Bericht von der deutschen Hallen und Winterwurf Meisterschaft (Jugend) aus Leverkusen

20. Februar 2011, 20:30 Uhr von Bruno Ledwig

Über 1200 jugendliche Athleten (inkl. Männer Langstaffeln) aus ganz Deutschland kämpften
in Leverkusen um Titel und Podiumsplätze sowie um Bestleistungen.

Doch für die meisten Athleten ging es auch darum, es geschafft zu haben, sich für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert und ebenso an diese teilgenommen zu haben.

Das gleiche galt auch für Melanie im Hammerwurf.
Nach einem sehr erfolgreichem Jahr 2010 – ging es gleich mit den deutschen Winterwurfmeisterschaften 2011 weiter

21 Hammerwerferinnen (WJB – Jahrgang 1995 & 1994) traten in Leverkusen an um den deutschen Meister zu ermitteln.
Für den Jahrgang 1995, also auch für Melanie heißt es, ab diesem Jahr mit dem neuen Wettkampfgewicht von 4kg (Vorjahr 3kg) zu starten.
Nach einer kurzen Diskussion entschied sich das Kampfgericht den Wettkampf in einer Gruppe durchzuziehen, was für die Athleten zu lange Wartezeiten zwischen den Würfen führte.
Alleine das Einwerfen dauerte 25 Minuten und der Vorkampf etwa 1 Stunde.
Der eisige Wind (Gefühlt um 0° Celsius) war ein weiteres Handicap der Athleten.

Beim Einwerfen hatte Melanie im 2. Versuch mit fast 38m einen tollen Versuch, was sie schon im Kadertraining vom letzten Wochenende in Stuttgart zeigte, allerdings bei wärmeren Bedingungen und bei ca. 20 Würfen.

Zum Wettkampfgeschehen:
Melanie’s erster Versuch ging nach 3 Drehungen gleich daneben – sie konnte den Wurf nicht halten und trat auf die Ringkante.

Im 2. Versuch kam sie gut in den Rhythmus, konnte den Abwurf sauber stehen, trotz eines zu flachen Abwurfes flog der Hammer mit 34,81m zu einer neuen PB (PB von Mannheim vor 2 Wochen um über 60cm verbessert)

Melanie ging noch mal hochmotiviert aber ruhig in ihren 3. Versuch.
Ruhiges Anschwingen und dann in 3 Drehungen enorm zu Beschleunigen, doch verlor sie den Hammer um Bruchteile von Sekunden zu früh aus der Hand, und das Wurfgerät landete im Netz.
Im ersten Moment war Melanie sehr enttäuscht da hier in Leverkusen ein paar Plätze mehr drin waren.
Aber ein 16. Platz von 21 Teilnehmer und neue PB haben unsere Ziele im Vorfeld übertroffen und vor ihr lagen nur 3 Athleten des Jahrgang 1995.
Im Jahr 2011 gilt es für Melanie, sehr viel Erfahrung sammeln, wie auch hier in Leverkusen,
denn 2012 ist sie der ältere Jahrgang und dann hat sie die Vorteile auf ihrer Seite.

Wie schwer es für die Athleten war zeigt ein bisschen die Statistik in diesem Hammerwurfwettkampf.
21 Athleten – 63 Würfe im Vorkampf, davon 30 ungültige Versuche.
3 Athleten von den Top 8, schafften es gerade mit ihrem 3. Versuch in den Endkampf
Natpicha Hüppe und Katharina Mähring (warf parallel Diskus) hatten keinen gültigen Versuch.
Diesen Wettkampf dominierte erwartungs- gemäss der 1994er Jahrgang (Platz 1 bis 7)

21 Hammerwerferinnen und nur 6 Diskuswerferinnen bei der WJB, vielleicht sollte der DLV bei seinen Meisterschaften die Quali-Leistungen an die Deutschen Bestenliste anlehnen??

Bis Dienstag mit mehr Infos zur DM aus Leverkusen.

Gruß Bruno