Bronze für Carlotta Peppel bei den Württ. Mehrkampfmeisterschaften

18. August 2019, 15:07 Uhr von Heinz Losert

Zeitungsbericht vom 5. August

Carlotta Peppel holt überraschend Bronze bei den Württembergischen Meisterschaften im Vierkampf. Neue Bestleistung mit 1,60 Meter im Hochsprung. Madeleine Reuther Saisonbestleistung im Vierkampf.

Bestnote für die Organisation und optimal vorbereitete Anlagen für Mehrkämpfe, das und bestes Leichtathletikwetter fanden die Athleten bei den Württembergischen Mehrkampfmeisterschaften in Pliezhausen vor. Die Athleten geizten nicht mit Leistungen und dies wurde bei den emotional und stilvoll durchgeführten Siegerehrungen gewürdigt.

Carlotta Peppel/W15 und Madeleine Reuther/W14 von der LG Hohenlohe/1. FC Igersheim hatten sich für diese Meisterschaften qualifiziert und konnten an diesem Tag TOP-Leistungen abrufen. Carlotta Peppel konnte sich um 100 Punkte auf die neue Bestmarke von 2.068 Punkten steigern und konnte somit die Siegerehrung voll genießen, denn sie erreichte damit den 3. Platz und den Sprung aufs Treppchen.

Von Disziplin zu Disziplin, es begann für Carlotta mit dem Hochsprung. Beim ersten Versuch über die 1,40 Meter konnte man nicht erahnen, dass es hier eine neue Bestleistung geben sollte. Aber von Sprung zu Sprung steigerte sich Carlotta Peppel. Schnell und dynamisch wurden nun die Anläufe und scheinbar mühelos überquerte sie alle Höhen bis 1,60 Meter, die neue PB war erreicht. An 1,64 Meter scheitere sie knapp.

Nach einer Woche Schullandheim erwartete Trainerin Ruth Nowack nun einen Einbruch. Aber Carlotta Peppel beflügelte die neue PB so sehr, dass sie über die folgenden 100 Meter nur knapp über PB in 13.35 Sekunden das Ziel erreichte.

Der Zwischenstand nach zwei Disziplinen zeigte, völlig unerwartet Carlotta Peppel in Führung liegend. Mit den 4,92 Meter im Weitsprung von Crailsheim im Rücken begann Carlotta Peppel sehr selbstbewusst den Weitsprung. Im 3. Versuch landete sie bei 4,80 Meter – damit war die Erwartung erfüllt. Verlor aber die Führung in der Gesamtwertung, da Amelie Frech/LG Filstal sehr starke 5,51 Meter sprang.

Beim abschließenden Kugelstoßen erreichte Carlotta Peppel 9,39 Meter, im Bereich ihrer Bestleistung. Lynn Vivian Scherka//LG Gäu Athletics konnte sich dank eines Stoßes von 11,66 Meter aber auch noch vor Carlotta Peppel schieben.

Insgesamt kam Carlotta Peppel auf 2.068 Punkte und wurde völlig unerwartet damit Dritte der Württembergischen Mehrkampfmeisterschaften im Vierkampf. Siegerin wurde Amelie Frech mit 2.179 Punkten und auf dem 2.Platz landete Lynn Vivian Scherka mit 2.107 Punkten.

Madeleine Reuther belegte den 16. Platz in ihrer Altersklasse. 13,63 Sekunden über die 100 Meter und 4,58 Meter im Weitsprung waren die Disziplinen die am meisten Punkte ihr brachten. Dazu kamen 8,352 Meter im Kugelstoßen und 1,36 Meter im Hochsprung. Das ergab zusammen 1.841 Punkte, was Saisonbestleistung bedeutet.
(hl)
Die Ergebnisliste unter www.leichtathletik-igersheim.de (Weiterleitung auf LADV.de)

Foto:
Carlotta Peppel hat nicht nur Trainer sondern auch sich selbst überrascht. Zu beginn der Saison konnte man mit diesem Einzelerfolg nicht rechnen. 2.068 Punkte bei den Württembergischen Meisterschaften im Vierkampf, damit schaffte sie den Sprung aufs Treppchen und gewann Bronze.

Bericht: Heinz Losert Foto: Ruth Nowack