HiFa in Bönnigheim III Melissa Hofmann und Samira Bopp mit Saisonstart über die 400m Hürden

05. Mai 2016, 22:15 Uhr von Thorsten Heß

Gegen 15.00 Uhr tarfen dann Samira Bopp und Melissa Hofmann in Bönnigheim ein. Bei noch immer lebhaftem Wind stand ihnen die Stadionrunde mit 10 Hürden bevor. Samira lief die 400m Hürden zum ersten Mal und mit gehörigem Respekt. Heute waren die Hürden noch erkennbare Hindernisse, welche die Geschwindigkeitsmitnahme störten, doch die 75.75 Sek.können sich sehen lassen, und mit besserem Distanzgefühl für die Hürden bald deutlich reduzieren.

Melissa Hofmann startete im 2. Lauf und zog wie an der Schnur gezogen ihre Bahn, hatte dabei eine Läuferin knapp vor sich. Lediglich die 8. Hürde kostete sichtbar Zeit, doch auf der Zielgeraden konnte Melissa mit der antrainierten Frequenzreserve weiterhin zügig der letzten Hürde zustreben. Hier gelang es ihr zur Führenden aufzuschließen und sie schließlich im 50m Zielsprint noch abzufangen. Ihre Siegerzeit von 67.20 Sek. bedeuten eine Steigerung ihrer PB um rund 1.5 Sekunden, und den Tagessieg in der WJU 18. Bei nicht einfachen Windverhältnissen trennen sie jetzt nur noch 7/10 von der Qualifikation zur DM in Mönchengladbach. Ein riesiger Schritt nach vorne! Die Norm der Süddeutschen Meisterschaft, dieses Jahr in Heilbronn, hat sie klar unterboten (69 Sek.) Damit verbleiben noch 3 hochkarätige Wettkämpfe (Ellwangen-BaWü-Süddeutsche) auf dem Weg zur U18 DM.

Gesund bleiben – dran bleiben – schau´n wir mal!

Gut gemacht ihr zwei!

TH