Trainingsplanung LG Hohenlohe Mai 2018

27. April 2018, 16:05 Uhr von Thorsten Heß

Hallo zusammen!

Der Mai ist der entscheidende Qualifikationsmonat, jetzt gilt es! Dementsprechend fächert sich das Training auf und die hinzu gewonnenen körperlichen Fähigkeiten gilt es in Wettkampfleistungen umzusetzen, bzw. auf die Wettkampfdisziplinen zu übertragen. Zusätzlich habe ich ein Fitnessprogramm für die erarbeitet, die aktuell keine Wettkampfstarts auf dem Plan haben.

Mit Bönnigheim und Ellwangen stehen wichtige Veranstaltungen auf dem Wettkampfkalender von der U12 bis zu den Aktiven. Die Trainingsplanung ist darauf ausgerichtet.

Wie immer gilt: Anpassungen und Abstimmungen erfolgen bei Bedarf

Für die Pfingstferien werten wir die Wettkämpfe aus und schauen was getan werden muss.

Gruß THTrainingsplanung LG Hohelohe Mai 2018

Monatsinfo Mai

27. April 2018, 15:17 Uhr von Heinz Losert

Hallo,

im Anhang die Monatsinfo Mai.

Für Jahrgang 2009 und jünger sind der 5.5. Mai in Buchen und der 10. Juni in Igersheim und der Pfingstlauf in Elpersheim.

Für Buchen Jahrgang 2009 / 2010 und 2011/2012 – Hier jeweils eine Mannschaft mit 4 – 7 Kinder das Team.

Folgende Teilnehmer sind bisher eingeplant: weitere Meldungen erwünscht
2009/2010: männlich
Erik Manowski, Julian, Vogel, Anton Martin, Marcel Metzger, Kairon Scott Backes

2009/2010: weiblich
Sophia Götz, Jule Schwab, Martina Ghidelli, Jule Riegler

2011/2012 gemischt
Illaria Ghidelli, Lena Knebel, Florian Freitag, Quentin Floeder, Nele Manowski

Weitere Punkte

am 16. Juni findet in Markelsheim ein Lehrgang zum Sportabzeichen-Prüfer (ab 16 Jahre) statt. Es wäre gut, wenn es seitens des FCI 1-2 Interessenten geben würde. Weitere Infos bei Michael Matthes oder Heinz Losert

1. Mai.

Bei der Bewirtung wird noch 1 Person für die Kuchenausgabe benötigt.

Allen ein schönes Wochenende.

Lieber Gruß
Heinz Losert

05 – Monatsinfo Mai 2018 Gesamt

Gute Speerwurfleistungen in Schrozberg, Marlene Stegers und Benedikt Ledwig stark

27. April 2018, 15:00 Uhr von Heinz Losert

Zeitungs-Bericht vom 26.04.2018

Igersheimer Speerwerfer glänzen in Schrozberg. Benedikt Ledwig erzielt die beste Tagesweite mit 51,08 Meter. Marlene Stegers zur Zeit beste Speerwerferin des Landes in der Klasse W12.

Bereits zum 22. mal wurde in Schrozberg der Werfertag ausgetragen. Dabei gab es für die Werfer reichlich Gelegenheit den Leistungsstand, nach dem doch teilweise hartem Wintertraining, zu testen.

Auf jeden Fall hatten die Schrozberger ihre Hausaufgaben bestens gemacht und die Wettkampfstätten waren gut vorbereitet. Das Wetter sorgte für ein weiteres Plus, so dass es reihenweise gute Leistungen gab.

So konnten auch die Werfer des 1. FC Igersheim in Schrozberg glänzen. Die beste Leistung des Tages, der Igersheimer Teilnehmer, erreichte Marlene Stegers (W12) im Speerwurf mit sehr beachtlichen 26,27 Meter. Damit siegte sie klar und setzte sich an die Spitze der Württembergischen Bestenliste der Klasse W12. Ihre Kugel flog auf 6,48 Meter und der Diskus landete bei 15,77 Meter.

Die stabilste Serie hatte Leo Geldbach (M14) im Diskuswurf. Mit 5 gültigen Versuchen und einer neuen PB von 26,21 Meter mit dem 1 Kilogramm schweren Diskus, war er mehr als zufrieden. Neben dem Sieg im Diskus gelang Leo Geldbach auch der Sieg mit der Kugel. Seine Siegesweite betrug 8,37 Meter.

Der weiteste Wurf der Veranstaltung gelang dem Igersheimer Speerwurftrainer Benedikt Ledwig. Mit 51,08 Meter zeigte er, dass er nicht nur das Speerwerfen anderen vermitteln kann, sondern auch noch als Aktiver Top-Leistungen bringt.

Beachtlich auch die Leistung von Wilfried Hack (M80), in diesem Alter die 3 kg schwere Kugel noch auf 9,18 Meter zu stoßen, waren schon stark.

In den Altersklassen M45 war Helmut Seher und in der M55 Harald Michel am Start. Beide brachten gute Leistungen und starteten somit ebenfalls erfolgreich in die Saison. Helmut Seher warf den Diskus auf 34,30 Meter und mit der Kugel kam er auf 9,21 Meter.

Der Diskus von Harald Michel landete bei 25,51 Meter, sein Speer flog auf 29,53 Meter und mit der Kugel kam er auf 8,40 Meter. Insgesamt ein gelungener Test auf dem Weg zum möglichen Zehnkampf Ende Juni in Igersheim.

Der 12-jährige Elias Koch startet erst mal bei einem Werfertag. Er musste sich in dem zahlenmäßig größten Teilnehmerfeld behaupten. Um so überraschender, dass er mit dem Speer deutlich mit 18,93 Meter siegte. Dazu kam der 1. Platz im Diskuswurf mit 16,25 Meter und mit der Kugel der 5. Platz mit 4,81 Meter.

Auch die 2-fache Landesmeisterin des Winterwurfs Anna Hellinger war mit von der Partie. Mit drei Siegen dominierte sie klar ihre Altersklasse. Die Siegesweite mit der Kugel brachte eine neue PB, die liegt nun bei 9,17 Meter. Der Speer flog dieses mal auf 32,62 Meter und den Diskus warf sie auf 24,09 Meter.

In der Klasse W13 zeigte Luisa Wolfram jeweils stabile Leistungen. Neue Bestleistungen erzielte sie mit der Kugel mit 7,52 Meter und dem Diskus mit 20,54 Meter. Den Speer warf sie auf 25,65 Meter.
(hl)

Marlene Stegers von der LG Hohnelohe/1. FC Igerhweim mit Neuer Bestleistung im Speerwurf nun auf Platz eins der Württembergischen Bestenliste. In Schrozberg warf sie den Speer in der Klasse W12 auf 26,27 Meter.

Gemeinsam am Start mit den Großen des Gehsports

26. April 2018, 17:23 Uhr von Thorsten Heß

Am Samstag fanden in Biberach bei Offenburg die Süddeutschen Meisterschaften über 20km im Straßengehen, sowie Landesmeisterschaften für die süddeutschen Bundesländer statt, mit Ausnahme des württembergischen Verbandes. Im gleichzeitig gestarteten 5km Straßengehen des Rahmenprogramms hatte auch ich gemeldet. Zum einen trainiert es sich leichter mit einem Wettkampf als Ziel, zum anderen wollte ich meine Gehtechnik überprüfen lassen. Um 10.50 Uhr waren die Athleten bereit, durchgezählt und den Rundenzählern zugeordnet. Los gings. Auf der ersten Runde fiel den Gehrichtern noch eine unzureichende Kniestreckung im Durchzug auf, die sie auch direkt mit einem Disqualifikationsantrag belegten. Beim Wendepunkt kurz vor der 1km Rundenmarkierung stand die Warntafel auf der jeder Athlet seine Anträge verfolgen kann. Jetzt hieß es also betont sauber zu gehen, beim dritten Antrag ist ja Schluss, denn wichtiger als eine gute Zeit war ja die Verfestigung der Technik unter Wettkampfbedingungen. Mit am Start waren auch Carl Dohmann und Nathaniel Sailer, beide international erfahren und aktuell in den Vorbereitungen für den Weltcup in China am ersten Maiwochenende. Sie nutzten die Meisterschaften als flottes Training über 20km. In China wollen beide ja über 50km an den Start gehen und gemeinsam mit Karl Junghans aus Erfurt ein gutes Mannschaftsergebnis erreichen.


Dieses Bild entstand kurz vor der Überrundung durch Nathaniel Sailer und Carl Dohmann.

Es hat wieder richtig Spaß gemacht, das Ziel wurde ohne weitere Ermahnungen erreicht, eine neue persönliche Bestzeit sprang auch heraus, und mit vielen Tipps und Motivation ging es dann zurück!

TH

Anna Hellinger holt bei Landesmeisterschaften den 2. Titel der Saison

23. April 2018, 12:52 Uhr von Heinz Losert

Zeitungsbericht vom 21.04.2018

Anna Hellinger mit 2. Titel der Saison. Mit 37,81 Metern wird sie Württ. Winterwurfmeisterin mit dem Speer. Mit dem Diskus belegt sie den 2. Platz.

In Weissach im Tal fanden die württembergischen Winterwurfmeisterschaften der Altersklasse U16 bei frühlingshaften Temperaturen statt. Anna Hellinger, Leo Geldbach und Jule Ulshöfer waren die Starter der LG Hohenlohe/1. FC Igersheim.

Besonders erfolgreich schnitt Anna Hellinger ab. Nachdem sie bereits vor 2 Wochen in Waiblingen den Titel im Hammerwurf gewann, folgten nun mit dem Titel im Speer und dem 2. Platz mit dem Diskus zwei weitere herausragende Leistungen. Damit ist sie die erfolgreichste Werferin des Verbandes der letzten Wochen.

Nach ihren bisherigen Weiten zählte Anna Hellinger schon zu den Favoriten um den Titel. Bereits im ersten Durchgang setzte sich Anna Hellinger mit 33 Metern an die Spitze des Feldes.

Im 2. Durchgang gelang es Laura Müller/Unterländer LG sich mit 33,25 Meter kurzfristig vor Anna Hellinger zu schieben. Diese Konterte gleich mit dem nächsten Wurf.

Hier spielte sie dann eine ihrer Stärken aus. Motiviert begab sich Anna Hellinger zu ihrem 2. Wurf. Schneller Anlauf, aggressiver Abwurf und der 500-Gramm Speer flog auf 37,81 Meter. Damit hatte sie wieder sicher die Führung übernommen.

So ging es nun in den Endkampf der letzten drei Würfe. In diesem änderte sich nichts mehr an der Reihenfolge und den Weiten aus dem Vorkampf, so dass Anna Hellinger mit über 4 Metern Vorsprung Württembergische Winterwurfmeisterin wurde.

Beim Diskus hatten alle Werfer Problem mit dem Ring. Es gab teilweise sehr glatte Stellen und dann wieder extrem stumpfe Stellen, was es den jungen Werfern nicht leicht machte sich gekonnt im Ring zu Drehen. Dadurch gab es viele Fehlversuche.

Nur der Siegerin Antonia Engelke/SV Winnenden gelang es ohne Fehlversuche durch den Wettkampf zu kommen. Ihre Siegesweite betrug 28,55 Meter. Dahinter landete aber schon Anna Hellinger mit 25,98 Meter. Und holte sich die 2. Medaille dieser Veranstaltung.

Ebenso Probleme mit dem Ring hatte Leo Geldbach/M14. Mit einem Sicherheitswurf von 23,52 Metern. Mit mehr Risiko bei Drehung und Abwurf folgten die nächsten Versuche. Leider alle ungültig. So wurden die Schuhe gewechselt.

Leo Geldbach kam dadurch mit dem Ring besser zurecht, konnte die Weite aber aus dem ersten Durchgang nicht mehr steigen und belegte daher mit 23,52 Metern den 7. Platz.

Als weitere Werferin war Jule Ulshöfer/W15 mit dem Speer am Start. In einem packendem Wettkampf um die Plätze zwei bis acht fiel erst im letzten Durchgang die Reihenfolge.

Schnell war klar, dass wohl Lina Single/TV Weilstetten gewinnen wird. Aber die nächsten sieben Plätze trennten keine 3 Meter und viele Leisten wurden hier erst im letzten Durchgang entschieden.

Technische Fehler im Abwurf verhinderten, dass Jule Ulshöfer nicht in den Bereich ihrer Bestleistung kam und dadurch nicht in den Kampf um die Medaillen eingreifen konnte. Mit 30,97 Meter belegte sie den 8. Platz.

(hl)


Anna Hellinger (links) von der LG Hohenlohe/1. FC Igersheim mit dem Sieg im Speerwurf und 2. Platz im Diskus bei den Württembergischen Winterwurf-meisterschaften erfolgreich. Leo Geldbach belegt den 7. Platz im Diskus und Jule Ulshöfer den 8. Platz mit dem Speer

Gutes Ergebnis der U14 Staffel

22. April 2018, 11:23 Uhr von Thorsten Heß

Gestern starteten Nele-Maxima Siegl, Lea Ehrenbrink und Marie Brand bei den Staffelmeisterschaften der Region Stuttgart. Über die 3x 800m erzielte die Trainingsgruppe eine Zeit von 9.26,50 Minuten und lief damit die siebtbeste Zeit von 9 Mannschaften, waren allerdings auch die jüngste Staffel. Startläuferin Nele-Maxima übergab den Staffelstab bei ca. 3.05 Minuten auf Lea Ehrenbrink, die am Tag zuvor noch in Dischingen mit dem Hammer erfolgreich war. Mit ihrer Zeit von ca. 3.26 Minuten kam sie der Wunschzeit des Trainers von allen Läuferinnen am nächsten und übergab dann an Marie Brand, die mit ca. 2.55 Minuten die Staffel ins Ziel brachte.

Damit ist die Bahnsaison solide eröffnet, weitere Steigerungen werden folgen. Bereits am kommenden Samstag finden die Frankenmeisterschaften in den Langstaffeln in Brackenheim statt. Da der Großteil der WJU14 und WJU16 am Sonntag in Eppelheim einen wichtigen Mehrkampf bestreitet, gelingt es hoffentlich in der WJU 12 eine Staffel an den Start zu bringen, denn mit Lara Zehnder, Alea Menikheim und Marie Brand verfügt der 1.FC Igersheim über eine sehr konkurrenzfähige Mannschaft. Heinz Losert hat im unten stehenden Beitrag ja auf die besondere Wichtigkeit lokaler und regionaler Veranstaltungen hingewiesen. Zu Recht, denn als leistungsfähigster Verein der Region muss man auch vor Ort Flagge zeigen!

TH

Monatsinfo April und einige Infos

17. April 2018, 14:06 Uhr von Heinz Losert

Hallo zusammen,

hier einige Infos und im Anhang die Monatsinfo April

Zahlreiche Wettkämpfe stehen in den nächsten Wochen an. Mehrfach gibt es Terminüberschneidungen. Hier ist dann abzuwägen zu welchen Wettkämpfen man geht. Vorrang gilt immer für Kreis- bzw. Bezirksveranstaltungen.

· Die Jugend wird die zahlreichen Möglichkeiten der Qualifikation für die Wettkämpfe ab Landesmeisterschaften sicher erfolgreich bestreiten.

· Für die Jahrgänge 2003 bis 2006 ist einer der Höhepunkte der nächsten Wochen die Qualifikation zu den Württembergischen Mannschaftswettkämpfen am 12. Mai in Brackenheim. Daneben gilt es für diese Alterklasse bis Pfingsten die Quali im 4-Kampf (eventl. Auch 7-Kampf) ab zu haken.

· Meldungen für alle Wettkämpfe bitte zu den genannten Terminen in der Monats-Info. Für nicht aufgeführte Wettkämpfe bitte 2 Tage vor Meldeschluss bei mir melden – oder nach Absprache.

· Frühjahrsaktion – „Raus aus dem Winterschlaf“, Stabhochsprunganlage aufbauen, Weitsprunggrube richten, Abfall/Laub entsorgen usw. Freitag 20. April 16.00 bis ca. 18.00 Uhr

· Talentfördergruppe LG Hohenlohe (Jahrgänge 2004 bis 2008) – das nächstes Training in Igersheim Freitag 20. April von 17.00 bis 19.00 Uhr.

· Alle Wettkämpfe, die wir in Igersheim austragen stehen auf der Monatsinfo. Bitte diese Termine zum Helfen schon mal vormerken.

– die roten Baumwoll – T-Shirts ( 5,– Euro) sind wieder in den kleinen Größen da. Bitte im Training ansprechen

Besonders möchte ich auf zwei Wettkämpfe hinweisen

30. Juni / 1. Juli Jedermann-Zehnkampf mit Schüler-Mehrkämpfen
http://jmzk.leichtathletik-igersheim.de/

12. Juli 3. Igersheimer Firmenlauf
http://www.fci-ifl.de/

Danke.

Allen viel Erfolg bei Training und Wettkampf.

Heinz Losert

04, Montasinfo April

Anna Hellinger und Jule Ulshöfer schaffen Quali für Süddeutsche, Luisa Wolfram überrascht

17. April 2018, 10:41 Uhr von Heinz Losert

Zeitungsbericht vom 10.4.2018

Jule Ulshöfer und Anna Hellinger siegen in Murr beim Speerwurf und qualifizieren sich gleichzeitig für die Süddeutschen Meisterschaften. Für eine Überraschung sorgt Luisa Wolfram.

80 Sportler lockte der Werfertag in Murr an, damit hatte man nicht ganz die Teilnehmerzahl der letzten Jahre erreicht. Zufriedene Gesichter gab es dennoch beim Veranstalter der SGV Murr, den besonders im Jugendbereich hatten sich viele Werfer gemeldet.

Für die LG Hohenlohe/1. FC Igersheim traten Anna Hellinger/W14, Jule Ulshöfer/W15, Luisa Wolfram/W13 und Madeleine Reuther/W13 an.

Jule Ulshöfer schaffte es gleich im ersten Wettkampf des Jahres sich für die Süddeutschen Meisterschaften im August zu qualifizieren. Mit dem Speer übertraf sie vier mal die 30 Meter Marke und stellte eine neue Bestleistung mit 33,62 Meter auf. Neben dem Tagessieg war es die Quali für die Süddeutschen.

In der Gruppe der 14-jährigen Mädchen waren neben Anna Hellinger auch Luisa Wolfram und Madeleine Reuther gemeldet. Eine Weite über 30 Meter war bei Anna Hellinger schon im Plan. 33,98 Meter brachten auch ihr neben dem sicheren Tagessieg die Quali für die Süddeutschen Meisterschaften.

Überrascht hat hier Luisa Wolfram. Sie startete wie Madeleine Reuther eine Klasse höher. Im 3. Versuch warf Luisa Wolfram den 500g Gramm schweren Speer auf 26,94 Meter. Das war dann Platz 2, als jüngste Athletin in diesem Werferfeld und somit Doppelsieg mit der ein Jahr älteren Anna Hellinger.

Bei Madeleine Reuther passten Anlauf und Stemmphase gut lediglich beim Abwurf traf sie den Speer nicht richtig. Mit Weiten um die 23 Meter war sie dennoch zufriedne und erreichte mit 23,33 Meter den 5. Platz.
(hl)

Luisa Wolfram überraschte beim Werfertag in Murr. Sie startet eine Klasse höher und belegte hinter ihrer Vereinskollegin Anna Hellinger den 2. Platz.

Igersheimer Leichtathleten zeigen tolle Leistungen beim Stadtlauf in Bad Mergentheim

15. April 2018, 16:56 Uhr von Thorsten Heß

Hallo zusammen!
Bestes Wetter beim Stadtlauf in Bad Mergentheim nutzten die Igersheimer Leichtathleten für tolle Ergebnisse. Im Vorfeld der anstehenden Frankenmeisterschaften in den Langstaffeln (3x 800m) kam der Stadtlauf gerade recht. Über die 1.1km im Schulcup landeten alle Starterinnen unter den Top Ten. Ihre Altersklasse gewinnen konnten:

5. Klasse: Marie Brand
6. Klasse: Marlene Stegers
7. Klasse: Franka Ziegler

Auf den zweiten Platz und damit einen Dopplesieg gab es für:
5. Klasse: Alea Menikheim
7. Klasse: Marie Krug

Eine tolle Leistungssteigerung zeigte Lea Ehrenbrink, die in der Klasse 5 auf den 10. Platz lief.

Im Schülerlauf über 2.2km trat Marie Brand nur 20 Minuten nach ihrem Start über 1.1km noch einmal an und gewann auch diesen Wettbewerb. Mit einer sehr überzeugenden Renneinteilung mit famoser Steigerung auf der zweiten Runde kam Nele-Maxima Siegl auf einen sehr guten 4.Rang und zeigte sich läuferisch enorm verbessert.

Glückwunsch allen erfolgreichen Athletinnen! Gleichzeitig entschuldige ich mich bei eventuell übersehenen Athletinnen und Athleten.

Der Gesamtverein verfügt also über viele Sportlerinnen, die sich für eine Staffel anbieten, in der U14 und der U16. Noch sind es knapp 2 Wochen bis zu den Frankenmeisterschaften in den Staffeln, genügend Zeit, um die in verschiedenen Gruppen trainierenden Mädchen zu einem gemeinsamen Training einzuladen, die Wechsel zu üben und die aussichtsreichsten Mannschaften für die Meisterschaften zu bestimmen.

TH

Anna Hellinger und Leo Geldbach Württembergische Meister

29. März 2018, 8:06 Uhr von Heinz Losert

Zeitungsbericht vom 24.03.2018

Erste Landestitel des Jahres durch Anna Hellinger und Leo Geldbach für die LG Hohenlohe. Beide wurden Württembergische Meister im Hammerwurf. Anerkennung durch DLV-Lehrwart Fred Eberle.

Von der LG Hohenlohe/1. FC Igersheim waren Anna Hellinger und Leo Geldbach in den Klassen W14 und M14 bei den württembergischen Meisterschaften im Hammerwurf in Waiblingen angetreten. Insgesamt waren es nicht so große Teilnehmerfelder.

Unter den Augen von Landestrainer Ralf Mutschler und DLV-Lehrwart Fred Eberle fanden die Wettbewerbe statt. Beide sprachen Trainer Bruno Ledwig am Ende Lob für die Entwicklung des Hammerwurfs in Igersheim aus.

Dass die Igersheimer werfen können stellten sie schon mehrfach unter Beweis. So dann auch im Wettbewerb in Waiblingen. Für Anna Hellinger und Leo Geldbach galt es sich auf das neue Gewicht in der Klasse W/M14 einzustellen. Beide haben seit diesem Jahr mit einem Kilogramm mehr Gewicht am Draht zu kämpfen.

Anna Hellinger gelang dies ganz gut. Ihren 3-Kilogramm schweren Hammer warf sie gleich im ersten Durchgang auf 28,85 Meter, was dann auch die Siegesweite sein sollte. Ihre beiden nächsten Versuche landeten bei 28,61 Meter und 27,79 Meter. Damit ging Anna Hellinger mit mehr als drei Meter Vorsprung auf die nächste Werferin als Führende in den Endkampf.

Auch wenn es im 6. Ver5such von Alessia Vendetti/TV Weilstetten noch einmal sehr eng wurde. Ihr Hammer landete bei 28,56 Meter. Den Titel der Württembergischen Winterwurfmeisterin hatte Anna Hellinger mit der Weite aus dem ersten Durchgang dann sicher.

Auch Leo Geldbach ging voller Zuversicht auf eine gute Weite in die Vorbereitung. Beim Einwerfen gelangen ihm Würfe um die 28 Meter. Leider konnte er dies im Wettkampf dann nicht so umsetzten.

22,33 Meter im 2. Durchgang, das war sein weitester gültiger Versuch. Dies reichte für Leo Geldbach um sich ebenfalls den Titel zu sichern.
(hl)

Die ersten Landestitel des Jahres durch Anna Hellinger und Leo Geldbach für die Leichtathleten aus Igersheim. Bei den Württembergischen Winterwurfmeisterschaften im Doppelpack zu den Titeln im Hammerwurf.