BaWü Seniorenmeisterschaften

12. Juni 2016, 11:23 Uhr von Annette Lehr

Athleten der LG Hohenlohe kehrten mit einem kompletten Medaillensatz zurück nach Igersheim.

Den Beginn machte Helmut Seher. Er musste schon früh in den Diskusring steigen. Da es zu dieser Zeit noch geregnet hatte, war das Aufwärmen und das Werfen in dem rutschigen Ring eine Herausforderung. Helmut warf sich mit seinem zweiten Versuch von 34,55 m trotzdem an die Spitze. Im Laufe des Wettkampfes hörte es auf zu regnen und so setzte sich im vierten Versuch jemand an die Spitze. Leider wurde Helmut im letzten Versuch noch um 19 Zentimeter auf den dritten Platz verdrängt. Er war mit seiner Weite und der Bronzemedaille aber trotzdem zufrieden.

Auch ich durfte mich bei feuchtem Wetter erwärmen. Da es die ganze Zeit leicht nieselte ging ich den 80 m Hürdenlauf mit zuviel Respekt an. Ich kam irgendwie nicht richtig in Schwung und überwand die Hürden, als wäre es der Hochsprung. Im Ziel angekommen, habe ich gedacht, dass ich den Lauf total versemmelt habe. Mit der Zeit von 16,33 sek. habe ich meine PB eingestellt und die Vizemeisterschaft errungen. So war ich positiv überrascht.

Diesen positiven Schwung wollte ich nun für die 400 m Hürden mitnehmen. Da es in der Zwischenzeit aufgehört hat zu regnen wurden die Bedingungen besser. Leider musste ich ganz alleine starten, weil ich die einzige Frau war, die sich dieser Herausforderung stellte. Der Stadionsprecher rief das Publikum auf, mich lauthals während meines einsamen Laufes zu unterstützen. Somit bekam ich die ganzen 400 m verbale Unterstützung,was wirklich toll war. Ich lief mutig los, kam gut in den Rhythmus und brach auf den letzten hundert Metern nicht komplett zusammen. Im Ziel blieb die Zeit dann bei 82,62 sek. stehen, was eine Steigerung meiner Bestleistung um über eine Sekunde bedeutete. Damit war ich nicht nur mehr als zufrieden, sondern habe meinen Titel auch erfolgreich verteidigt.

Drei Starts,drei Medaillen- tolle Ausbeute!