Fantastischer Saisonabschluß unserer Werfer in Igersheim – was für ein Finale für die württembergische Bestenliste – Hammerwurf-Verbandstrainer Ralf Mutschler ist begeistert von unserer Nachwuchs-Arbeit im Hammerwurf

19. Oktober 2014, 20:35 Uhr von Bruno Ledwig

Oskar Rückert (M13) stürmt im Diskus (dies war ein Standwurf) mit 32,52m auf Platz 1 der wü. Bestenliste und das in einer Disziplin, welche er sehr wenig trainiert hat – Respekt.

Patrick Seher (M12) baut seine Führung in der gleichen Disziplin mit 31,30m aus.

Thea Hesslinger (W13) warf in in ihrem ersten Hammerwurfwettkampf (Vereinsmeisterschaften am Freitag) den Hammer auf  31,38m – Platz 2 in der wü. Bestenliste

Auch Sara Quenzer warf sich im Hammer mit 27,51m auf  Platz 3 in der wü. Bestenliste.

Am Samstag wiederholte Thea Hesslinger mit 30,99m unter den Augen von Hammerwurf-Verbandstrainer Ralf Mutschler ihr großes Leistungsvermögen, und dieses mit Standwürfen.

Wo wirft diese Athletin erst hin wenn die ersten Drehungen dazu kommen (da freut sich jeder Trainer auf das Wintertraining). Jule Ulshöfer (W11) und Leo Geldbach (M10), beeindruckten alle Anwesenden ebenfalls mit sehr guten Weiten, im Hammerwurf, wie auch Lena Ullenbruch (2002) bei den Vereinsmeisterschaften am Vortag.

Sie platzierte sich mit ihren 20,05m auf Platz 1 in der württ. Bestenliste vor Alena Stang TSG Schnaitheim (16,63m).

Auch die Bestleistungen von Sina Ehrenbrink (1999) – 41,10m, und von Jessica Kraft (1998) – 45,08m, zeigen das wir mit Hendrik Ehrenbrink und Wilfried Hack, weitere starke Hammerwurftrainer haben.

Ralf Mutschler hatte in einem Gespräch mit Heinz Losert die “großartige Arbeit” im Wurfbereich in Igersheim gewürdigt.

Weitere Topleistung gab es von Sara Quenzer (2001).

Den Diskus warf sie am Freitag auf 24,30m und belegt mit dieser Weite Platz 4 in der württ. Bestenliste, ihre 9,50m im Kugelstoßen, bedeuteten wieder PB und Platz 5 in der württ. Bestenliste.

Es gab weitere Super Leistungen, auch im Ballwurf unsrer “Jüngsten”.

Sorry, wenn ich jemanden vergessen habe.

Auch unsere 10-11Jährigen nahmen erstmals an unseren Vereinsmeisterschaften und am Werfertag teil, diese Athleten lagen mit ihren Leistungen ihren älteren Konkurrenten nicht weit weg. Somit ist garantiert dass in Zukunft, der Name LG Hohenlohe im Wurfbereich in Württemberg weiter eine große Rolle spielt.

Im Jahr Eins nach Tim Nowak (Tim besuchte übrigens kurz unseren Werfertag – zum Glück hatten wir im Speerwurf gerade eine kurze Pause und konnten mit ihm über seine aktuelle Trainingsphase reden) kompensiert unser Nachwuchs mit Topplatzierungen in der württ. Bestenliste seine fehlenden Punkte, um weiter eine Spitzenposition im Ländle einzunehmen.

Ich freu mich schon auf die “Bestenlisten Auswertung 2014”

B.L.