Einige Wechsel wie aus dem Lehrbuch

Zeitungsbericht vom 28. Dezember 2019

 

Glaspalast in Sindelfingen – ein Begriff bei allen Leichtathleten. Für Profis, talentierte Athleten und Anfänger immer ein Ereignis dort starten zu können. Auch in der nun begonnen Hallensaison ist Sindelfingen wieder Dreh- und Angelpunkt der Leichtathleten aus Baden Württemberg.

Auftakt für die Hallensaison machte die Veranstaltung „Run & Jump“, mit Sprints, Sprunglauf und Staffelläufen. Von der LG Hohenlohe/1. FC Igersheim waren drei Staffeln am Start. Für einige war es neu in dieser seit 2016 unter Denkmalschutz stehenden einzigartigen Halle zu starten.

In der Klasse WU14 mit den Jahrgängen 2007 und 2008 war man mit zwei Staffeln am Start.

Im zweiten Vorlauf begann Startläuferin Alea Menikheim (2007) furios und lief nach 30 Metern schon an ihrer ersten Gegnerin vorbei. Mit einem klasse Wechsel auf Blanka Hermann (2008) konnte diese den Vorsprung ausbauen. Auch der dritte Wechsel von einer stark auftretenden Lara Zehnder auf Nelly Breunig war sehr gut. Mit 28,90 Sekunden lief Nelly Breunig das Quartett überlegen in diesem Zeitlauf zum Sieg. Damit war der Einzug ins Finale der vier schnellsten Staffeln geschafft.

Die zweite Staffel der LG war mit Abstand die jüngste Staffel und präsentierte sich fantastisch. Mit Startläuferin Alice Ghidelli (2008), Martina Ghidelli (2009), Lara Blagojevic (2009) und Faina Hofmann (2008) gab es über die Hallenrunde mit 31,16 Sekunden. eine sehr gute Zeit. Was besonders beeindruckte, war der Wechsel von den jüngsten Athleten dieser Staffel. Martina Ghidelli (2009) wechselte auf Lara Blagojevic (2009) mehr als Lehrbuchreif. Mit 31,16 Sekunden belegten sie den 9. Platz.

Im Finale der schnellsten Staffeln zeigten sich die Igersheimer wieder Sprintstark, doch waren die Wechsel nicht so harmonisch wie im Vorlauf. Mit 29,12 Sekunden belegte man den 3. Platz im Finale.

Für die U12 gab es eine gemischte Hindernis-Staffel über 6×40 Meter. Als Pendelstaffel gestaltet wobei eine Sprintstrecke und eine Bahn mit Hindernissen gelaufen wurde. Es war schon beeindruckend, was Ines Hofmann (2011), Lena Knebel (2011), Kairon Scott-Backes (2010), Elias Quandt (2009), Martina Ghidelli (2009) und Lara Blagojevic (2009) hier in dieser wunderschönen Leichtathletikhalle ablieferten. In der zeit von 1:35,90 Minuten belegte man den 2. Platz hinter Sindelfingen.

(hl)