Patrick Seher und Sophie Stumpf in Bad Boll

11. Mai 2018, 6:38 Uhr von Heinz Losert

Zeitungsbericht vom 9.5.2018

Bereits zum siebten Mal wurde auf dem Bad Boller Sportgelände der Renault Schmid Werfertag im Kugelstoßen und im Diskuswerfen ausgetragen und damit die Freiluftsaison im Kreis Göppingen eröffnet. Top-Athleten aus Baden-Württemberg waren in den Ringen.

Die besten Diskuswerfer des Landes sowie angeführt vom Landestrainer im Kugelstoßen Peter Salzer der Landeskader im Kugelstoßen. Niko Kappel, Weltmeister 2017 und Rio-Paralympics-Sieger war der Star der Veranstaltung. Der kleinwüchsige Welzheimer stieß die 4 Kilogramm schwere Kugel auf 12,83 Meter.

Im Diskus in der Klasse U18 zählte zweifellos Patrick Seher von der LG Hohenlohe/1. FC Igersheim mit zu den Favoriten. Seinen Trainingsrückstand aus dem Wintertraining, bedingt durch eine längere Verletzungspause, ist fast Geschichte. Durch zahlreiche Trainingseinheiten sind seine Würfe wieder konstant, so dass in den nächsten Monaten noch einiges von Patrick Seher zu erwarten ist.

In Bad Boll hatte er eine gute Serie von würfen um die 45 Meter. Mit jedem seiner Würfe hätte er den Wettbewerb gewonnen. Sechs gute Würfe die jeweils sicher im Sektor landeten unterstreichen seine Leistung.

45,72 Meter im zweiten Durchgang war die Siegesweite. Damit überbot er erneut die Qualiweite für die Süddeutschen Meisterschaften, was ihm in diesem Jahr bereits bei jedem Wettkampf gelang. Mit der Weite von Neckarsulm von 46,01 Metern liegt er zu Zeit in der Deutschen Bestenliste auf dem zehnte Platz.

Im Kugelstoßen der Klasse U20 war Sophie Stumpf dabei. Da bei ihr in den letzten Wochen Prüfungen im Vordergrund standen, kam sie nicht in den Bereich ihrer Bestleistung von glatten 14 Meter, die sie ebenfalls in Neckarsulm erziel hatte. An diesem Tag musste sie sich mit 12,87 Meter begnügen. Vom 4. Platz in der Deutschen Bestenliste, den sie seit Neckarsulm inne hat, konnte sie bei den letzten Wettkämpfen aber keine verdrängen.
(hl)

Patrick Seher von der LG Hohenlohe/1. FC Igersheim hat sich in der Klasse U18 schon mehrfach behauptet. Er gehört noch dem jüngeren Jahrgang an, muss dieses Jahr mit neuem Gewicht von 1,5 Kilogramm werfen und seine Sache bestens. In Bad Boll gewann er einen Einladungswettkampf mit 45,76 Meter.