Pforzheim Teil 3: Kristin Albert sichert DM-Qualifikation im 800m Lauf!

14. Mai 2012, 20:26 Uhr von Thorsten Heß

In dem ihr gut bekannten Stadion in Buckenberg ging es gut los mit 16.68 Sekunden über die ehemals ungeliebten Hürden. Gefolgt von sicheren 1.60m im Hochsprung hatte man ein kleines Plus zum letzten Wettkampf erarbeitet. Im Kugelstoßen sollte eine Weite über 11m folgen, und so weit flog die Kugel auch – aber landete leider außerhalb des Sektors. Die 10.80m im 3. Versuch entsprachen den Vorleistungen, also immerhin kein Verlust. Jetzt hing alles an den 200m. Hier hatte Kristin durch Sprints mit Geländehilfe seit dem letzten Siebenkampf an Trittfrequenz und Geschwindigkeit gearbeitet, was sich auszahlte. 26.24 Sekunden waren gut 6/10 schneller. Am Ende des ersten Tages war Kristin klar auf DM-Kurs.

Der zweite Tag begann wie der erste aufgehört hatte, mit üblen Kopfschmerzen. Die 5.02m im Weitsprung ließen den Vorsprung um ca. 30 Punkte schmelzen, 31m im Speer brachten ein ähnliches Minus. Fazit des Trainers: “Jetzt musst du rennen und leiden”!! Und Kristin gab alles! Durch ein für Mehrkämpfer als eifrig zu beschreibendes Einlaufen von 3-5 Minuten wurde der Körper vorgeglüht. Die “21” musste auf 100 stehen, und dann noch ein Endspurt folgen. Und der folgte!!! Mit 2.43 Minuten war es geschafft. 4340 Punkte. Sofort erhielt der Trainer eine “ernste” Rüge, da sie ja auch langsamer hätte laufen können. Er hat es gut verkraftet!

Gelöst, erfreut und mit DM-Ticket fuhr Kristin nach hause!

Der stolze und beeindruckte Trainer sagt Danke für diese gezeigte Willenskraft!

TH