Hallensportfest in Ingelfingen: 3 Mehrkampfsiege, Oskar Rückert siegt in neuer PB mit der 5kg Kugel

19. Februar 2017, 22:07 Uhr von Bruno Ledwig

Mit 11 Athleten fuhren wir heute nach Ingelfingen zum Hallensportfest. Der Wettkampf war in der neuen Sporthalle hervorragend organisiert und es gab sogar elektronische Zeitmessung.

Den Anfang machten Vormittags die Jüngsten Athleten.

Marlene Stegers (W11) begann mit dem Medizinballstoßen, mit 7,10m war sie die Beste.

Es folgte der 2x35m Sprint, mit 6,23sec. und 6,24sec. war sie wiederum bie Beste und baute ihren Vorsprung weiter aus. Auch im Weitsprung war sie mit ihren 3,72m nicht zu schlagen, und somit stand sie bei der Siegerehrung ganz oben auf dem Treppchen, und ließ 11 weitere Athletinnen ihres Jahrgangs hinter sich.

Ganz oben auf dem Siegerpodest fand sich auch unser Jüngste, Faina Hofmann (W09) wieder. Mit der 2. besten Weitsprungweite (3,09m) und dem 2. besten Medizinballwurf lag sie in der Mehrkampfwertung auf Platz 2. Im abschließenden 2x35m Sprint gab es großen Beifall für unsere Athletin. Faina gewann mit großem Vorsprung ihre Sprints (6,50sec. & 6,41sec.), das sind schon klasse Zeiten für eine Athletin, die in diesem Jahr erst 9 Jahre wird.

Bei den Jungs erreichte Roman Schermutzki (M11) mit dem 2. Platz die beste Mehrkampfwertung. Seine besten Leistungen hatte er mit dem Medizinball (7,90m) und im Weitsprung (3,62m).

Marcel Belz (M08) schaffte es ebenfalls, als dritter auf das Podium, und sein Bruder Luca (M10) erreichte mit seinem 6. Platz auch ein gutes Ergebnis in diesen großen Teilnehmerfeldern.

Am Nachmittag starteten dann die U14 bis U20 Athleten.

Hier zeigte Carlotta Peppel (W13) mit 1,40m im Hochsprung (neue PB) und 6,44m im Kugelstoßen ihre besten Leistungen. Sophia Quenzer (W13) hatte im Hochsprung über 1,36m einen klasse Sprung, scheiterte dann über 1,40m nur hauchdünn.

Tabea Schübel (W13) zeigte sich im Kurzsprint stark verbessert, so dass sie nur 2x knapp gegen Carlotta Peppel verlor, auch im Kugelstoßen gab es für sie eine neue PB von 5,95m.

Elisabeth Denz (W13) verbesserte ihre Hochsprung PB von Lauda, in ihrem 2. Hochsprungwettkampf auf 1,20m.

Luisa Wolfram (W12) gewann ihren Mehrkampf gegen weiteren 6 Athleten, stark ihr Sprintergebnis 5,92sec. über 35m.

Oskar Rückert (U18) siegte im Kugelstoßen mit 12,19m und neuer PB.

Im Hochsprung lief es bis 1,64m glatt, alle Höhen bis dahin deutlich übersprungen. Bei 1,68m kam dann der Knick, auf einmal passte gar nichts mehr.

Egal, abhaken das Potential für 1,70m ist da, und diese werden dieses Jahr auf jeden Fall noch fallen.

Am 26. März 2017 findet in Bretzfeld das letzte Hallensportfest in diesem Frühjahr statt.

Dieses ist der letzte Leistungtest, bevor es in die Freiluftsaison geht.

 

BL