KM Buchen – Jule Ulshöfer (W13) wirft mit 45m (200g Ball) die F-Kader Norm – Elias Kiesling (M13) fehlen mit seinen 50m Wurf nur 2m

11. Juni 2016, 23:47 Uhr von Bruno Ledwig

Mit einem Rekordteilnehmerfeld begannen heute in Buchen die offenen Kreismeisterschaften, was zu zeitlichen Verzögerungen führte.

Mit 18 Athleten waren wir in Buchen am Start, leider mussten 5 Athleten verletzungsbedingt ihren Wettkampf abbrechen, oder konnten nur eingeschränkt an den Disziplinen teilnehmen.

Dennoch wurden viele Bestleistungen und KM-Titel erreicht.

Die 13 jährige Jule Ulshöfer warf den 200g Ball in ihrem letzten Versuch auf 45m und übertraf somit die F-Kader Norm von 44m des WLV.

Diese Norm verfehlte Elias Kiesling (M13) im Ballwurf mit 50m nur knapp. Im 50m Sprint Finale schlug er erstmals Lukas Reuther und erreichte mit 10,51sec. wie im Hochsprung (1,20m) den KM Titel.

Lukas Reuther (M13) unterbot in neuer PB erneut mit 2,29.86min. die F-Kader Norm in einem beherzten 800m Rennen mit Start-Ziel Sieg

Auch über 60m Hürden (11,69sec.) und im Weitsprung (4,66m und sprang 5x über seiner PB von 4,30m) gab es für ihn neue PB’s. Lukas und Elias holten somit alle KM Titel (außer Kugel, waren hier nicht am Start) in der M13 Wertung, was für eine tolle Leistung dieser 2 Athleten.

Auch unsere W11 Mädchen dominierten die Konkurrenz, Madeleine Reuther startete nur im Ballwurf (36m neue PB), 50m Sprint (7,49sec.) und über 800m (2,54sec.) und holte somit 3 KM Titel.

Marie Krug sprang im Weitsprung 5x über ihre alte PB von 4m und siegte in klasse 4,28m. Im 50m Vorlauf lief sie in 7,81sec. erstmals unter 8,0sec. und im 50m Finale ließ sie im Schlepptau von Madeleine Reuther eine 7,67sec. folgen. Einen weiteren Titel holte sie im Hochsprung mit, hier überraschte Miriam Ulshöfer mit 1,12m und dem 2. Platz.

Mit im Finale der besten 6 auch unser Neuzugang aus Mulfingen, Luisa Wolfram. Mit 8,17sec. und dem 5. Platz war sie mehr als zufrieden und verstärkt somit unsere 4x50m Staffel für Osterburken. Ihr bestes Ergebnis hatte sie mit dem 3. Platz im Weitsprung (3,97m).

Unser Vielseitigkeitsathlet Robin Dreyer (M11) holte im Hochsprung (1,24m), Weitsprung (3,94m) und über 50m (8,06sec.) 3 KM Titel mit neuen PB’s. der Vizetitel folgte dann noch im Ballwurf mit 32m.

Anna Hellinger (W12) konnte wegen Fußbrobleme nur im Ballwurf antreten, und in diesem warf sie sich mit 39,50m zum KM Titel.

Weitere gute Leistungen unserer W12 Mädchen gab es durch 3 PB’s von Carlotta Peppel im Weitsprung (4,45m) im Hochsprung (1,32m) und im Ballwurf (33m).

Über 800m musste Carlotta in einem gemischten Feld von U16 und U14 Athleten laufen und ging die ersten 300m zu schnell an, so dass ihr Lauf im Mittelteil zu langsam wurde und trotz einem guten Schlußspurt nur eine 2,59min. herauskam. Über diese Zeit war sie so enttäuscht, dass sie nach einer Stunde Pause und eigener Entscheidung diese Strecke noch einmal laufen wollte. Im Schlepptau von Madeleine Reuther verbesserte Carlotta ihre Zeit um mehrere Sekunden, und war somit zufrieden.

Respekt über diesen Willen und einer mutigen Entscheidung, und innerhalb von einer Stunde 2x unter 3min. zu laufen, und dieses ohne Ausdauertraining, sind schon echt stark.

Auch Sophia Quenzer zeigte mit ihren 1,36m im Hochsprung wieder eine klasse Leistung. Über 60m Hürden mussten sie über die 76cm hohen Hürden (laut WLV 60cm), weil sich die Wettkampfhürden nicht tiefer stellen ließen. Auch der Abstand wurde nicht nach den neuen Richtlinien des WLV reduziert.

Für unsere Athleten war dies trotzdem kein Problem, weil wir immer noch mit den alten Höhen und Abständen variieren und trainieren.

Respekt an die ersten 4 Läuferinnen im Ziel welche dieses hervorragend meisterten.

  1. Clottey (Külsheim) 10,96sec., C. Peppel (LG Hohenlohe) 10,98sec., C.S. Hörner (Lauda) 11,05sec., S. Quenzer (LG Hohenlohe) 11,20sec. waren allesamt sehr nahe zusammen.

Bei den 10-jährigen Mädchen konnten unsere Athleten ebenfalls mehrere Podiumsplätze erzielen.

Im Ballwurf blieb Marlene Stegers zwar unter ihren Möglichkeiten, dennoch reichten 25m zum KM Titel, mit 8,31sec. (3. Platz) über 50m, 1,08m (2. Platz) im Hochsprung , 3,85m (2.Platz) im Weitsprung und dem 2. Platz über 800m war sie in allen ihren Disziplinen auf dem Podest.

Nele-Maxima Siegl hatte im Ballwurf mit 21,50m und dem 3. Platz ihre beste Leistung.

Auch ihre 8,77sec. und der 5. Platz im Finale, waren sehr gut.

 

Es gab weitere gute Leistungen und KM Titel, leider wurden nicht alle Ergebnisse ausgehängt, und habe sie somit nicht mitbekommen.

 

Durch den Zuwachs vieler Athleten, sind wir aktuell in beiden U14 Klassen sehr breit aufgestellt, was die Erfolge in Buchen mehr als bestätigen. Es gab viele Bestleistungen von denen wir Trainer auch überrascht waren. Es läuft alles super in Richtung Landesmeisterschaften am 2. Juli in Nagold.

 

Macht weiter so, wir Trainer sind mächtig stolz auf euch

 

BL