwichenwettkampfgestaltung. Ruhe am Wettkampfort und zielführender Umgang mit den Pausen zwischen den Versuchen beschreiben die Kernmerkmale eines ambitionierten Wettkampfes. Die Disziplin Diskus hat sich bereits in Uhingen glänzend präsentiert, daher darf hier eine Weiterentwicklung eingefordert werden. Speer ist mehrkampfrelevant, Eppelheim steht vor der Tür, im Siebenkampf haben wir einen Treppchenplatz zu verteidigen. Also auch hier volle Attacke. Der Hammerwurf war ebenfalls gut in den Winterwurfwettbewerben, daher auch hier der Blick weit nach vorne, so in Richtung 38 – 41m für die W15 begleitet von einer geringen Anzahl an Fehlversuchen, die die Basis weiterer Aufwärtsentwicklung sind. Ich werde hier in Flagstaff gebannt vor dem Rechner sitzen und auf die Einspielung der Ergebnisse warten. Selbstverständlich wünsche ich allen Startern beste Resultate.
Am Freitag soll das Wetter ja auch freundlich sein, so dass die Trainingsgruppe, die um 16.30Uhr mit dem Ausdauerteil beginnt,ab 17.30 Uhr dann ungestört die Wurfplätze für ihr Training wird nutzen können. Viel Spaß beim Training mit Harald und Heinz wünscht euch

TH

Der Funke springt über!

Montag, 24. März 2014

Guten Morgen aus Flagstaff. Hier steht heute der Start in die 2. Belastungswoche an. Die Höhenanpassung ist gänzlich abgeschlossen, die begleitenden sportmedizinischen Untersuchungen geben grünes Licht für richtig gute Läuferaction. 07.00 Uhr, Auftakt, ca. 4km, dann jetzt um 9.30 Uhr Tempotraining im Stadion, Lauf-ABC (auch die besten machen das regelmäßig) und dann ein paar mal 200m in ca. 25 Sekunden. Heute Nachmittag dann noch ein ruhiger 15er mit anschließender Stabi im Gym.Das sind schon knackige Trainingspläne. Aber das ist ja auch die deutsche Spitze, dennoch, sich auf seinem Niveau optimal und unermüdlich zu fordern ist der Auftrag. Also, haut euch ebenfalls bei Annette, Harald, Klaus und Heinzo richtig rein ins Training, denn mit meiner Rückkehr am 01.04.geht es unter vollem Zeug auf die hohe See der Wettkampfsaison 2014. ” Im Hafen
ist das Boot sicher, aber dafür wurde es nicht gebaut”! (Seneca)
Also Leinen los und auf zu neuen Abenteuern.
TH

Gruß aus dem Läufertrainingslager in den USA

Samstag, 22. März 2014

Wieder ein strahlender Morgen in 2000m Höhe hier in Flagstaff. Noch wirbeln die Läufer auf der “Kenia-Piste” keinen Staub auf, doch gegen 17.30 Uhr deutscher Zeit scharren sie wieder mit den Hufen um sich mit allem Eifer weiter ihren Zielen, den internationalen Höhepunkten dieses Jahres zu nähern. Samira wird ja am Sonntag zum dritten Mal in Flein antreten, ebenso wie Theresa. Beide kämpfen um den Gesamtsieg in jeweils sehr aussichtsreicher Position, und können auch bestimmt ihren weiter entwickelten Trainingszustand präsentieren. Hier schon mal der Dank an Klaus Uhlenbruch, der die Läufer dabei tatkräftig unterstützt. Den Mehrkämpfern und Werfern im Hinblick auf nächsten Sonntag ebenfalls alles Gute.Bald können auch sie in Eppelheim ihr volles Leistungsspektrum demonstrieren. Bis dahin pflege ich hier noch ein bißchen Deutschlands wertvollste Läuferbeine und hier bröselt euch so richtig daheim ins Training. Dann wird alles gut.

TH