Mit B-Lizenz Wurf zurück aus Steinbach

22. Oktober 2017, 12:21 Uhr von Thorsten Heß

Am 21.10.2017 fanden an der Badischen Sportschule in Steinbach die mündlichen Prüfungen zum Erwerb der B-Trainer-Lizenzen in der Leichtathletik statt. Dem voraus gingen zwei Lehrgänge an der Landessportschule in Albstadt, viele Hospitationen bei erfahrenen Landes- und Bundestrainern und die Erstellung einer Hausarbeit.
Thorsten Heß, Heimtrainer von Sophie Stumpf, die im Bundeskader-Nachwuchs 2 im Kugelstoßen aufgenommen wurde, erwarb die B-Lizenz Wurf. Thema seiner Hausarbeit war die technische und konditionelle Vorbereitung von Sophie Stumpf auf die Saison 2017, sowie eine methodisch-biomechanisch ausgerichtete Betrachtung des Drehstoßes.
Inhaltlich ist die B-Lizenz ausgerichtet auf das Aufbautraining, welches die Altersklassen U18 und U20 betrifft, schließt aber Kenntnisse und Methodiken ein, welche im Anschlusstraining zur vollen Anwendung kommen, also dem Übergang in die U23. Sie folgt der vorausgegangenen C-Lizenz, die das Grundlagentraining, einschließlich der Kinderleichtathletik zum Thema hat.
Verpflichtend ist die Beschäftigung mit allen leichtathletischen Wurfdisziplinen, also Diskus, Hammer/Gewicht, Kugel und Speer und umfasst daher auch die Berechtigung Athleten dieser Disziplinen als Heimtrainer zu betreuen, wenn sie mit Mitteln des Bundes gefördert werden.
Ebenso wichtig ist jedoch im Rahmen der B-Trainer Ausbildung der Erfahrungsaustausch mit Sportwissenschaftlern und Trainern, die Überprüfung seiner Trainingskonzeption mit den Meisterlehren international erfolgreicher Trainer, sowie im konkreten Fall einer von Heimtrainer, Landestrainer und Bundestrainer gemeinsam geförderten Athletin, zu einer förderlichen Abstimmung und Verzahnung aller Maßnahmen und Inhalte zur sportlichen und persönlichen Entwicklung der Athletin beizutragen.
Somit weist der Erwerb der B-Lizenz nicht nur besondere Einsatzfreude, Engagement und Qualifikation des Trainers nach, sondern gibt auch den Eltern, die ihre Kinder dem Verein anvertrauen, die Sicherheit, dass sie optimal auf dem Niveau der Zeit ausgebildet werden.

Ralf Kramer (WLV) und Rolf Bader (BLV) war es eine besondere Freude Thorsten Heß nun die zweite B-Lizenz auszuhändigen, da er schon seit Jahren im Besitz einer B-Lizenz Lauf/Gehen ist und in diesem Disziplinblock sogar die DLV A-Lizenz für den Hochleistungsbereich erworben hat.

TH