Buchen KM Einzel: Starker Auftritt unserer Athleten mit vielen Kreismeistertitel und Topplatzierungen in der württembergischen Bestenliste

25. Mai 2017, 23:35 Uhr von Bruno Ledwig

In Buchen fanden heute die offenen Kreis-Einzel-Meisterschaften statt. Wieder gab es viele neue Bestleistungen unserer Athleten.

 

Jule Ulshöfer warf den 200g schweren Ball auf 52m, somit auf Nummer 1 in Württemberg.

Auch Anna Hellinger warf heute erneut mit 48m über die F-Kader Norm (44m).

Diese nähern sich auch im Hürdenlauf (F-Kadernorm 10,60sec.) Carlotta Peppel (W13 – 10,72sec.) und Sophia Quenzer (W13 – 10,80sec.) immer näher.

Beide Athleten gehören aktuell zu den besten 12 Hürdensprintern in ihrer Altersklasse in Württemberg.

Auch Marie Krug (W12) findet über die 60m Hürden immer mehr Sicherheit. Mit ihren 11,30sec. liegt sie aktuell auf Platz 8 in Württemberg, somit haben wir 3 Hürdensprinterinnen unter den besten 8 in Württemberg in der W12.

Robin Dreyer (M12) komplettiert das starke Hürdenergebnis mit seinen 11,74sec., mit dieser Zeit liegt er in Württemberg aktuell auf Platz 7

Auf Platz 15 schaffte es Paul Meinczinger (M14) in Württemberg mit seinen 14,20sec. über 80m Hürden. Über 800m knackte er mit seinen 2,32.00sec. die Norm (2,35.00sec.) über 800m für die Landesmeisterschaften in Neckarsulm am 25. Juni in Neckarsulm.

Auch Sophia Quenzer (W13) war mit ihren 1,40m im Hochsprung sehr zufrieden.

Im Speerwurf verbesserte sich Sophia mit ihren 23,57m auf Platz 8 in Württemberg und auf Platz 2 fehlen nur 1,33m, diese Weiten hatte sie 2 mal beim Einwerfen.

Auch für Marie Krug (W12) gab es mit 21,12m im Speerwurf eine neue PB, somit liegen aktuell 3 LG Athleten auf den ersten 3 Plätzen in Württemberg in der W12.

Stark die Leistungen unserer weiblichen U14 Mädchen im Weitsprung. Carlotta Peppel (W13) steigerte ihre PB auf 4,55m, wie auch unser Neuzugang Mara Pries (W13) mit ebenfalls 4,55m. Auch unsere anderen Starter lagen alle deutlich über der 4m Marke

Im 75m Finale der W12 ließ Marie Krug nichts anbrennen, mit 10,96sec. (neuer PB) siegte sie mit fast 1,3 Sekunden Vorsprung, wie auch im Weitsprung. Stark hier ihre Serie von 4,42m, 4,23m, 4,40m, 4,28m, 4,42m, 4,35m, als einzigste 4m Springerin hätte jeder Versuch zum Titel gereicht.

Tabea Schübel (W13) sprintete in 10,77sec. um 1/100Sekunde hauchdünn am Sieg vorbei, stark verbessert auch Carlotta Peppel (W13) in 11,03sec. im Finale, sowie ihre 11,00sec. im Vorlauf bei Gegenwind.

Eine weitere Überraschung war der Einzug der erst 9-Jährigen Faina Hofmann ins 50m Finale der W10 Mädchen in 8,52sec..

In diesem bot sie mit ihrer hohen Schrittfrequenz und Leistungswillen eine fantastische Leistung. Mit 8,42sec. stand sie bei der Siegerehrung als Dritte mit auf dem Podest, nur Alea Menikheim (W10-8,30sec.) und Hannah Schürle (W10-7,92sec.) von der LG Neckargemünd waren schneller.

Weitere Kreismeister wurden Marlene Stegers (W11) über 800m (3,00.00min.) und Ballwurf (31,50m); Robin Dreyer (M12) im Hochsprung 1,36m und Weitsprung 4,10m; Roman Schermutzki (M11) im Weitsprung 3,84m; Tabea Schübel (W13) über 800m; Marie Krug (W11) im Hochsprung 1,24m;

Weitere gute Ergebnisse: Jana Knebel (W11) über 800m 3,04min.; Oskar Rückert (U18) im Hochsprung 1,72m; Marlene Stegers (W11) 50m 8,07sec. Platz 2; Paul Meinzcinger (M14) im Speerwurf 30,01m; Marlene Stegers (W11) Hochsprung 1,28m;

Leo Geldbach (M13) findet nach seiner schweren Verletzung wieder langsam in den Wettkampfrhythmus, 7,97m im Kugestoßen und 1,24m im Hochsprung sind für den Anfang mehr als O.K.

Roman Schermutzki (M11) verbesserte seine PB bei seinem 2. Hochsprungwettbewerb vom letzten Sonntag um 20cm auf starke 1,16m.

 

Nachdem viele Vereinsvertreter vor Ort waren, beschloß man die Staffelmeisterschaften Mitte  Juli auszurichten. Buchen wäre bereit, es gibt eventuell auch noch eine weitere Alternative.

Vorrausetzung ist, jeder Verein bringt Helfer mit, das sollte das geringste Problem sein.

 

Es gab weitere gute Leistungen, leider waren nicht alle Ergebnisse ausgehängt,

nachzulesen wenn die Ergebnisliste online ist.

Ein Lob auch an die Schrozberger Athleten, sie haben ebenfalls viele Bestleistungen erreicht, wie auch Meistertitel.

 

Es war wieder einmal ein toller Leichtathletiktag mit vielen erfolgreichen Ergebnissen, dieses spiegelt sich erfolgreich in der Bestenliste wieder.

 

Super gemacht, macht weiter so, dann können wir dieses Jahr in unserem immer größer werdenden Athletenteam, noch viele große Erfolge feiern.

 

Bis morgen im Training

 

BL