Igersheim Blockwettkampf: 11 Igersheimer Athleten beweisen ihre Vielseitigkeit – 7 U14 Mädchen knacken die 2000 Punkte Marke

16. September 2017, 21:35 Uhr von Bruno Ledwig

Gestern fand in Igersheim der 2. Blockwettkampf in diesem Jahr in Igersheim statt, und es wurden wieder viele Bestleistungen, trotz Kälte und Trainingspause erzielt.
Robin Dreyer (M12) erreichte im Weitsprung (4,54m – Platz 16 in Württemberg) und über 60m Hürden (11,1sec. – Platz 13 in Württemberg) und mit 1833 Punkte im Block Sprint Sprung, 3 neue Bestleistungen.
Leo Geldbach (M13) warf sich mit 27,78m im Diskus auf Platz 9 in Württemberg, seine Trainingsleistungen zeigen, das es in Hardheim und bei unseren Werfertagen weiter nach vorne gehen wird.
Elias Koch (M11) war am Dienstag erstmals im Training, und startete heute bei den 1 Jahr älteren Athleten. Er machte seine Sache mehr als gut, mit seinen 12,2sec. über die 60m Hürden (es war sein erster 60m Hürdenlauf), mit dieser Zeit wäre er bei den 12-Jährigen Jungs aktuell auf Platz 25 in Württemberg.
In seinen ersten 800m Lauf lief er alleine mit Robin Dreyer (M12) in 3,12.6min. eine gute Zeit.

Bei unseren U14 Mädchen ging es hauptsächlich um den aktuellen Leistungsstand für die Landesmeisterschaften am kommenden Wochenende in Schwäbisch Gmünd.
Auch wenn die nötige Wettkampfanspannung (wegen fehlender auswärtiger Konkurrenz) fehlte, gab es dennoch sehr ansprechende Leistungen.
Schön war, das gleich 7 U14 Mädchen die 2000 Punkte Marke überboten.
Bei unseren 13 Jährigen Mädchen hatten wir 5 Athletinnen im Block Sprint-Sprung am Start.
Diese Wertung gewann Carlotta Peppel (2186 Punkte) knapp vor Sophia Quenzer (2128 Punkte). Carlotta warf den Speer auf eine neue PB von 22,29m und im Hochsprung (1,32m) sollte es in der nächste Woche wieder deutlich in Richtung 1,40m gehen.
Auch bei Sophia Quenzer sah es im Hochsprung sehr gut aus, bei 1,44m wollte die Latte nicht liegen bleiben, und fiel nach einigen Sekunden doch noch auf den Boden.
Auch Tabea Schübel blieb mit 2049 Punkte mit neuer PB erstmals über der 2000 Punkte Marke. Die sprintstarke Athletin überraschte gestern im Speerwurf, mit 19,32m verbesserte sie ihre PB um über 6m, was aktuell Platz 19 in Württemberg bedeutet.
Auch Elisabeth Denz verbesserte ihre Speerwurf PB um über 3m auf 18,26m, und liegt aktuell auf Platz 25 in Württemberg.
Beeindruckend auch, was unsere 3 12-Jährigen Mädchen in ihrem 5-Kampf ablieferten.
Unsere Trainingsfleißigste Athletin Luisa Wolfram (2196 Punkte), verbesserte ihre PB im Block Sprint-Sprung um über 100 Punkte und liegt somit auf Platz 2 in Württemberg, hinter ihrer Vereinskollegin Madeleine Reuther. Ihre beste Leistung erreichte sie über 60m Hürden mit einer neuen PB in 10,6sec..
Auch im Hochsprung sah es sehr gut aus; die PB von 1,40m nur hauchdünn gerissen, diese werden hoffentlich in Schwäbisch Gmünd übersprungen, um für das Team wichtige Punkte zu bringen.
Mit 2096 Punkte im gab es für Marie Krug ebenfalls eine neue PB, sie überzeugte vor allem über die 60m Hürden in 11,0sec., somit sprintete sie sich unter die Top 10 in Württemberg.
Auch ihre neue PB im Speerwurf von 22,00m bringt sie auf Platz 6 in Württemberg.
2283 Punkte standen am Ende des Wettkampftages für Madeleine Reuther zu Buche, somit Platz 1 in Württemberg im Block Wurf. Mit ihren Bestleistungen über 60m Hürden (10,0sec. – Platz 1 in Württemberg) und 7,70m im Kugelstoßen (Platz 2 in Württemberg), zeigt sie ihr großes Talent mit wenig Trainingsaufwand.
Glückwunsch an die tollen Leistungen, trotz Trainingsrückstand einiger Athleten und den kalten Bedingungen.
Jetzt gilt es die aktuellen Trainings und Wettkampfleistungen unserer weiblichen U14 aufzuarbeiten, um ein schlagkräftiges Team bei den Landesmeisterschaften der DSMM zu stellen.

BL