Fernduelle und Attacke auf die Kaderrichtwerte

16. Oktober 2014, 22:12 Uhr von Thorsten Heß

Auch mit der Kugel, dem Diskus und dem Speer greifen die Igersheimer Athleten in den Kampf um Persönliche Bestleistungen, Kaderrichtwerte und Top-Platzierungen ein. In der M14 ist Matthias Heß heiß auf die Kugel, will er es doch seinem D-kader Kollegen Luca Mazzei nicht ohne Gegenwehr erlauben, den Bestenlistenplatz 1 zu behaupten, den dieser sich mit grandiosen 14.71m letzten Sonntag in Stuttgart von Matthias zurück holte, der ihn in Hardheim auf Platz 2 verdrängt hatte. Auch im Diskus liegt noch eine Verbesserung im Bereich des Möglichen.
Sophie Stumpf und Johanna Marseille wollen ebenfalls mit der Kugel auftrumpfen. Lisa Würkner und Melissa Hofmann haben schon mit dem Diskus die 30 stehen, und wollen auch mit neuer Technik im Kugelstoßen nach Fortschritten streben.
Auch Jennifer Seher wird den gut bekannten und schnellen heimischen Ring sicher noch einmal betreten, um ihre Bestweite vom Frühjahr anzugreifen.
Bei den Vereinsmeisterschaften greifen dann auch mal die Läufer zu den Wurfgeräten, um mit Spaß bei der Sache zu sein.
Das Wetter soll ja richtig gut werden, so dass alle gute Bedingungen vorfinden werden. Freuen wir uns also auf dieses Dopplewettkampfwochenende, auch wenn es für die Helfer und Kampfrichter sehr anstrengend werden wird. Unterstützung ist willkommen und jeder kann sich hier noch einbringen.

Allen viel Freude und Erfolg bei den Wettkämpfen!

TH