Patrick Seher mit pB zum Württembergischen Meister der U16

26. Juni 2017, 15:29 Uhr von Martina Seher

Der stark böeige Gegenwind gestaltete den Wettkampf der 17 Diskuswerfern der M15 schwierig. Trotz allem warf Patrick sicher ein und man konnte sich auf einen guten Wettkampf freuen.

Motiviert ging er zum 1. Versuch. Leider drehte er zu wenig und so landete der Diskus im Netz. Wegen der schwierigen Windbedingungen folgte erst einmal ein Sicherheitswurf der Patrick mit 45,49m die Führung brachte. Jetzt hiess es nur noch hop oder top, denn er wollte ja seine pB verbessern. Der dritte, technisch schönste, Wurf zeigte was alles in ihm steckt, leider konnte er sich aufgrund der Schnelligkeit und dem Druck nach vorne nicht halten und übertrat diesen hervorragenden Wurf. So ging es in den vierten Versuch und schon beim Abwurf klatschten die Zuschauer Beifall. Der Diskus flog über die 50 m Meter Linie und landete bei 50,79 m. Somit verbesserte sich Patrick um fast einen halben Meter und konnte sich den Titel vor, Kelmen De Carvalho von der LG Steinlach 47,65m und Nicolai Flatz LG Sigmaringen 41,62m, sichern. Durch diesen Württembergischen Meistertitel erhielt Patrick eine Einladung zum Baden-Württembergischen Schülercamp im September in der Sportschule Steinbach.

Durch die großen Teilnehmerfelder dauerten die Wettkämpfe länger als gedacht und so ging es vom Diskus direkt zum Kugelstossen. Da Patrick als Führender im Diskus den letzten Wurf hatte, kam er so spät zum Stoßen, dass er sich hinfür nicht mehr warm machen bzw. einstoßen konnte. Trotzdem begann Patrick mit guten 11,23m und steigerte sich mit der 4 kg Kugel weiter auf 12,49m was ebenfalls eine neue pB war. Seine weiteren Versuche über 13,02m und 13,11m zeigten, dass er mit der neuen ¾ Drehstoßtechnik gut zurecht kommt und noch Potenzail nach oben hat. Mit dieser Verbesserung um über 1 m auf 13,11m verfehlte er die Silbermedallie nur um 23 cm und landete auf einem guten 5 Platz.

Danach ging es gleich zum Speerwurf. Hier merkte Patrick schon beim Anlauf für seinen ersten Einwurf, dass seine Muskelverletzung noch nicht ausgeheilt ist. Trotzallen versuchte er zu werfen und kam auf 37,73m.

Bei der M14 war Paul Rückert am späten Nachmittag am Start. Auch er stellte eine neue pB mit 9,61m auf und belegte einen guten 7. Platz.

 

Glückwunsch an alle Starter