Jennifer Seher und Samira Quenzer glänzten bei den Ba-Wü der U18 in Karlsruhe

24. Januar 2016, 11:09 Uhr von Martina Seher

Heute war es so weit, denn bei den Baden-Württembergischen Hallenmeisterschaften der Aktiven, U20 und U18 konnte man sehen, wo man nach dem Wintertraining steht. So meldeten sich auch rund 850 Athletinnen und Athleten an, um ihre Form zu überprüfen.

 

Jennifer Seher zeigte einen gelungenen Start in die Wettkampfsaison im Kugelstoßen. Nachdem sich beim Einstoßen schon andeutete das etwas geht, zeigte Jenny dass sie auch mit der Kugel umgehen kann, denn beim zweiten Stoß landete die Kugel erst bei 13,86m, eine Verbesserung ihrer persönlichen Bestleistung um über 80 cm, somit sicherte sich den dritten Platz. Bemerkenswert auch die Serie der Fünfzehnjährigen, denn kein Stoß war unter 12,77m und 3 Stöße über 13m. Diese tolle Vorstellung im Kugelstoßen wurde mit der Bronzemedallie belohnt.

 

Für die zweite Überraschung des Tages sorgte Samira Quenzer. Denn nach einer längeren Durststrecke zeigte sie heute, dass man wieder mit ihr rechnen muß. Sie lieferte einen spannenden Wettkampf und übersprang schließlich die 1,67m was nur 1cm unter ihrer pB liegt. Durch die höhere Anzahl von Fehlversuchen kam Samira schließlich auf einen sehr guten 6 Platz.

 

Das habt ihr toll gemacht!!!