Madeleine Reuther auf Platz zwei bei Württ. Meisterschaften

28. Juni 2018, 9:20 Uhr von Heinz Losert

Zeitungsbericht vom 26. Juni 2018

Madeleine Reuther wird Württembergische Vizemeisterin im 4-Kampf. Mannschaft der U14 bestätigt Leistungen und belegt 4. Platz bei den Meisterschaften. Pech durch Sturz und Disziplinen ohne Wertung.

Mit 7 Startern bei den Württembergischen Bestenkämpfen der U14 im Vierkampf waren die Igersheimer von der LG Hohenlohe stark vertreten. Madeleine Reuther überbietet bisherige Bestleitung, damit belegt sie den 2. Platz in der Einzelwertung. Dieser blieb der Mannschaft durch Disziplinen ohne Wertung verwehrt.

Ganz sicher und konzentriert absolvierte Madeleine Reuther ihren Wettkampf. Saisonbestleitungen über 75 Meter mit 10,30 Sekunden, Weitsprung von 4,75 Meter, Ballwurf von 43,50 Meter und Hochsprung von 1,40 Meter ergaben in der Summe 1961 Punkte.

Madeleine war von den Anmeldepunkten auf dem 5. Platz und schaffte es an diesem Tag ihre Bestleitungen abzurufen und belegte hinter Samira Huber/Rottweil, die 2.026 Punkte erreichte den 2. Platz dieser Württembergischen Meisterschaften.

Marie Krug/W13 und Marlene Stegers/W12 blieben jeweils knapp unter den bisherigen Bestleitungen. Marie Krug zählte mit zu den besten Weitspringerinnen an diesem Tag. 4,98 Meter waren wieder ein starker Satz in die Grube. Nur Evelyn Sophia Sturm/Schw. Hall sprang an diesem Tag mit 5,13 Meter weiter.

Im Sprint über 75 Meter kam Marie Krug mit 10,57 Sekunden zu einer neuen Bestzeit. Insgesamt erreichte sie 1757 Punkte und den 25 Platz unter den rund 70 Teilnehmerinnen.

Marlene Stegers hatte mit dem Weitsprung von 4,24 Meter bestes Ergebnis. Über 75 Meter steigerte sie sich auf 11,10 Sekunden. Dazu kamen 31 Meter im Ballwurf und 1,28 Meter im Hochsprung. Insgesamt waren es 16,58 Punkte, was den 17. Platz bedeutete.

Pech hatten die drei anderen Mädchen der LG. Jana Knebel scheiterte an der Einstiegshöhe beim Hochsprung, Luisa Wolfram hatte drei ungültige Versuche beim Weitsprung und Carla Hornung stürzte beim Sprint. So dass allen hier wichtige Punkte verloren gingen.

Wichtige Punkte fehlten dadurch für die Mannschaftswertungen. In die erste Mannschaft kamen Madeleine Reuther/1961 Punkte, Marie Krug/1757 Punkte und Marlene Stegers/1648 Punkte. Mit 5366 Punkte als Mannschaftsergebnis belegte man den 4. Platz: Auf Rang Zwei fehlten gerade 54 Punkte – das sind etwa 2 Höhen im Hochsprung. Verdient siegte die Neckarsulmer Sport-Union mit 5531 Punkten.

Der einzige männliche Starter der LG war Robin Dreyer. Und er startete gleich mit einer neuen Bestleistung im Hochsprung in den Wettkampf. 1,52 Meter überquerte er sicher. Eine weitere PB gab es über die 75 Meter in 10,48 Sekunden. Beim Weitsprung kam er auf 4,47 Meter und im Ballwurf erzielte er 34 Meter. Mit 1703 Punkten konnte er seine Quali-Leistung deutlich überbieten und war mit dem 20. Platz in dem starken Teilnehmerfeld zufrieden.

Württembergische Vizemeisterin bei den Bestenkämpfen im $-Kampf wurde Madeleine Reuther von der LG Hohenlohe/1. FC Igersheim. Die Mannschaft der Mädchen U14 belegte unter 22. Mannschaften den 4. Platz.

Bericht: Heinz Losert Foto: Bruno Ledwig