Möglicher Wiedereinstieg ins Training – Vorbereitung

Liebe Athleten, Eltern, Trainer und Freunde der Leichtathletik,

 

aktuell sind einige Übungsleiter/Trainer, die Abteilungsleiter sowie der Vorstand dabei, ein Konzept zu erarbeiten, auf dessen Basis ein eingeschränkter Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden soll.Hierzu gab es in den vergangenen Tagen und Wochen zahlreiche Mails und Telefonate, um die Situation zu beurteilen und Lösungen zu finden, um wieder aktiv werden zu können.Zu diesem Thema tauschten wir uns unter anderem mit zahlreichen Pädagogen aus und erfragten deren Einschätzung der Lage und auch den Umgang mit den unterschiedlichen Altersklassen.

Die Basis der Wiederaufnahme des Trainigsbetriebes ist ein gemeinsam mit den anderen Abteilungen erarbeitetes Konzept, welches vom Vorstand, aber vor Allem auch von der Gemeinde getragen werden muss. Erst dann KANN und DARF auch eine geordnete Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes erfolgen.

In der Kommunikation mit dem Igersheimer Bürgermeister, hat dieser prinzipiell eine Wiederaufnahme unter Einhaltung der entsprechenden Regeln und Vorschriften, sowie der Anwendung der geltenden und bekannten und empfohlenen Desinfektionsmaßnahmen in Aussicht gestellt.

Aktuell sind wir in der Feinabstimmung des Konzepts unter den Abteilungen des 1. FC. So könnte es sein, dass gleichzeitig 5 – 6 Gruppen auf dem Sportgelände in Igersheim trainieren könnten.

So manche Feinheit neben den allgemeinen Hygiene- und Sicherheitsstandarts ist zu beachten. So zum Beispiel darf bei Rundenläufen auf jeweils einer der Geraden eine Gruppe mit dem nötigen Sicherheitsabstand beginnen. Der Sicherheitsabstand zwischen den hintereinander laufenden Athleten muss mind. 15 Meter („Tröpfchenwolkentheorie“) betragen.  Beim Überholen oder  nebeneinander laufen mind. 1,5 Meter Abstand. Auf dem Spielfeld  darf zu dieser Zeit kein Training sein.

Wir werden für uns die Abstände auf 20 Meter bzw. 2 Meter vergrößern. Bei Läufen auf der Bahn belegen wir Bahn 1 und 4.

Weitere Größen sind pro 1000m² dürfen 5 Personen incl. Trainer sein. Benützte Geräte müssen immer desinfiziert werden usw.

Eine Trainingsteilnahme kann nur nach Einladung erfolgen. Pro Trainingsgruppe dürfen es max. 5 Teilnehmer inl. Trainer sein. Maximal können in Igersheim 3 LA-Gruppen trainieren. Durch diese Begrenzungen werden die Athleten zum jeweiligen Training eingeladen. Leider können zu Beginn nicht alle mit dem Training beginnen.

Die Einladung erfolgt nach Alter / Trainingshäufigkeit / Verständnis für Anweisungen / Leistung.

Nach Freigabe durch die Gemeinde ( voraussichtlich im laufe dieser Woche ) werden wir informieren wann wir mit dem Training beginnen.

Abschließend noch der Hinweis zum Laufen im Freien. Aktuell ist hier nur das Laufen von Personen aus 2 Haushalten in einer Gruppe erlaubt. Das Training in Gruppen bis zu 5 Personen ist nur auf öffentlichen und privaten Freiluftsportanlagen gestattet. Bei Verstößen sind  Bußgeldbescheide bis zu 1.000,- Euro pro Person möglich. (https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/Notverkuendung+Verordnung+des+KM+und+SM+ueber+Sportstaetten

 

Wichtig:

Es gelten immer die aktuellen Vorgaben des Landesministeriums. Jeder ist verpflichtet diese einzuhalten und sich immer aktuell zu informieren.

 

Michael Matthes/Heinz Losert

 

Leave a Reply

*