DM Senioren im Wurf 5-Kampf Zella Mehlis 2017

31. August 2017, 22:30 Uhr von Thorsten Heß

Wettkampfbeginn 08.30 Uhr! Diese sportliche Ansage erforderte eine Anreise am Vortag und verlangte noch vor dem ersten Kaffee volle Konzentration und Frische. Die erste Disziplin war der Gewichtswurf. Im 2. Versuch erzielte Sigrid Preß ihre neue PB von 8.20m und konnte sich dann noch mit einem Coffee to run erfrischen, denn die Zeit bis zum Kugelstoßen war sehr knapp bemessen. Mit der Kugel erzielte sie 7.03m, was zwar so gerade noch in Ordnung ging, aber es hätten ruhig 30cm mehr sein können. Doch 2+3 im Wettkampf ist eben schwieriger als Training. Dem straffen Zeitplan folgend und gut geleitet von der Riegenführerin zog die Gruppe dann gleich weiter zum Hammerwurf. Gleich der erste Wurf ging mit einer 2 vorne dran über die elektronische Anzeige. Das setzte weitere Kräfte frei und im 3. Versuch landete der Hammer bei 22.30m, was wiederum eine satte PB bedeutete.
Nach einer kleinen Pause stand dann das Speerwerfen an. Zweistellig, das war das erreichbare Ziel. 1. Versuch 9.xx, 2. Versuch. 9xx. 3. Versuch: Hoppla! 11.51m und eine neue PB. Gut gelaunt und gestärkt begann man mit den Diskusvorübungen und den Übungswürfen, sah alles gut aus. Doch im Ring war alles weg. Der 1. links raus, der 2. fast auf die Zehen geworfen. Krise! In seiner bekannt “einfühlsamen und mitfühlenden” Art wirkte der Trainer nachhaltig auf die Athletin ein, so dass der 3. Versuch mit über 15m zwar keine Euphorie auslöste, jedoch wiederum eine neue Mehrkampf-PB mit der Scheibe bedeutete.
Jetzt war Stärkung mit Currywurst angesagt und warten auf die Endergebnisse. 2241 Punkte und damit eine Steigerung um gut 300 Punkte waren ein sehr schönes Ergebnis, dementsprechend zufrieden fuhr man mit der schön gestalteten 1.Urkunde einer DM nach Hause.

Herausragend gut präparierte Wettkampfstätten, freundliche und korrekte Kampfrichter sowie die straffe Wettkampforganisation und kurzen Wege müssen als vorbildlich bezeichnet werden. Überall spürte man den Willen des Ausrichters diese Meisterschaften für die Athleten zu einem besonderen Erlebnis werden zu lassen. Das ist ihnen absolut gelungen! Die Verpflegung war lecker und sehr günstig, noch dazu stimmig von lokaler Prägung!

Fazit: Neue Bestleistung der Athletin bei ihrer DM-Premiere, eine sehr gute Stimmung unter den Wettkämpferinnen und eine gänzlich gelungene Veranstaltung machen Lust auf eine Wiederholung, denn auch 2018 ist Zella Mehlis wieder Ausrichter.