Gute Speerwurfleistungen in Schrozberg, Marlene Stegers und Benedikt Ledwig stark

27. April 2018, 15:00 Uhr von Heinz Losert

Zeitungs-Bericht vom 26.04.2018

Igersheimer Speerwerfer glänzen in Schrozberg. Benedikt Ledwig erzielt die beste Tagesweite mit 51,08 Meter. Marlene Stegers zur Zeit beste Speerwerferin des Landes in der Klasse W12.

Bereits zum 22. mal wurde in Schrozberg der Werfertag ausgetragen. Dabei gab es für die Werfer reichlich Gelegenheit den Leistungsstand, nach dem doch teilweise hartem Wintertraining, zu testen.

Auf jeden Fall hatten die Schrozberger ihre Hausaufgaben bestens gemacht und die Wettkampfstätten waren gut vorbereitet. Das Wetter sorgte für ein weiteres Plus, so dass es reihenweise gute Leistungen gab.

So konnten auch die Werfer des 1. FC Igersheim in Schrozberg glänzen. Die beste Leistung des Tages, der Igersheimer Teilnehmer, erreichte Marlene Stegers (W12) im Speerwurf mit sehr beachtlichen 26,27 Meter. Damit siegte sie klar und setzte sich an die Spitze der Württembergischen Bestenliste der Klasse W12. Ihre Kugel flog auf 6,48 Meter und der Diskus landete bei 15,77 Meter.

Die stabilste Serie hatte Leo Geldbach (M14) im Diskuswurf. Mit 5 gültigen Versuchen und einer neuen PB von 26,21 Meter mit dem 1 Kilogramm schweren Diskus, war er mehr als zufrieden. Neben dem Sieg im Diskus gelang Leo Geldbach auch der Sieg mit der Kugel. Seine Siegesweite betrug 8,37 Meter.

Der weiteste Wurf der Veranstaltung gelang dem Igersheimer Speerwurftrainer Benedikt Ledwig. Mit 51,08 Meter zeigte er, dass er nicht nur das Speerwerfen anderen vermitteln kann, sondern auch noch als Aktiver Top-Leistungen bringt.

Beachtlich auch die Leistung von Wilfried Hack (M80), in diesem Alter die 3 kg schwere Kugel noch auf 9,18 Meter zu stoßen, waren schon stark.

In den Altersklassen M45 war Helmut Seher und in der M55 Harald Michel am Start. Beide brachten gute Leistungen und starteten somit ebenfalls erfolgreich in die Saison. Helmut Seher warf den Diskus auf 34,30 Meter und mit der Kugel kam er auf 9,21 Meter.

Der Diskus von Harald Michel landete bei 25,51 Meter, sein Speer flog auf 29,53 Meter und mit der Kugel kam er auf 8,40 Meter. Insgesamt ein gelungener Test auf dem Weg zum möglichen Zehnkampf Ende Juni in Igersheim.

Der 12-jährige Elias Koch startet erst mal bei einem Werfertag. Er musste sich in dem zahlenmäßig größten Teilnehmerfeld behaupten. Um so überraschender, dass er mit dem Speer deutlich mit 18,93 Meter siegte. Dazu kam der 1. Platz im Diskuswurf mit 16,25 Meter und mit der Kugel der 5. Platz mit 4,81 Meter.

Auch die 2-fache Landesmeisterin des Winterwurfs Anna Hellinger war mit von der Partie. Mit drei Siegen dominierte sie klar ihre Altersklasse. Die Siegesweite mit der Kugel brachte eine neue PB, die liegt nun bei 9,17 Meter. Der Speer flog dieses mal auf 32,62 Meter und den Diskus warf sie auf 24,09 Meter.

In der Klasse W13 zeigte Luisa Wolfram jeweils stabile Leistungen. Neue Bestleistungen erzielte sie mit der Kugel mit 7,52 Meter und dem Diskus mit 20,54 Meter. Den Speer warf sie auf 25,65 Meter.
(hl)

Marlene Stegers von der LG Hohnelohe/1. FC Igerhweim mit Neuer Bestleistung im Speerwurf nun auf Platz eins der Württembergischen Bestenliste. In Schrozberg warf sie den Speer in der Klasse W12 auf 26,27 Meter.