Archive for Oktober, 2019

Vereinsmeisterschaften und Werfertag

Montag, Oktober 14th, 2019

hier Infos für die Vereinsmeisterschaften Wurf – Leitung jeweils Bruno Ledwig

Dienstag – Schlagball / Ballwurf
Helfer ab 16.00 Uhr
Bettina Fischbeck,
Christine Geldbach,
Andreas Freitag
Bruno Ledwig,
Bene Ledwig
Ruth Nowack

Donnerstag, Hammer, Kugel, Ball
Helfer – ab 16.30 Uhr
Andreas Freitag
Bettina Fischbeck
Christine Geldbach
Bruno Ledwig
Bene Ledwig
Hochrein

Freitag (Speer, Diskus, Ball)
ab. 15.00 Uhr (aufbau für Samstag. 16.00 Beginn Vereinsmeisterschaft)
Helfer
Bruno Ledwig,
Dirk Herold
Peter Wolfram
Andreas Freitag
2 Helfer werden noch benötigt, da gleichzeitig das Training der Jüngsten stattfindet.

Im Anhang der erste Entwurf für Samstag.
Hier benötigen wir noch 3 Kuchen. und ca. 5/6 Helfer. Das ist abhängig von der Teilnehmerzahl, die wir am Donnerstag abschätzen können.
Gelb markierte noch nicht sicher bestätigt.

hl

K ari- E i n t, Werfertag 19.10., Entwurf 1

Trainingsplanung Oktober Teil 2 LG Hohenlohe

Sonntag, Oktober 13th, 2019

Wir sind alle sehr gut in das allgemeine Aufbautraining gestartet. Das Training setzt sich deshalb im Wesentlichen so fort, eine gesteigerte Anforderung ergibt sich alleine über Verkürzung der Pausen bei gleichbleibenden Laufgeschwindigkeiten und Umfängen. Auch die allgemeine athletische Vorbereitung führen wir wie begonnen fort.
Ende Oktober werden die Uhren wieder auf Normalzeit umgestellt, es wird also schon dunkel sein wenn unser Training beginnt. Daher, wie jedes Jahr, bitte unbedingt Reflektorwesten und/oder Leuchtbänder mitbringen für das Lauftraining, sowie alle weiteren Accessoires wie Mützen, Schlauchtücher… .

Bis Dienstag!

Gruß TH
P.S. Den Trainingsplan schicke ich per email, das Anhängen will heute nicht klappen

Training Freitag 11.10. – Kleidung – Danke – Werfertag 19.10.

Donnerstag, Oktober 10th, 2019

Danke
Die Baden Württembergischen Meisterschaften sind gut gelaufen. Sie waren nun zum 6 Mal in Folge in Igersheim.

Die Seniorenwarten des WLV bedankte sich bei uns für die gute Ausrichtung. Sie und die Athleten fühlten sich herzlich Willkommen. Sie fanden sehr gute vorbereitete Wettkampfstätten vor und sie freut sich schon auf den nächsten Wettkampf bei uns. Ebenso Lob an das Küchenteam.

Diesen Dank und das Lob gebe ich gerne weiter.

Training am Freitag 11.10.
In der Erlenbachhalle ist Vorbereitung auf den Hallenflohmarkt.alle Gruppen trainieren in der Großsporthalle. An die Trainer – bitte auch die Termine im Dezember bei der Trainingsplanung (siehe mail vom 16.01.19) beachten und das Training entsprechend großer Athelten-Felder in der Großsporthalle planen.

Kleidung

Angepasste Trainingskleidung und Jacken , Mütze und Schal für nach dem Training und für das warmlaufen im Freien bitte unbedingt ab sofort mitbringen. Im Training kommt der Körper zum schwitzen und muss entsprechend auf dem Heimweg geschützt werden. Nur wer Erkältungen vorbeugt kann gut trainieren und somit die Saison 2020 optimal vorbereiten.

Hallen- und Outdoor Schuhe bitte mitbringen. Zu beginn des Trainings wollen wir im Freien laufen.

Werfertag 19. Oktober
Die bisher erfassten Helfer, siehe Anhang. Ca. 50 % der benötigen Helfer haben sich bisher gemeldet.

Eingeplant sind / werden auch die Jugendlichen Jahrgang 2007 und älter.

BaWü Senioren – zum sechsten Male in Folge in Igersheim

Donnerstag, Oktober 10th, 2019

Zeitungsbericht von den Baden württembergischen Meisterschaften der Senioren im Wurf 5-Kampf in Igersheim vom 9.10.2019

Igersheim war nun zum sechsten Male in folge Ausrichter der Baden Württembergischen Seniorenmeisterschaften im Wurf 5-Kampf. In dem Mehrkampf mit je 3 Versuchen im Kugelstoßen, Hammer-, Gewicht-, Speer- und Diskuswerfen zeigten die Senioren zum Ende der Freiluftsaison noch einmal ihr Können.

Anita M. Bayha-Zaiser in ihrer Funktion als Seniorenwartin hatte die Leitung der Veranstaltung, die in Kooperation mit dem 1. FC Igersheim vorbereitet und durchgeführt wurde.

Im Abschlussgespräch brachte Bayha-Zaiser zum Ausdruck was Igersheim für diese Veranstaltung auszeichnet. Sie sagte die Wettkampfstätten liegen sehr nahe beieinander, alles ist sehr überschaulich. Die Wettkampfstätten sind immer bestmöglichst vorbereitet. Des weiteren fühlen sich die Athleten und die Vertreter des Verbands immer herzlich willkommen und freuen sich alle schon auf das nächste Mal.

Die LAC Essingen war mit 4 Titeln der erfolgreichste Verein. An ihrer Spitze der Deutsche Meister und EM-Teilnehmer Hartwig Vöhringer. Er startet statt in seiner Klasse M60 in der M50 und unterstrich mit dem Titelgewinn seine Stärke.

Renate Ansel/VFL Sindelfingen erzielte mit dem Speer eine neue PB von 25.80 Meter und holte sich auch den Titel in der Klase W45. Mit Sigrid Preß stellte auch der Ausrichter eine Starterin. Die Weite von 21,64 Meter mit dem Hammer brachten ihr die meisten Punkte auf dem Weg zum Titel in der Klasse W60.

Sven Haumacher/LG Teck war richtig gut drauf. 44,56 Meter warf er den Hammer und 42,60 Meter den Diskus. Mit 3325 Punkten verfhelte er in der Klasse M40 den Baden-Württembergischen Rekord um 7 Punkte. Der Titel des Ba-Wü Meisters 2019 war im aber sicher.

Vom PTSV Konstanz hatte Jens Kresalek die weiteste Anreise nach Igersheim . Belohnt wurde er mit dem Titel in der Klasse M45.

Besonderes Flugwetter hatten die Speerwerfer. Hier gab es reihenweise TOP-Ergebnisse. In der Klase M60 warf Hans Messner/LAC Essingen den Speer auf die Weite von 40,68 Meter. Reinhold Keller/Stuttgarter Leichtathletik Club warf 35,14 Meter in der Klasse M75.

Neuling in der Klasse M80 Willi Verstegen/TSV Münchingen zeigte gleich mal, dass in den nächsten Jahren an ihm kein vorbeikommen sein wird. Er präsentierte sich in guter Form und siegte mit 600 Punkten Vorsprung. 10,73 Meter mit der 3 Kilogramm schweren Kugel brachten ihm die meisten Punkte des 5-Kampfes.

Bei den Siegerehrungen die von Bruno Kinkel/Stellv. Seniorenwart des Verbandes durchgeführt wurden herrschte durchweg gute Stimmung. Alle Athleten würden sich über eine erneute Ausrichtung dieser Meisterschaft 2020 in Igersheim freuen.
(hl)

Foto: Baden württembergische Seniorenmeisterschaften im Wurf 5-kampf zum sechsten mal in Folge in Igersheim ausgetragen. Hartwig Vörhigner/ LAC Essingen gewann in der Klasse M50 den Wurf 5-kampf.

Ba Wü Senioren Samstag

Freitag, Oktober 4th, 2019

Für Samstag werden noch benötig

1 kampfrichter 10.00 – ca. 16.00 Uhr

1 Helfer Küche ab ca. 14.00 – ca. 18.30 Uhr

1 Kuchen

DankeLieber Gruß

Heinz

Donnerstag, Oktober 3rd, 2019

DM Straßengehen 10km in Gleina

Am 28.09.2019 um 12.00 Uhr fiel der Startschuß für die Senioren für ihre Deutschen Meisterschaften über 10km Gehen/Straße auf der traditionsreichen “Gleinaer Schleife” in Sachsen-Anhalt. Bei meiner 10km Premiere 2018 hatte ich 1.11,47 Stunden gebraucht um die Ziellinie zu überqueren, dieses Mal wollte ich unbedingt unter 70 Minuten bleiben, obwohl die Vorbereitung allenfalls als “alternativ” zu bezeichnen war und ich gefühlt mehr Zeit auf der Blackroll verbracht habe als auf der Trainingsstrecke. In einer Art “Höhentrainingslager” in Oberhof habe ich mit langen Wanderungen im Gelände, Skilanglauf in der “Lotto-Thüringen Ski Arena” und wenigen Dauerläufen, verbunden mit viel “Dengeln” auf der Blackroll letztendlich eine Ausgangsbasis geschaffen, die mich ermutigte am Wettkampftag doch noch nach Gleina aufzubrechen und es zu versuchen. Um 12.00 Uhr fiel der Startschuß und im Dickicht der losstürmenden Geher versuchte ich meine ausbaufähige Technik zu verstecken und ein kleines Zeitpolster anzulegen. Doch den wachsamen Augen der Gehrichter entging nichts und so bekam ich schon auf der 2.Runde einen Hinweis meine Kniestreckung deutlicher auszuprägen. Nach zwei weiteren “Kellen” mit dem Winkelzeichen war es dann soweit, ich hatte einen ersten Antrag, also einen Verweis, hinter meiner Startnummer 45 auf der Verwarnungstafel. Jetzt hieß es Tempo runter Technik hoch, denn bei 3 Anträgen ist Schluss. Bis zur 8. Runde war kein weiterer Antrag hinzugekommen und ich versuchte eine kleine Temposteigerung – sofort kam die Kelle, dieses Mal vom Obmann persönlich, der Gehrichter der alleine disqualifizieren darf. Hinweis oder Antrag? Runde 9 zeigte weiterhin nur 1 Antrag, doch die meisten Geher waren schon im Ziel und ich war fast die einzige “Unterhaltung” für die Gehrichter an der Strecke. Doch es blieb bei einem Antrag. Knie an Knie mit einem weiteren Senior gelang es über die Runden zu kommen und bei einer Zeit von 1.08,42 Stunden war die Distanz dann geschafft. Die Meldeliste hatte 5 M50 Geher ausgewiesen, kurz vor Start hörte ich es seien nur 4. Um meinen weit aus besseren Kollegen die Ehre zu erweisen standen Petra und ich vor dem Siegertreppchen. Völlig überraschend wurde ich als 3. aufgerufen und durfte Urkunde, Medaillie und Handschlag vom Bürgermeister in Empfang nehmen, und dem anwesenden Sieger gratulieren. Diese Szene ist unten zu sehen. Ein sehr erfreulicher Abschluss eines doch recht unrund gehenden Jahres, der für den AK-Wechsel 2020 neuen Schub verleiht. PB weiter verbessern und vielleicht irgendwann auch mal einen von den “alten Hasen” herausfordern können sind die Ziele für die Zukunft.

Da geht doch noch was!

TH

Tim Nowak bei der WM

Mittwoch, Oktober 2nd, 2019

Tim Nowak bei der WM in Doha

Einige Infos zu Tim, aus vergangenen Tagen, da viele neue Teilnehmer bei uns sind. Liebe Eltern diese Info bitte an die Kinder weiterleiten.

Tim Nowak kam 2008 als Sieger des Stadtlaufs in MGH zu uns. Achim Kaufmann entdeckte ihn und schickte ihn zu uns zur Leichtathletik.

Im Trainerteam Heidi Müller, Bruno Ledwig, Ruth Nowack, Heinz Losert konnten wir bei Tim das Feuer für die Leichtathletik entfachen.

Weitere Trainer bei uns waren dann Anja Ehrenbrink, Hendrik Ehrenbrink, Wilfried Hack, Thorsten Heß, Martina Seher. Dazu fand Training im Olympiastützpunkt Tauberbischofsheim, in Metzingen (Hürden), Ulm (Hürden) und Würzburg (Stabhochsprung) statt.

Durch seinen Willen, regelmäßigem intensiven Training und vielen vielen Wettkämpfen schaffte er den Weg nach oben. Und ist heute in Doha bei der WM am Start.

2013 und 2014 wurde Tim zum Jugend-Athleten Deutschlands von den Lesern der Fachzeitschrift Leichtathletik gewählt.

Im Anhang einige Stationen aus den Anfängen der Sportlerkariere von Tim.

Der Zeitplan des 10-Kampfes der WM

Mittwoch

15.35 Uhr 100 Meter
16.30 Uhr Weitsprung
17.50 Uhr Kugelstoßen
20.05 Uhr Hochsrpung
22.15 Uhr 400 Meter

Donnerstag

15.35 Uhr 110 Meter-Hürden
16.30 Uhr / 17.35 Uhr Diskus Gruppe A / Diskus Gruppe B
18.05 Uhr Stabhochsprung
21.05 Uhr / 22.10 Uhr Speer Gruppe A / Speer Gruppe B
23.25 1500 Meter

Tim Viel Erfolg!

Mehrkampf Mosbach

bisher angemeldet Faina Hofmann, Ines Hofmann. Ruth fährt als Trainerin mit. Abfahrt regeln wir Donnerstag/Freitag.

Freitag 4. 10. Training für alle Gruppen zu den bekannten Zeiten.

Aufbau für BaWü Meisterschaften ab 15.00 Uhr.

60 Sportler vom 1. FC Igerheim beim traditionellen Mehrkampf dabei

Mittwoch, Oktober 2nd, 2019

Zeitungsbericht vom 2. Oktober

Mehrkämpfe in Igersheim mit rund 120 Teilnehmer aus 9 Vereinen. Mit 60 Teilnehmern waren die Igersheimer als Ausrichter am stärksten vertreten.

Die älteren Klassen war sehr dünn besetzt, dagegen nutzten die jüngsten mit teilweise sehr ansprechenden Teilnehmerfeldern sich noch einmal bei Mehrkämpfen in den Leistungen zu messen.

Starke Sprünge gab es beim Weitsprung durch Sebastian Trunk/TSV Frankonia Höpfingen. Im Hochsprung überquerte er 1,68 Meter und im Weitsprung landete er bei 5,61. Meter. Dies wurde nur von Max Fischbeck/1. FC Igersheim in der Klasse U20 mit 5,99 Meter überboten.

Spannend waren die Entscheidungen in den Klassen W09 und W11. Emilia Grimm/FC Külsheim gewann mit 3 Punkten Vorsprung in der Klasse W11 vor Alice Ghidelli/1. FC Igersheim.

In der Klasse W09 waren es nur 2 Punkte die Nele Stumpf/TV Königshofen mehr auf ihrem Konto hatte um sich den Sieg vor Maren Korn/1. FC Igershiem zu sichern.

Leon Bauer/TSV Schrozberg gewann mit über 200 Punkten Vorsprung vor Roman Schermutzki/1. FC Igersheim in der Klasse M13 den Vierkampf.

Einen starken Dreikampf lieferte Alix Nicola Söll/TV Hahn (Taunusstein). In der Klasse W08 kam sie auf 1.103 Punkte und verfehlte ihre Bestleistung von 1.122 Punkten knapp. Mit ihrer Bestleistung liegt sie auf dem 2. Platz der Deutschen Bestenliste, laut Datenbank.

In dem Sog der Leistungen schaffte Ines Hofmann/1. FC Igersheim mit 901 Punkten sich unter die 30 besten in Deutschland zu schieben. Zur Zeit liegt sie damit auf dem 27. Platz.

Sehr erfreulich, dass von den 9 angetretenen Vereinen jeder mindestens einmal einen Sieger in den Mehrkämpfen stellte. Die meisten Sieger stellte mit 13 der 1. FC Igersheim. Schrozberg, Königshofen und Buchen folgten dann mit jeweils 3 Siegern.

(hl)