Archiv für September 2017

Einteilung 1.10. und Info Werfertage

Freitag, 29. September 2017

Hallo,

hier

· Einteilung für Sonntag 1.10.
· Kuchenliste – bitte schauen wer eingetragen ist, es haben sich genügend gemeldet
· Monatsinfo Oktober

Weitere Infos
· Freitag 6.10. kein Training der Altersgruppe 4 – 7/8 Jahre
· Anmeldung für Werfertag Hardheim bis Sonntag abgeben. Bisher gemeldet Oskar Rückert, Leo Geldbach, Sophie Stumpf, Anna Hellinger
· Anmeldung für Vereinsmeisterschaft Wurf bis 7.10. abgeben, danach wird ein Ablaufplan erstellt
· Helfer bitte für die Werfertage 7.10 und 14.10. sowie die Vereinsmeisterschaften bitte melden – Schon einmal vielen Dank, Weitere Info im Anhang: Werfertage

Danke.

Kuchenliste 1.10. 2017

K a – E i n t – 1. Oktober 2017, Stand Donnerstag

Monatsinfo, Oktober

1. Niederstettener Läufertag ein Erfolg – fast 40 Teileinehmer

Donnerstag, 28. September 2017

Heute fand in Niederstetten seit langem wieder ein von der LG Hohenlohe ausgerichtetes Sportfest statt.

Da es in unserer Region keine langen Bahnläufe mehr gibt, hatten wir die Idee in Niederstetten einen Läufertag zu veranstalten.

Heute nahmen 37 Läufer an diesem Event teil, davon 27 über die Mittelstrecke von 800m.

Schnellstes Mädchen war Bronzemedaille Gewinnerin von Schwäbisch Gmünd, Madeleine Reuther (W13) mit 2,43.3min., welche vor 5 Tagen in Schwäbisch Gmünd noch eine neue PB von 2,37min. aufstellte.

Schnellster Junge war überraschend Robin Dreyer (M12) in 2,46.7min., er verbesserte seine PB um über 12 Sekunden.

Reinhold Balbach (1959) war der schnellste mit 11,22.7min. über die 3000m Strecke.

Eine neue PB gab es auch von Luca Neumeister (2006) von der PostSG Schwäbisch Hall in 7,13.9min. über die 2000m.

Das es in Niederstetten mit der Leichtathletik wieder aufwärts geht, zeigen die 24 Starter vom austragenden Verein, Partnerverein Igersheim stellte 11 Starter.

Die komplette Ergebnisliste wird Bene im morgigen Tagesverlauf online stellen.

 

 

BL

3. Platz und somit Bronze im Team Wettbewerb für die weibl. U14 bei den Württembergischen

Sonntag, 24. September 2017

Super es hat für Bronze bei den Württembergsichen Meisterschaften im Teamwettbewerb gereicht.

Der Vorsprung auf den nun 3. die LG Filder ist doch größer wie gedacht. die Zeiten über 800 Meter von Madeleine und Marie sind insgesamt um rund 4 Sekunden besser wie die aus der Entfernung gestoppten. Und im Ballwurf konnte man gegenüber der LG Filder rund 80 Punkte gut machen.

Wie spannend es zuging zeigt der Blick in die Ergebnisliste. 23 Punkte trennen unsere Mädels vom 2. Platz.
23 Punkte gib es exakt für 3 Meter mehr im Ballwurf, 25 Punkte für eine Höhe mehr im Hochsprung, im Weitsprung ergeben 24 Zentimeter 27 Punkte.

Auf jeden Fall ein Großer Erfolg für das Team der weiblichen Jugend U14. Sie waren in allen Disziplinen besser wie im Vorkampf und konnten insgesamt 326 Punkte mehr erzielen.

Auch auf den Plätzen 4 bis 8 wurde in den letzten beiden Disziplinen kräftig durchgemischt. Keiner findet sich nach Abschluß des Wettbewerbs auf dem Platz, den er nach 5 Disziplinen inne hatte.

Hier das Endergebnis.

1. 3101 WÜ LG Filstal 6.967
2. 1101 WÜ Unterländer LG 6.897
3. 1501 WÜ LG Hohenlohe 6.874
4. 8101 WÜ LG Filder 6.747
5. 3501 WÜ LG Staufen 6.600
6. 8105 WÜ LG Leinfelden-Echterdingen 6.568
7. 5196 WÜ StG Schönbuch-Nord 6.506
8. 8551 WÜ LG Steinlach-Zollern 6.447

Ein großer Erfolg für die Region. zwei Mannschaften der Region auf dem Treppchen.
Heinz

Super Klasse – wir sind auf dem Podest – nur 23 Punkte fehlten zu Silber

Sonntag, 24. September 2017

Es ist geschafft, wir haben die Medallie. Mit 6874 Punkten haben wir unser Vorkampfergebnis um über 300 Punkte verbessert und den 3. Platz belegt. Platz 2 ging an die ULG mit nur 23 Punkte Vorsprung vor uns. Mit 6967 Punkten (93 Punkte vor uns) wurde die LG Filstal Landesmeister im Mannschaftsmehrkampf.

Der Abstand zum 4. Platz (LG Filder) war dann doch mit 127 Punkte deutlich.

 

Schade nur das, das es keine Siegerehrung gab, und das Gefühl auf dem Podest zu stehen, zu erleben.

Schade den Jubelschrei unserer Mannschaft, hätte ich gerne gefilmt, wäre ein Highlight im Jahresfilm geworden.

 

Danke an alle, die an diesem Erfolg mitgearbeitet haben.

 

BL

DSMM Schwäbisch Gmünd: Starke Teamleistung – unsere Mädchen haben fantastisch gekämpft und alles gegeben – jetzt heißt es warten

Sonntag, 24. September 2017

Gestern fanden in Schwäbisch Gmünd die Endkämpfe der DSMM der Schüler statt.
Mit 6545 Punkten hatten wir uns mit der 5. besten Punkteleistung für diese Landesmeisterschaften qualifiziert.
Den Anfang machten bei herrlichen Bedingungen die Hürdensprinter. Hier gab es für Sophia Quenzer (W13) mit 10,32sec. eine neue PB, diese stellte Carlotta Peppel (W13) mit 10,53sec. ein. Ebenfalls eine neue PB (elektronische Zeitmessung) gab es für Luisa Wolfram (W12) in 10,83sec., sie gewann mit ihrem Siegeswillen ihren Hürdenlauf.
Tabea Schübel (W13) kam sehr gut aus den Startblöcken, blieb an der 3. Hürde hängen und blieb fast stehen. Dennoch lief sie weiter und mit 11,64sec. lag sie nur knapp über PB, ohne diesem Patzer, wäre eine tolle neue PB herausgekommen.

Mit 1069 Punkten lagen wir nach der ersten Disziplin schon auf Platz 3

Im 75m Sprint lagen wir mit den Leistungen im Rahmen unserer Vorgaben. Madeleine Reuther (W12 – 10,36sec. – auch wenn sie heute nicht ganz fit war), Marie Krug (W12 – 10,78sec.), Tabea Schübel (W13 – 10,81sec.) und Selina Dörr (W12 – 13,29sec.) verteidigten den 3. Platz mit 2007 Punkten

Beim Hochsprung gab es für Carlotta Peppel (W13) mit 1,44m eine neue PB, diese Höhe übersprang auch Sophia Quenzer (W13). Luisa Wolfram (W12) übersprang 1,36m wie Elisabeth Denz (W13). Von Elisabeth waren wir alle sehr überrascht, im Sommer noch eine lange Pause wegen einer schweren Fußverletzung, in Schrozberg (Ende Juli) mit 1,30m eine neue PB, und heute die 1,40m deutlich darüber und nur mit der Ferse hauchdünn gerissen.
Nachdem hier einige Konkurrenten schwächelten, lagen wir nach dem Hochsprung plötzlich auf Platz 2.

Das Einspringen im Weitsprung gestaltete sich für unsere Athleten sehr gut.
Im Wettkampf sprang Madeleine Reuther (W12) mit 4,82m, trotz Dribbeln vor dem Absprung, wieder eine klasse Weite. Marie Krug (W12) rutschte bei ihrem ersten Versuch am Absprungbalken, und dennoch kamen mit 4,70m eine neue fantastische PB heraus, was viele wichtige Punkte für unsere Mannschaft bedeuteten.
Aufsteigende Leistungen auch von Sophia Quenzer (W13 – 4,25m) und Tabea Schübel (W13 – 4,40m)
Mit 3990 Punkte lag man mit dem 3. Platz weiter auf dem Podium.

Jetzt ging es in die Disziplin, wo man viel gewinnen oder auch alles verlieren kann, die 4x75m Staffel.
Startläuferin Madeleine Reuther (W12) zog nach 30m mit ihrem enormen Beschleunigungsvermögen an der vor ihr laufenden Athletin vorbei und übergab mit einem klasse Wechsel auf Marie Krug (W12), diese lief mit ihrem gewohnten langem Schritt zu einem guten Wechsel auf Luisa Wolfram (W12). Diese hielt ihr Wort, auf die schnellste des Landes (Laura Müller – Unterländer LG dagegen zu halten), in Führung liegend ging es zum Wechsel auf Tabea Schübel (W13). Leider war der Wechsel nicht ganz Perfekt und die ULG zog an uns vorbei, egal, Tabea kämpfte sich nochmals an die ULG heran, und mit ihrem Siegeswillen rettete sie mit 40,35sec. den 2. Platz.
Aktuell Platz 3 in Württemberg, und das mit 3 12-Jährigen Mädchen.
Auch unsere 2. Staffel um Sophia Quenzer (W13), Elisabeth Denz (W13), Anna Hellinger (W13) und Schlußläuferin Carlotta Peppel (W13) machten ihre Sache sehr gut, und liefen mit 43,83sec. auf Platz 24 in Württemberg.

Stand nach der Staffel: 5031 Punkte, Platz 3 gehalten und zum Teil ausgebaut.

Danach fanden die 800m Läufe statt: Madeleine Reuther (W12) blieb in der Spitzengruppe bis zum Ziel, ihre Zeit dürfte knapp unter 2,40min. liegen, Marie Krug (W12) und Luisa Wolfram (W12) lagen im Mittelfeld, auch unter 3 Minuten.
Ab hier gibt es keine Auswertungen mehr.

Im abschließenden Ballwurf hatten wir mit Anna Hellinger (W13) die Beste des Landes Württemberg am Start. Dank einer guten Wettkampfvorbereitung auf einem Nebenplatz, legte sie in ihrem ersten Versuch mit 47m eine gute Weite vor. Im 4. und letzten Versuch warf sie mit 50m, unter den Augen von Nachwuchs Teamleiter Christian Hummel der ARGE Baden-Württemberg die Tagesbestweite der U14-Mädchen.
Auch Carlotta Peppel (W13) setzte das Vertrauen (nach ihren Trainingseindrücken) der Trainer mit 35m um.
Im Ballwurf überraschte Elisabeth Denz (W13) mit einer neuen PB von 30,5m, hier ist mit verbesserter Technik noch mehr möglich, was die kommenden Werfertage (vor allem im Speerwurf) zeigen werden.

Die Leistungen zeigen, das Trainerteam hat alles richtig gemacht, und ein gutes Gespühr (für die Aufstellung) der letzten Wettkampfergebnisse und Trainingseindrücke gezeigt.

Nachdem es keine Siegerehrung gab, wurde anschließend bei MC Donalds gefeiert, und das mit sehr viel Spaß.

Mein Dank gilt ebenfalls auch den Väter, Peter Wolfram und Martin Rauscher, welche mit ihrem Humor für gute Stimmung im Team sorgten, und für diese tollen Leistungen mit bei getragen haben.

BL

Schade – Schade – Lange Wartezeit

Samstag, 23. September 2017

einige warten bestimmt schon auf das Ergebnis von Schw. Gmünd. Leider muss man auf morgen vertrösten. Nachdem man einige Zeit auf die Auswertung der 6. Diszipin wartete und auch dann die letzte Disziplin beendet war, dachte man es gibt keinen Zwischenstand mehr sondern gleich die Siegerehrung. nach einiger Wartezeit wurde dann verkündet: Dass es dem EDV-Team sehr leid tut, das System hat ein Problem und die Auswertung wird erst morgen erfolgen udn im Internet bekannt gegeben.

Die Mädels aller Vereine nahmen es aber locker – und alle machten dann auf dem Siegespostest ihre Mannschaftsfotos.

Kurz was bis dahin geschehen ist: Begonnen wurde mit dem Hürdenlauf und unsere Mädesl reihten sich gleich an Position drei ein. Die Plätze 1 – 6 wechselten oft durch, so rutsche die LG Schönbuch vom 1. Platz sogar mal auf den 6. Platz, die ULG vom 5. Platz auf den 2. Platz.

Unsere Mädesl waren bei den ersten 5 Disziplinen (Hürden, 75 Meter, Hoch, Weit, und Staffel immer auf einem Treppchenplatz. Ab der 3. Disziplin lag die LG Filstal in Führung, und wird wohl den Gesamtsieg davon tragen. Zwischen dem 2. und dem 6. Platz lagen aber immer nur ca. 120-130 Punkte.

Zwischenstand nach 5 Disziplinen

1. Filstal 5.166 Pkt
2. ULG 5058 Pkt
3. LG HOhenlohe 5.031 Pkt
4. Leinfelden-Echterdingen 4.933 Pkt.
5. LG Filder 4.914. Pkt
6. LG Schönbuch 4.895 Pkt
7. Steinlach 4.779 Pkt
8. LG Staufen 4.752 Pkt.

Es fehlen die 800 Meter und der Ballwurf, beides lief paralell, wobei der Ballwurf in 2 . Gruppen ausgetragen wurde. Unsere Gruppen dürften wir gewonnen haben. Anna mit 50 Meter, Carlotta mit 35,50 Meter. Die ULG, aus Gruppe eins, etwas gleich mit uns.

Beim 800 Meter-Lauf waren die ULG und LG Filder in der Summe jeweils deutlich besser. 2 Mädesl der LG Filder waren vor Madeleine und Marie und Luisa ca. 18 Sekunden dahinter. So könnte es um Platz drei noch eng werden.

Warten wir bis morgen zur Gesamtauswertung. Nach diesen 5 Disziplinen ist es eine Steigerung von ca. 200 Punkten gegenüber dem Vorkampfergebnis und im Ball kommen noch ein mal ein plus von ca. 100 Punkten dazu. Bei 800 Meter ähnliche Punkte wie im Vorkampf.

Insgesamt ein gelungener Wettkampf mit gut motivierten Athletinnen, die spüren ließen, dass sie kämpfen. Gute Betreuung durch Bruno und die mitgereisten Peter Wolfram und Martin Rauscher.

Detailierte Auswertung dann morgen oder am Montag von Bruno.
Allen einen schönen Sonntag.

Heinz

Läuferabend 28.09.. Niederstetten

Freitag, 22. September 2017

09.28. Läuferabend

Niederstetten und Monatsinfo September / Meldung Helfer

Freitag, 22. September 2017

Für den Herbstlauf in Niederstetten sind gemeldet
Mona und Alea Menikheim, Kairon und Detlef Scott-Backes.
Weitere Kurzentschlossene Läufer bitte selbst nachmelden.

Hier noch einmal die Monatsinfo September mit Anmeldung für unseren Schüler-Mehrkampf am 1.10.

einige Helfer und Athleten haben sich bereits schon angemeldet.

Bitte die restliche Anmeldung bis Sonntagabend vornehmen. Dann wird er erste Entwurf der Helferliste erstellt.

Monatsinfo September

Danke.

Igersheim Blockwettkampf: 11 Igersheimer Athleten beweisen ihre Vielseitigkeit – 7 U14 Mädchen knacken die 2000 Punkte Marke

Samstag, 16. September 2017

Gestern fand in Igersheim der 2. Blockwettkampf in diesem Jahr in Igersheim statt, und es wurden wieder viele Bestleistungen, trotz Kälte und Trainingspause erzielt.
Robin Dreyer (M12) erreichte im Weitsprung (4,54m – Platz 16 in Württemberg) und über 60m Hürden (11,1sec. – Platz 13 in Württemberg) und mit 1833 Punkte im Block Sprint Sprung, 3 neue Bestleistungen.
Leo Geldbach (M13) warf sich mit 27,78m im Diskus auf Platz 9 in Württemberg, seine Trainingsleistungen zeigen, das es in Hardheim und bei unseren Werfertagen weiter nach vorne gehen wird.
Elias Koch (M11) war am Dienstag erstmals im Training, und startete heute bei den 1 Jahr älteren Athleten. Er machte seine Sache mehr als gut, mit seinen 12,2sec. über die 60m Hürden (es war sein erster 60m Hürdenlauf), mit dieser Zeit wäre er bei den 12-Jährigen Jungs aktuell auf Platz 25 in Württemberg.
In seinen ersten 800m Lauf lief er alleine mit Robin Dreyer (M12) in 3,12.6min. eine gute Zeit.

Bei unseren U14 Mädchen ging es hauptsächlich um den aktuellen Leistungsstand für die Landesmeisterschaften am kommenden Wochenende in Schwäbisch Gmünd.
Auch wenn die nötige Wettkampfanspannung (wegen fehlender auswärtiger Konkurrenz) fehlte, gab es dennoch sehr ansprechende Leistungen.
Schön war, das gleich 7 U14 Mädchen die 2000 Punkte Marke überboten.
Bei unseren 13 Jährigen Mädchen hatten wir 5 Athletinnen im Block Sprint-Sprung am Start.
Diese Wertung gewann Carlotta Peppel (2186 Punkte) knapp vor Sophia Quenzer (2128 Punkte). Carlotta warf den Speer auf eine neue PB von 22,29m und im Hochsprung (1,32m) sollte es in der nächste Woche wieder deutlich in Richtung 1,40m gehen.
Auch bei Sophia Quenzer sah es im Hochsprung sehr gut aus, bei 1,44m wollte die Latte nicht liegen bleiben, und fiel nach einigen Sekunden doch noch auf den Boden.
Auch Tabea Schübel blieb mit 2049 Punkte mit neuer PB erstmals über der 2000 Punkte Marke. Die sprintstarke Athletin überraschte gestern im Speerwurf, mit 19,32m verbesserte sie ihre PB um über 6m, was aktuell Platz 19 in Württemberg bedeutet.
Auch Elisabeth Denz verbesserte ihre Speerwurf PB um über 3m auf 18,26m, und liegt aktuell auf Platz 25 in Württemberg.
Beeindruckend auch, was unsere 3 12-Jährigen Mädchen in ihrem 5-Kampf ablieferten.
Unsere Trainingsfleißigste Athletin Luisa Wolfram (2196 Punkte), verbesserte ihre PB im Block Sprint-Sprung um über 100 Punkte und liegt somit auf Platz 2 in Württemberg, hinter ihrer Vereinskollegin Madeleine Reuther. Ihre beste Leistung erreichte sie über 60m Hürden mit einer neuen PB in 10,6sec..
Auch im Hochsprung sah es sehr gut aus; die PB von 1,40m nur hauchdünn gerissen, diese werden hoffentlich in Schwäbisch Gmünd übersprungen, um für das Team wichtige Punkte zu bringen.
Mit 2096 Punkte im gab es für Marie Krug ebenfalls eine neue PB, sie überzeugte vor allem über die 60m Hürden in 11,0sec., somit sprintete sie sich unter die Top 10 in Württemberg.
Auch ihre neue PB im Speerwurf von 22,00m bringt sie auf Platz 6 in Württemberg.
2283 Punkte standen am Ende des Wettkampftages für Madeleine Reuther zu Buche, somit Platz 1 in Württemberg im Block Wurf. Mit ihren Bestleistungen über 60m Hürden (10,0sec. – Platz 1 in Württemberg) und 7,70m im Kugelstoßen (Platz 2 in Württemberg), zeigt sie ihr großes Talent mit wenig Trainingsaufwand.
Glückwunsch an die tollen Leistungen, trotz Trainingsrückstand einiger Athleten und den kalten Bedingungen.
Jetzt gilt es die aktuellen Trainings und Wettkampfleistungen unserer weiblichen U14 aufzuarbeiten, um ein schlagkräftiges Team bei den Landesmeisterschaften der DSMM zu stellen.

BL

Marie Brand gewinnt Mini-Halbmarathon in Niedernhall

Sonntag, 10. September 2017

Die 2.1km lange Strecke schaffte Marie Brand in sehr guten 8.26 Minuten. Die junge Läuferin der W10 bestätigte damit ihre gute Zeit über die 2000m in Flein (8.06,99 Min.) und deutet an, dass sie hier die 8 Minutengrenze bald wird angreifen können. Weiter so Marie!

Das war klasse!

TH