1xGold, 4xSilber und PBs bei den württemberigschen Meisterschaften der U16

25. Juni 2016, 18:57 Uhr von Martina Seher

Am Wochenende fanden in Dagersheim die Württembergischen Meisterschaften der U16 statt. Hier holte Patrick Seher den Württembergischen Meistertitel und zweimal Silber. Oskar und Sara konnten ebenfalls jeweils den zweiten Platz für die LG Hohenlohe belegen.

 

Obwohl Patrick auf den ersten Versuch im Hammerwurf aufgrund des Startes beim Speerwurf verzichten mußte, kam Patrick gut in den Wettkampf und konnte sich mit einer neuen PB von 32,12m vor Maximilian Hümmer von der LG Steinbach setzten, der den 4 kg Hammer auf 25,72m warf. Damit sicherte sich Patrick den Württembergischen Meistertitel.

 

Die größte Überraschung war wohl sein 2. Platz im Speerwurf, denn Patrick war laut Meldeliste auf dem 8 Rang und hatte noch keinen Wettkampf mit dem höheren Wettkampfgewicht des Speeres, das ab der M14 bei 600 g liegt. Hier gelang ihm im 3. Versuch der entscheidende Wurf und der Speer flog auf tolle 41,59m und so wurde Patrick sehr guter Vizemeister vor Joshua Genter der den Speer auf 39,29m warf.

 

Aufgrund des engen Zeitplanes wurde es für Partick sehr schwierig die vielen Starts gut zu bewältigen und so kam es dann auch, dass sich Patrick bei seiner Spezialdisziplin dem Diskuswurf in den ersten Versuchen gleich alles klar machen wollte. Zusätzlich zog sich das Diskuswerfen auch aufgrund des Teilnehmerfeldes in die Länge und da zeitgleich das Hochspringen stattfand war er sehr angespannt und konnte nicht mehr die Lockerheit finden, die er im Training zeigte. Trotzallem warf er den 1kg schweren Diskus auf 38,58m und erreichte somit einen weiteren Vizetitel und seine 3 Medaille bei diesen Württembergischen Meisterschaften. Leider kam Patrick dann doch etwas zu spät zum Hochspringen, denn die Latte lag da schon auf 1,64m. Und diese Höhe mit 14 Jahren ohne Einspringen gleich zu schaffen ist fast unmöglich.

 

Weiter stellte Patrick im Kugelstossen eine neue PB mit 11,17m auf und erreichte einen guten 7. Platz. Das Teilnehmerfeld lag bis zum Schluss sehr eng zusammen, denn für den 2. Platz fehlten nur 38 cm.

 

Leider befand sich die Diskusanlage im Durchgangsbereich des Stabhochsprunges und so mußten alle Werfer oft ihre Würfe abbrechen, um die durchlaufenden Sportler und Zuschauer vorbei zulassen. Das erschwerte natürlich die Konzentration und das Werfen ungemein.

 

Nachdem Oskar in der Meldeliste der M15 auf dem 6. Platz lag, überraschte er im Diskuswurf seinen Trainer Wilfried Hack und belegte mit 39,80m einen guten zweiten Platz. Erster wurde Robin Vrbek vom VfB Stuttgart mit 41,09m. Somit bestätigt Oskar einmal mehr, dass die 40 m nicht mehr lange auf sich warten lassen.

 

Weiter ging des dann für Oskar zum Speerwurf. Hier zeigte der Fünfzehnjährige beständige Würfe um die 40m und konnte in 5. Versuch seine PB auf 43,42 m steigern. Und kam damit auf einen guten 4. Platz.

 

Beim Kugelstoßen hatte Oskar Pech, er stieß die 4 kg Kugel auf 12,02m und erreichte wegen 2 cm nicht den Endkampf.

 

Sara kam nicht so gut im Wettkampf zurecht, da sie ihr Trainer Hendrick Ehrenbrink aufgrund eines Unfalles nicht betreuen konnte. Trotzdem warf sie den 3 kg Hammer auf 34,99m was ihr den 2. Platz brachte.

 

Glückwunsch an alle