Gelungener Einstand unserer B-Schülerinnen im Blockwettkampf!

10. April 2011, 20:34 Uhr von Thorsten Heß

Bei bestem Wetter verbrachten wir einen erfolgreichen Tag in Eppelheim. Die bekannt gute Organisation per Ausruf führte für unsere Mädels zu einer günstigen Disziplin-Reihenfolge, die mit dem Hochsprung im Block Sprint/Sprung begann. Hier klappte noch nicht alles, aber bis auf Alicia Bauer, die im Einspringen die Anfangshöhe locker genommen hatte, dann aber leider o.g.V. blieb kamen alle gut bis sehr gut in den Mehrkampf. Lea Gosrich startete im Block Lauf und ballerte gleich eine 10,91 auf die Bahn, hier war später nur Samira in 10,61 schneller von den Lglerinnen. Erfreulich auch durch die Bank die Leistungen im Ballwurf mit vielen PBs. Herausragend im Weitsprung waren die 4,68m von Samira und die 4,37m von Lea, alle anderen kamen im Bereich ihrer Bestleistung aus dieser Disziplin. Nach den Sprints über 75m durfte man schon eine Ahnung haben wie die Athletinnen jeweils im Klassement einkommen würden, doch noch stand für viele die Hürdenpremiere an. Alle kamen regelgerecht ins Ziel und somit auch in die Wertung. Während der Block Sprint/Sprung damit durch war, standen für Lea noch 800m an. Ausgerichtet an ihrer bisherigen PB wurde die Renneinteilung besprochen und dann von Lea auch in der 1. Runde gut umgesetzt. In der 2. Runde fehlte ihr etwas der Mut, ihren Schlusspurt ca. 200m vor dem Ziel zu beginnen, so daß die flotten letzten 100m nicht mehr ganz ausreichten die 3 Minuten Grenze zu knacken. Es wurde aber wieder eine PB. Sicher auch durch die Mannschaftskameradinnen, die sich um die Strecke herum aufgestellt hatten und hörbar anfeuerten.

Jetzt hieß es Siegerehrung abwarten. Kaum im Ziel wurden die entsprechenden Riegen auch schon aufgerufen.

Samira Quenzer gewann ihre AK mit 2 Punkten Vorsprung, womit die 30m Schlagball (PB) noch einmal in ihrer Bedeutung unterstrichen wurden.

Lea Gosrich wurde mit wenigen Punkten Abstand auf die Spitze 5.

Die Mannschaftswertung wies unsere Truppe auf dem 5. Platz aus. Vor ihnen lagen nur Großvereine wie Darmstadt, MTG Mannheim, USC Mainz und Karlsruhe.

Alles weitere am Dienstag oder über den Ergebnisdienst des Veranstalters.

Wetter toll -Leistungen noch besser – Stimmung unter den Mädels herzlich und (sehr 🙂 ) mitteilsam, was im Vergleich zu den jungslastigen Wettkämpfen der letzten Jahre eine erfrischende und informative Abwechslung für mich war. Jetzt ist der Trainer wieder einmal bestens über die Stärken und Schwächen der DSDS-Kandidaten und der Lehrer unterrichtet, noch dazu aufgrund der Wichtigkeit genau in dieser Reihenfolge. 🙂

Spaß hat es gemacht!!!

Bis Dienstag