Geherabend in Gengenbach – Ursula, Sarah und Jonas mit neuen Bestzeiten

12. Juli 2014, 13:20 Uhr von Thorsten Heß

Nach knapp 3 Stunden erreichten wir den hübschen Ort Gengenbach bei Offenburg. Grund der Anreise waren zwei Angriffe auf die A- und B-Norm zur Deutschen M/W 15 Meisterschaft in Köln, sowie eine Tempoeinheit aus vollem Trainingsumfang heraus für Jonas Heß.
Um 18.40 Uhr erfolgte der gemeinsame Start aller Klassen über 3000m und 5000m BG. Über 3000m starteten Sarah Tittl und Ursula Heß. Für Sarah war es ihre Premiere im Gehsport. Im Duo mit Zöe Kirscher eilte sie stilistisch sauber um die Bahn, zog anerkennende Blicke erfolgreicher Gehtrainer auf sich und keiner wollte wahr haben, dass es ihr erster Wettkampf ist. Von Zöe gut angeführt bauten sie Runde für Runde einen kleinen Vorsprung zur Zielzeit auf und kamen beide unter 20 Minuten ins Ziel (Zöe 19.32, Sarah 19.39 Minuten).Die A-Norm für die Deutsche ist geschafft, jetzt müssen beide noch an der Zusatzquali arbeiten, die der DLV fordert, um keine zu frühe Spezialisierung einzuleiten. Noch bleiben 3 Wochen Zeit diese Leistung aus einem anderen Disziplinbereich zu erbringen. Beiden wünsche ich viel Efolg dabei.
Ursula hatte bereits in Bühl 3000m BG absolviert, allerdings mit 22.53 Minuten das Zeitziel von 22 Minuten verfehlt. Unterstützt von Ulrike Sander ging sie ihre Runden mit letztem Einsatz. Den wachsamen Augen der Kampfrichter fielen keine Verstöße auf, so dass sie ebenfalls ohne Verwarnung oder Disqualifikationsantrag mit 21.42 Minuten ins Ziel kam. Zusatzquali erfüllt und damit bei den Deutschen im Hammerwurf startberchtigt. Mit Hannibal Smith (A-Team) sage ich: “Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert!” Im Wintertraining war das Ziel Hammer als Wettkampfdisziplin für die DM und Gehen als Zusatzqualifikation formuliert, das Training darauf ausgerichtet und ein Geherseminar mit Frau Sander finanziert und organisiert worden. Jetzt ist sie am Ziel und fährt zur Deutschen. Glückwunsch!
Jonas Heß befindet sich in der Vorbereitung auf seine DM in Bochum Wattenscheid. In Naumburg im Mai hat er die Qualifikation für die 10000m BG erfüllt. Seither steht fleißiges Geherkilometersammeln auf dem Plan, zwischen 60 und 90 die Woche. Aus diesem Umfang heraus neue PB über 5000m BG in 26.58 Minuten zu gehen ist schon sehr beachtlich und zeugt von den Fortschritten.
Mit auf der Bahn waren der U20 WM Teilnehmer Nathaniel Seiler und Oliver Käflein, die in brillianter und hochfrequenter Technik zeigten, warum sie in Deutschland bzw. Nathaniel auch international, vorne mit dabei sind. Sich voll verausgaben können und trotzdem die Technik sauber auf die Bahn bringen. Im Vergleich zu manchen Läufern, die sich irgendwie ins Ziel retten, ist Gehen aufgrund der Technikanforderungen deutlich anspruchsvoller – und auch reizvoller.

Fazit:
Ursula Heß mit 44m im Hammerwurf vom 20.06. und mit 21.42 Minuten von Gengenbach qualifiziert für die DM in Köln
Sarah Tittl mit hervoragendem Debuet im Gehsport, aussichtsreich für die Süddeutschen in Augsburg und mit etwas Glück auch bei der DM in Köln
Jonas Heß mit neuer PB und auf gutem Weg bei seinen U20 DM ebenfalls eine neue PB anbieten zu können.

Somit konnten am Ende eines langen Tages alle sehr zufrieden sein.

TH

Gengenbach 2014