Stabile Wurfergebnisse und gelungene Generalprobe für die Blockwettkämpfe

27. April 2014, 20:47 Uhr von Thorsten Heß

In Neckarsulm fand heute der Hohenloher Werfercup seinen Abschluss. Bei wechselnden äußeren Bedingungen überzeugten alle Starter der LG Hohenlohe mit stabilen Wettkampfleistungen. Herausragend die 12.05m von Kristin Albert im Kugelstoßen, Sophi Stumpf erzielte hier mit 10.32m eine neue PB und auch Lisa Würkner konnte sich im Vergleich zu Schrozberg deutlich steigern und erreichte 10.85m.
Der meist feuchte Diskusring ließ Topweiten nicht zu. Dennoch beeindruckte Jennifer Seher mit einer guten Serie von 4 Würfen über 31m, und auch Lisa Würkner, Ursula Heß und Sophi Stumpf lieferten gute Resultate um die 28,5m ab. Matthias Heß, Patrick und Helmut Seher litten unter zum zweiten Versuch einsetzendem Regen, und konnten so die Bestweiten aus den ersten Durchgängen nicht mehr steigern. 38m, 23m und 35m waren für alle gute Weiten. Im Speer erzielte Kristin Albert 32.98m, mit noch zufriedenstellenden 29m beendete Sophi das Speerwerfen. Matthias sorgte für eine frühe Abreise, da er die geforderten 30m bereits im 2. Versuch warf, und somit gemäß der Wette auf die weiteren Versuche verzichten durfte.
Mit diesen Ergebnissen können alle aussichtsreich in die Mehrkämpfe der nächsten Woche starten. Alle U16er Mädels können mit mind. 25m im Diskus und 10m im Kugelstoßen kalkulieren, was ergänzt mit den bisherigen Leistungen im Sprint, Hürdensprint und Weitsprung eine ordentliche Punktzahl ergeben wird. Somit erhält Neckarsulm den Status einer gelungenen Generalprobe.
Ab 13.30 Uhr war ich gedanklich dann auch noch in Gunzenhausen, hier standen ja 3 Premieren an.(Ergebnisse siehe unten) Die 11.24,32 Min. von Samira sind in Verbindung mit der Zusatzleistung im Block Lauf von Eppelheim (2374Pkte.) die Qualifikation für die erstmals wieder ausgetragenen Deutschen Meisterschaften der M/W 15. Um eine zu frühe Spezialisierung in den Vereinen zu bremsen, müssen alle neben den anspruchsvollen Qualifikationsleistungen, ja auch noch eine Zusatzqualifikation aus einem anderen Disziplinbereich erbringen. Hier ist der Blockwettkampf für die erprobten Mehrkämpferinnen eine eher leicht zu nehmende Hürde, verfügen sie doch alle über das Potential, sogar die weit aus höheren Normen für die Deutschen Blockmeisterschaften in Mönchengladbach zu erfüllen. Genau darum geht es ja nächste Woche für Lisa Würkner, Melissa Hofmann, Sophi Stumpf, Jennifer Seher und auch Samira Bopp. Letztere wird im Block Lauf antreten, und den noch einen fehlenden Punkt sicher noch einfahren können. Kristin Albert startet im Siebenkampf der U23 in Bernhausen. Ihre Zielmarke sind 4300 Pkte., also ebenfalls die Qualifikation zur DM. Mit Mannheim, Karlsruhe und Bernhausen stehen also wieder echte Highlights auf dem Terminplan. Dazu kommen noch die Frankenmeisterschaften im Sprint, Sprung und in den Staffeln. Langweilig wird uns daher sicher nicht, und jeder ist gefordert.

Bis Dienstag!

TH