Bis zum letzten Blutstropfen – Laktat-Feldtest in Heilbronn

07. April 2011, 12:32 Uhr von Thorsten Heß

Am 06.04.2011 fand im Frankenstadion zu Heilbronn die Vierteljährliche Leistungstestung der ARGE -Lauf BaWü statt. Hierbei werden 4-7x 2000m im zunehmend gesteigerten Tempo auf der Bahn gelaufen, mit 60 -90 Sekunden Pause zur Puls- und Blutabnahme. Mit dabei war Jonas Heß von der LG Hohenlohe, der, obwohl überwiegend dem Wurf und Mehrkampf zugeneigt, weiterhin gerne läuft, und das Angebot gerne angenommen hat, seine Trainingsbemühungen auf wissenschaftliche Basis zu stellen. Da keine Vorergebnisse vorlagen begann er mit 2000m in 10 Minuten 15, um sich dann über 9,30 / 8,50 / 8,20 / 7,50 bis zur Stufe 7,Minten 25 durchzukämpfen, trotz Seitenstechen. Auch wenn er diese Stufe nach 3 von 5 Runden beendete, wie seine Testkolleginnen, allesamt Laufspezialisten,  kam sie noch in die Wertung, auch wenn die Gewinnung von Blut aus dem Ohrläppchen einiges Reiben und knubbeln benötigte.

Das Ergebnis erhält sein Trainer per Email nächste Woche. Doch soviel war den Aussagen des Landestrainers schon zu entnehmen, daß sein Zeitziel für Samstag über 5km durchaus realistisch ist. Jedenfalls zeigt dieser Test, daß mit dem Mehrkampftraining der LG Hohenlohe, verbunden mit ruhigen Erholungsläufen und Radfahrten zur Schule eine gute Ausdauerfähigkeit geschaffen werden kann.

TH