Nachlese von Schrozberg – Marie Krug (2005), Paul Meinczinger (2003) und Oskar Rückert (2001) mit klasse PB’s in Schrozberg.

10. August 2014, 20:48 Uhr von Bruno Ledwig

Die erst 9 jährige Marie Krug sprang mit 3,53m, auf Rang 6 der ewigen Vereinsbestenliste im Weitsprung.

Ihr fehlen nur 12cm zum aktuellen Vereinsrekord von 3,65m (gehalten von Patricia Käppel, Lisa Nowack und Madeleine Reuther (2005)), bei verbesserter Landung sollte dieser in Igersheim fallen, auch eine Madeleine Reuther (2005) hat noch die Chance den Verieinsrekord zu verbessern.

Auch im Sprintberreich bewegt sich Marie Krug mit 8,3sec. über 50m auf dem Niveau, aktuell von Madeleine Reuther und von Carlotta Peppel, Sophia Quenzer und Franka Ziegler (alle 2004) aus dem Vorjahr.

Mit Marie Krug (2005) haben wir eine weitere große Nachwuchshoffnung für die Zukunft, vor allem im Jahr 2015, wird sie die U12 der Jahrgänge 2004 & 2005 in den Mannschaftswettkämpfen deutlich verstärken, und haben dann zwei 4x50m Sprintstaffeln, welche unter 32,0sec. laufen können, was für ein Luxus.

Paul Meinczinger (2003) verbesserte seine Hochsprung PB aus dem Vorjahr deutlich auf 1,23m. Die Sprungkraft zu “mehr” ist vorhanden, aber die Fehler über der Hochsprunglatte verhinderten eine bessere Leistung.

Auch im Weitsprung zeigte Paul sein grosses Sprungvermögen, mit 4,15m verbesserte er seine PB um über einen halben Meter.

Oskar Rückert (2001) hat eine tolle Leistungs-Entwicklung der letzten 2 Jahre hinter sich, und in Schrozberg, setzte er das weiter um, was wir Trainer von unseren Athleten verlangen, mit Freude und Begeisterung und ohne jeglichen Druck zum Erfolg  (Wie in Langen – Quali zu den Landesmeisterschaften erreicht, oder in Rommelshausen mit Ruth Nowack) er sucht das Vertrauen des Trainers.

Mit 1,57m sprang er eine neue PB im Hochsprung, im Weitsprung blieb er mit 5,24m nur knapp unter seiner PB.

B.L.