Archiv für Juni 2010

Alle gemeldeten Schüler/innen für 3./4. Juli startberechtig

Montag, 28. Juni 2010

Im 7-Kampf zugelassen

Annika Kolember und Janina Staudt

Für den 8-Kampf zugelassen

Nowak, Tim
Seitz, Dennis
Heß, Jonas
Landwehr, Jonas
Löber, Martin
Deißler, Michael
Gramlich, Alexander
Kraft, Jens

und für den 4-Kampf am Samstag noch
Ilg, Johannes

Abfahrt: Jeweils 7.20 uhr In Igersheim, 7.30 Uhr MGH Wahl.

Jungs und Mädesl bereitet euch geziehlt vor. Viel schlafen, trinken und Kohlehydratreich in dieser Woche essen – Es wird am Samstag udn Sonntag heiß nur wer den Körper gut vorbereitet kann dann die Leisutng abrufen. Absolutes Tabu ist am Donnerstag und Freitag baden gehen und sonnen- dies kostet viel viel Kraft und Energie ,die dann beim Wettkampf fehlt.

Riegeneinteilung und Zeiplan auf der WLV-Seite

Bis Dienstag im Training

hl

Mehrkampfrechner

Montag, 28. Juni 2010

geht über die links auf die DLV Seite. Dort auf den Menüpunkt Interaktiv, dann findet Ihr auf der linken Seite den Mehrkampfrechner. Jetzt noch den Wettkampf auswählen und los gehts

Michael

Monatsinfo 08/10

Freitag, 25. Juni 2010

Monatsinfo 08/10

www.leichtathletik-igersheim.dewww.leichtathletik-igersheim.de – www.leichtathletik-igersheim.de

Termine – Termine – Termine – Termine – Termine – Termine- Termine – Termine – Termine – Termin

Datum

Veranstaltung/Ort – Wettbewerb/Strecken
Teilnahme möglich von
Abfahrt
2.7. Kreis-Staffelmeisterschaften – Siehe Aufstellung

4×50/75/100 m und 3 x800/1000 m

allen 16.10 Uhr  Igersheim

16.25 Uhr MGH

Im Ried, Fahrrad Mott

10.07. Franken- Einzel, siehe Info Wand und dort eintragen    
 

11.7.

 

 

KM-Mehrkampf–Igersheim Pflicht für alle

Hier werden die Eltern und Jugendlichen als Helfer benötigt  

Jahrgang 1995- 2004

 

12.00 Uhr eintreffen auf dem Sportplatz

17./18.Juli Fest im Autohaus Bartosch – Erlös geht in die einzelnen Gruppen / Aufteilung nach Anzahl der Helfer und für jeden gespendeten Kuchen bekommt die  Gruppe 5,– EURO   Schichten

Samstag 10.00-14.00

Und 13.30 – 17.00

Sonntag10.00 -14.00 und 13.30 – 19.00

23.07. Grillen ab ca. 18.30 Uhr – vor unserem Geräteraum    
29.07. Hoch- und Weitsprung in Schrozberg

Teilnahme hierfür an der Infowand eintragen

allen Siehe Infowand
7./8.8. Gassenfest

 

Helfer für Küche / Bedienen

 

Jugendliche/Eltern für Hüpfburg / Kletterwand und Spielebetreuung

 

Bitte hierfür bei Heinz Losert melden

   

 

Die Teilnahme an den Wettkämpfen bitte auf  den Listen an der Info-Wand eintragen – oder Rücklauf des Zettels.

Weitere Termine – siehe Homepage und Info-Wand

Freitag 2. Juli kein Training – Staffelmeisterschaften, geplante Aufstellungen hängen aus.  Teilnahme event. noch möglich – einfach Fragen

Abfahrt siehe oben.

Letztes Training vor den Ferien 27. Juli 2010

Meldungen auch als e-mail möglich – losertheinz@hotmail.com

Helfen Sie bitte alle mit, damit wir die Qualität und Rahmenbedingungen des Trainings halten können.

Ihre Kinder geben Ihnen den Dank mit einem Lächeln nach dem Training zurück.

Rücklauf

 

 

Name ………………………………………………………..Geb. Jahr…………………………

Datum  Veranstaltung/Ort                     ich gehe mit    meine Eltern                  Meldeschluss

  können fahren

2.7.      Staffelmeisterschaften, Külsheim          O                     O           Teilnahme eventl

                                                                                               noch möglich – einfach Fragen    

11.7.  Igersheim  Teilnahme Pflicht                         es werden alle gemeldet        3. Juli

 

Ich mache  3- Kampf  O       Ich mache 4-Klampf    O

Ich kann leider nicht Teilnehmen      (Abmeldung erforderlich)
Mein/e Vater/Mutter kann helfen                         – Ich kann helfen        
        Als Kampfrichter   O (12.15 Uhr Kampfrichterbesprechung)

        

        Als Betreuer     O  (12.00 Uhr)         Beim Aufbau         O     ab 9. 45 Uhr

       Abbau ab ca. 16.00 Uhr    O

 

            Am Freitag  09.7.  – 17.30 Uhr bis ca. 19.00 Uhr                   O

 (Getränke und Geräte / Abdeckung holen) Sand richten

Wir spenden: Kuchen, Sorte………………………………………………………………….

Autohaus Bartosch 17./18. Juli 2010

Helfer werden für Küche (Pommes/Bratwurst/Braten oder Steak), für Kaffee und Kuchenausgabe, Getränke und Spülmobil benötigt

Ich…………………….

Mein Vater/Mutter kann helfen

Am Samstag 10.00 – 14.00 Uhr           O

am Samstag 13.30 – 17.00 Uhr             O

Am Sonntag  10.00 – 14.00 Uhr           O

am Sonntag  13.30 – 19.00 Uhr            O

Wir spenden: Kuchen, Sorte………………………………………………………………….

Helfen Sie bitte alle mit, damit wir die Qualität des Trainings halten können.

Bilder vom Pfingstlauf in Elpersheim

Mittwoch, 23. Juni 2010

Habe gestern ein paar Fotos vom Pfingstlauf in Elpersheim bekommen. Viel Spaß beim Anschauen. 😉

Danke an Klaus-Dieter Schnabel fürs Fotographieren.

Flohmarkt zum Verkauf von Trainingskleidung, Spikes…

Montag, 21. Juni 2010

Im Training ist schon mehrmals vorgeschlagen worden, ob man nicht einen dauerhaften Flohmarkt machen kann, an dem gebrauchte Trainingskleidung, Spikes, usw. an andere Vereinsmitglieder weiterverkauft werden können. Deshalb habe ich jetzt hier auf der Homepage eine Seite dazu eingerichtet, unter der ich Verkaufsangebote einstellen werde.

Wer etwas verkaufen möchte, kann mir eine kurze Info an julian@leichtathletik-igersheim.de senden.

Julian Michel

8-Kampf-Mannschaft für Deutsche qualifiziert

Montag, 21. Juni 2010

Doppelsieg für 8-Kampf-Mannschaft bei Regio-Meisterschaften. Janina Staudt, Dennis Seitz und Tim Nowak holen sich die Titel in der Einzelwertung, darunter ein gigantischer Diskuswurf von Nowak auf 55,10 Meter.

Flein sieht rot – bei den Regional Meisterschaften des Bereichs Nord Baden-Württemberg. Die Region erstreckt sich von Mannheim/Heidelberg über Sinsheim, Heilbronn, Mosbach bis zum Main-Tauber-Kreis.

Die Athleten des 1. FC Igersheim von der LG Hohenlohe waren bei den Schülern A ganz klar der dominierende Verein bei den Mehrkampfmeisterschaften in Flein. Das Ziel des Trainers Thorsten Heß, der von Beginn an bis in die Haarspitzen motiviert die Athleten betreute, war klar ausgegeben – Mannschaftsqualifikation für die Deutschen Meisterschaften von 12.500 Punkten zu überbieten.

Dass dies dann aber so deutlich gelingen sollte, damit hatte man nicht gerechnet. Mit der Punktzahl von 13.360 Punkten für die erste Mannschaft mit Nowak, Seitz und Heß zählt man nun zu dem engeren Kreis, der um den Titel eines Deutschen Meisters im August kämpfen wird. 2009 wurde Preußen Berlin mit 13.526 Punkten Deutscher Meister.

Am ersten Tag absolvierten alle Starter gekonnt ihre Disziplinen mit Weit- und Hochsprung, Kugelstoßen und dem Lauf über 100m. Hier verbesserte Tim Nowak seine Bestleistung auf 11,89 Sekunden, alle anderen kamen in die Näher ihres Lesitungsvermögens.

Beim Hochsprung waren die Steigerungen von Jonas Heß auf 1,52 Meter und von Dennis Seitz auf 1,56 Meter erfreulich. Tim Nowak gewann Sicherheit im Weitsprung mit 6,26 Meter und im Kugelstoßen konnten Nowak, Heß, Landwehr und Seitz die 10 Meter Marke überbieten.

Für die 4-Kampf-Mannschaft bedeutete dies am Ende des 1. Tages, dass sie mit 10.190 Punkten mit 1000 Punkten Vorsprung vor der Unterländer LG Regio-Meister wurde.

Der 2. Tag begann mit einer Schlüsseldisziplin, dem 80 Meter Hürdenlauf. Volle Konzentration erwartet Trainer Thorsten Heß für diesen Lauf von den Athleten. Es sollte jeder mit einer Wertung ins Ziel kommen, damit am Ende nicht entscheidende Punkte fehlen würden. Und dies gelang auch.

Die Aufwärmarbeit wurde gemeinsam und trotzdem individuell durchgeführt. Tim Nowak übernahm hier Vorbildfunktion. Nicht nur vor dem Hürdenlauf ermunterte er alle, auch später im Verlauf des langen Wettkampftages sagte er immer wieder: „Kommt wir packen es.“ Und motivierte seine Team-Kollegen zu Bestleistungen.

Mit dem Stabhochsprung hatte der 2. Tag eine weitere Schlüsseldisziplin, außer Tim Nowak war noch keiner der 7 Starter aus Igersheim an einer Anlage gesprungen. Alle hatten nur Erfahrung mit Sprüngen in den Sand bisher gesammelt.

Tim Nowak half seinen Stabhochsprung-Novizen mit Tipps über die Anfangshöhe von 1,60 Meter. Die alle meisterten und die nächste Höhe von 1,80 Meter ebenso. Stimmung, Teamgeist, Anfeuern – es war phantastisch. Tim Nowak übersprang dann 3,30 Meter.

Im Diskuswurf gelang später Tim Nowak ein gigantischer Wurf auf 55,10 Meter, damit setzte er sich vor den Wurfspezialisten in Württemberg an die Spitze der Diskuswerfer. Dafür lief es beim Speerwurf für Tim nicht so optimal „nur“ 51,90 Meter, damit bleib er weit hinter seiner Bestleistung von 60,30 Meter zurück.

Im abschließenden 1000 Meter Lauf gaben noch mal alle ihr Bestes. An Punkte ergab dies in der Klasse M15 für Tim Nowak 5.55 Punkte (Bestleistung aus 2009 war 4.695 Punkte), damit wurde er Regio-Meister. Den 2. Platz belegte Jonas Heß mit 4.192 Punkten, den 3. Platz belegte Jonas Landwehr mit 3.718 Punkten und Martin Löber kam mit 3.154 Punkten auf den 6.Platz.

In der Klasse M 14 wurde Regio-Meister Dennis Seitz mit 4.113 Punkten, auf Platz drei kam Michael Deißler mit 3.276 Punkten und den fünften Platz belegte Alexander Gramlich mit 2.794 Punkten.

Bei den Schülerinnen W14 gewann Janina Staudt, vor engagierter Konkurrenz, und dies trotz einem Sturz im Hürdensprint. Bis zur 4. Hürde war dies ihr bisher bester Lauf, geschmeidig über die Hürden und schnell und aktiv zwischen den Hürden. Leider blieb sie dann hängen, kam zu Fall, realisierte die Situation blitzschnell und vollendete den Lauf, nur 2 Sekunden über Bestzeit.

Das Kugelstoßen mit 9,05 Metern war ihre beste Leistung innerhalb des 7-Kampfes. Der Hochsprung, ihre eigentliche Paradedisziplin, wurde deutlich von organisatorischen Irritationen geprägt, dauerte über 2 Stunden und ließ so eine bessere Höhe als 1,48 Meter diesmal nicht zu. Aber keine andere sprang höher. Eine solide Leistung im Speerwurf und über 800 Meter rundeten den Siebenkampf ab und stolz konnte sie Meisterurkunde und Medaille in Empfang nehmen.

Annika Kolembar belgte den 4. Platz mit 2.892 Punkten. Die zierliche Athletin überzeugte wieder einmal mit guter Hürden- und Sprungtechnik. Im Hürdenlauf mit 15,26 Sekunden war Annika die schnellste Läuferin über 80 Meter Hürden und warf mit 27,90 Metern den Speer am weitesten.

Foto:

Teamgeist, Stimmung, Anfeuern – alles passte für die Sieben- und Achtkämpfer aus Igersheim von der LG Hohenlohe bei den Regio-Meisterschaften in Flein. Die Achtkampf-Mannschaft mit Tim Nowak, Jonas Heß und Dennis Seitz erreichte mit 13.360 Punkten ein nationales Spitzenergebnis.

Allen eine gute Woche

Sonntag, 20. Juni 2010

Und Tschüß! Melde mich bis einschließlich 28.06.2010 ab. Bitte denkt am Montag an die 400er im Renntempo der 1000m und 4-8 Sekunden langsamer als im Renntempo der 800m. Ich hoffe Jens findet noch einen 4-Kampf um sich für die Württembergische zu qualifizieren. Mit ihm im S/S können wir Sigmaringen und Staufen angreifen. Den Mädels wünsche ich eine starke Mannschaft für den Blockwettkampf. Janina, überleg dir mal den Block Wurf (rechne es mal mit dem FTSV Punkterechner aus. ich bekam die Quali für Hannover zusammen.) Bleibt gesund, engagiert, aber ladet auch die Akkus wieder auf. Man kann nur dann den Rahm abschöpfen, wenn die Milch zur Ruhe gekommen ist.

In diesem Sinne: Laßt uns die Saison so richtig schön fett machen!

Ich bin stolz, ein Teil der LG Hohenlohe zu sein.

Melanie! Glückwunsch zur neuen PB und wiederholten Erbringung der Kadernormen.

Muß noch Koffer packen, also bis dann!!

TH

Ergebnisse aus Flein in der Kreisbestenliste

Sonntag, 20. Juni 2010

Gestern sind die entgültigen Ergebnisse von den Regiomeisterschaften in Flein gekommen.

Da ich im Training schon drauf angesprochen wurde, wann die Ergebnisse in der Kreisbestenliste kommen, hier der Hinweis, dass die Kreisbestenliste mit den Ergebnissen aktualisiert ist. 🙂

Melanie Ledwig mit neuer PB (41,79m) im Hammerwurf

Sonntag, 20. Juni 2010

In Schweinfurt fanden gestern unter sonnigen aber recht kühlen Bedingungen die unterfränkische Meisterschaften aller Klassen statt. Melanie Ledwig nutzte die Chance im Hammer und Diskus ihre Form 6 bzw. 5 Wochen vor den Landesmeisterschaften in Balingen sowie den südd. Meisterschaften in St. Wendel zu testen.

In den letzten Wochen haben wir viel an der dritten Drehung gearbeitet und im Training sah es zuletzt sehr gut aus.

Im Hammerwurf brauchte Melanie viele Versuche (Einwerfen) um ihren Rhythmus zu finden, der 6. Versuch passte und dieser ging sehr weit.

Hochmotiviert ging Melanie zu ihrem 1. Versuch in den Ring, viermal ruhiges Anschwingen um dann in drei Drehungen über den linken Fuß (Abrollen über Ferse und Ballen) auf Tempo zu kommen und der Abwurf über die linke Schulter. Mit 40,72m (nur 5cm unter PB) war dieser Wurf ein super Start in diesen Wettkampf.

Der 2. Versuch war mit 39,03m von der Weite her O.K. aber vor dem Abwurf zog Melanie ihre Arme an und nahm dem 3kg Hammer viel Rotationsgeschwindigkeit weg.

Die PB kam dann im 3. Versuch, sehr schnelles Anschwingen, sehr gute Beschleunigung in den 3 Drehungen aber ein doch zu flacher Abwurf,

egal mit 41,79 ihre PB um über einen Meter verbessert.

Anschließend wollte sie sehr viel in ihren letzten 3 Versuche, aber mit 40,19m im 5. Versuch knackte sie heute zum 3. mal (2010 zum 6. mal) die 40m Marke.

Fazit: 6 gültige Versuche, 5 davon mitten im Sektor – da lässt sich darauf aufbauen.

Wilfried Hack riet uns dieses Jahr auf die 4. Drehung zu verzichten, und uns auf Feinschliff in der Technik zu konzentrieren (kleine Fehler korrigieren) und vor allem auf saubere schnelle Rotationsgeschwindigkeit, die braucht Melanie wenn sie nächstes Jahr den 4kg Hammer wirft.

Das Diskuswerfen gestaltet sich für Melanie zur Zeit ein bisschen schwierig,

Kraftaufbau und technische Fehler beseitigen, stehen im Fordergrund.

Sehr gutes Einwerfen und dann doch sehr flache Würfe im Wettkampf (31,11m 31,86m 30,44m) im Vorkampf, waren O.K. und Melanies 32,26m im letzten Versuch bedeuteten 2x überlegene unterfränkische Meisterin – aber leider außer Wertung

 

Bericht aus Dischingen (Hammerwurf) vom Freitag:

Unter den Augen von Fred Eberle (WLV Vizepräsident) fand in Dischingen das 2. Hammerwurf – Meeting dieses Jahres statt.

Im Mai warf Melanie mit 40,77m noch PB, damals mit 2 Drehungen

Dieses mal war der Ring feucht aber dennoch beherrschbar.

Melanie fand dieses mal mit Anfangsweiten von 35,58m und 37,45m nur sehr schwer in den Wettkampf. Der 3. Versuch war mit ca. 39,50m nur knapp links aus dem Sektor, hier hatte sie in der letzten Drehung ein bisschen überdreht.

Der beste Versuch gelang im 6. und letzten Durchgang mit 37,82m.

 

Glückwunsch Tim, egal was du zur Zeit anpackst, das ist Atemberaubend

 

Bis Dienstag

 

BL

Wettkämpfe am 26./27. Juni

Sonntag, 20. Juni 2010

Wer von den Schüler/innne möchte am nächsten WE auf einen Wettkampf

Schaut mal auf die Seite

http://www.ladv.de/ausschreibung

Dazu kommt noch in Stuttgart am 27.6. ein  Sportfest, das die 4-Kampf Disziplinen + 300 und 800/1000 anbietet,

Für Jugend gibt es 200 + 400 m

Meldeschluß: 23.6.

Wer sich schon entschieden hat kann mir ja eine mail schicken.

Einen Schönen Sonntag wünscht

Heinz