Feriensportfest in Flein: Lukas Reuther (M13) läuft mit neuer PB über 2000m auf Platz 3 in die württ. Bestenliste

20. August 2016, 21:37 Uhr von Bruno Ledwig

Bei herrlichen äußeren Bedingungen fand heute in Flein (bei Heilbronn) das erste Feriensportfest statt. Der angekündigte Regen blieb zum Glück, bis auf ein paar Tropfen aus. Zudem hatten die Sprinter einen leichten Rückenwind bei Temperaturen um die 23°C.

Den Anfang machten unsere beiden U14 Sprinter Lukas Reuther und Paul Meinczinger, über 75m.

Trotz einem sehr schwachen Start von Lukas Reuther (M13) lief er mit 10,38sec. bis auf 7/10sec. an seine Bestzeit heran. Auch Paul Meinczinger (M13) verfehlte mit 11,18sec. nur knapp seine PB.

Bei den Männern startete Benedikt Ledwig über 100m und 200m, mitten in einem Feld, der besten Baden Württembergischen Sprinter.

Mit Alex Schaf (lief 10,49sec. über 100m) vom VFB Stuttgart war der Jahresschnellste aus Baden Württemberg am Start sowie weitere Sprinter von Sindelfingen, Walldorf Astoria usw..

Benedikt erwischte einen guten ausgeglichenen Lauf und kam sehr gut aus den Blöcken.

Auf den letzten 20m wurde es ein bisschen schwer, und trotzdem blieb er mit 11,79sec. deutlich unter der 12 Sekundenmarke bei regulärem Rückenwind von 1,9m/sec.. Benedikt und sein Trainer Hermann Rumm waren mit dieser Zeit sehr zufrieden, er war nur einmal schneller, und zwar vor 3 Jahren an gleicher Stelle, mit 11,72sec.

Im 200m Sprint lief Benedikt Ledwig mit 24,53sec. ebenfalls seine 2. schnellste Zeit.

Paul Meinczinger (M13) hatte ein ausgeglichenes Rennen über 800m, seine Zeit 2,39,15min. waren mehr als O.K., nur 2 Sekunden über PB.

Lukas Reuther (M13) wollte über 2000m, die 7 Minuten Grenze unterbieten.

Da er in diesem Lauf der einzigste Junge war, und er nur die 12 Jährige Triathletin Tabea Herzberg als Konkurrentin hatte (diese hielt erstaunlich bis 1200m das Tempo von Lukas mit), war er wieder einmal über 2000m auf sich alleine gestellt.

Lukas lief forsch an, bis 800m lag er im Soll, bei 1200m war er nur 3 Sekunden darüber.

Der Rückstand (auf die 7 Minutenmarke) erhöhte sich bei 1500m auf über sieben Sekunden, wegen fehlender Unterstützung. Auf seinen letzten 400m begann Lukas einen Steigerungslauf, mit seinem großem Kampfgeist steigerte er sein Tempo Meter um Meter, und erreicht mit 7,03.43min. eine neue PB. Mit dieser Zeit liegt er aktuell auf Platz 3 in der württ. Bestenliste und es fehlen nur 13 Sekunden auf Platz 1.

Es gab viel Lob für diese Leistung von Lukas, vor allem vom ehemaligen Hochsprung Landestrainer, Peter Schramm

Mit dieser Leistung hat Lukas einen weiteren Schritt in Richtung F-Kader Sichtung getan, und seine guten Sprint- und Weitsprungergebnisse in der Bestenliste bestätigen seine Vielseitigkeit.

Es waren weitere Athleten der “LG” am Start, hier wird Thorsten noch ausführlich  berichten.

Am Wettkampfende hatten wir mit Gustav Jenne noch ein interresantes Gespräch,

man kann es kaum Glauben, aber der Weltklasse 10-Kämpfer der 90er Jahre, Daley Thompson absolvierte in Flein einen 10-Kampf, nur ein salto Nullo im Stabhochsprung verhinderte damals in Flein einen neuen Weltrekord, nachzulesen auch unter Wikipedia.

 

BL