BaWü-Meisterschaften Teil 2

24. Januar 2016, 17:22 Uhr von Thorsten Heß

Zuerst einmal Gratulation an Jennifer Seher und Samira Quenzer.Das waren 2 sehr gelungene Auftritte die für die Wettkämpfe des nächsten Wochenendes reichlich Selbstvertrauen mitgeben sollten.

Auch heute waren LGler im Einsatz. Lisa Würkner machte den Auftakt. Der Anlauf hatte noch keine Konstanz, und auch der noch angeschlagene Sprungfuß wirkte sich aus. Erfahrung mitnehmen und nächste Woche auf ein Neues.
Hagen Weigand zeigte gleich im 1. Durchgang seinen besten Sprung und landete bei 11,83m. PB um einen halben Meter verbessert und Rang 4 in der Endabrechnung. Schöner Einstand in die Saison.
Florian Bauer aus Schrozberg ersprang sich den Vizetitel ebenfalls im Dreisprung, und hat in Sindelfingen die nächste Wettkampfchance. Hagen hat die Nachmeldequalifikation knapp um 17cm verpasst. Sofern er gesund durch den Wettkampf gekommen ist, wäre eine Anfrage beim SLV durchaus möglich, da die Dreisprung-Konkurrenz auch dort noch Zuwachs verkraften könnte.

Leider gab es einige Ausfälle im Team wegen des Glatteises auf den Straßen am Samstag. Gerade für die Frühstarter war eine Anreise unmöglich. Es gab offizielle Unwetterwarnungen und reichlich Unfälle, auch auf der A81. Die Werfer waren ja bereits qualifiziert für die Süddeutschen. Kein Risiko einzugehen war hier absolut richtig.

Kommt gut durch die Trainingswoche und hoffentlich eine komplikationslose Anreise nach Sindelfingen. Aufgrund der sehr unterschiedlichen Startzeiten werden getrennte Anreisen wohl nötig werden.

Gruß aus Südafrika

TH