Kompletter Medailliensatz für die LG Hohenlohe bei den Süddeutschen Meisterschaften in Wetzlar

03. Juli 2017, 10:29 Uhr von Thorsten Heß

Zeitgleich zu unserer herausragend gut gelungenen Premiere des Jedermann Zehnkampfes fanden in Wetzlar die Süddeutschen Meisterschaften der Aktiven und der U18 statt. Von der LG Hohenlohe am Start waren unsere Top-Werferinnen Jennifer Seher und Sophie Stumpf. Mit dem Diskus konnten sie sich gut in Szene setzen und vorne mitmischen. Jennifer eröffnete mit über 43m und setzte sich hinter Antonia Kinzel auf Platz 2, den sie auch bis zum Ende verteidigte und somit die Silbermedaillie erkämpfte. Sophie Stumpf qualifizierte sich mit ihrem 2. Wurf für die DM, da dieser auf 39.29m flog. Es folgte eine gute Serie und dann kam der 5. Versuch. Bis dahin auf Rang 5 liegend schleuderte sie die Scheibe auf glatte 42m und konnte so auf den Bronzerang vorrücken. Die Konkurrenz gab alles doch am Ende blieb es dabei. Klasse!
Nach nur kurzer Pause ging es dann für Sophie mit der 3kg Kugel weiter. Wieder kam es zu einem Duell Antonia Kinzel (Ulm) gegen Sophie Sumpf (LG Hohenlohe). Schon im Verlauf der Saison standen sich die beiden in Meetings gegenüber, in denen sich Antonia meist behaupten konnte. Doch an diesem Medailliensonntag lief es für Sophie. Mit 15.19m setzte sie sich an die Spitze nach dem Vorkampf, konnte also stets nachlegen wenn es gefordert wurde. Mit 15.44m erzielte sie die beste Weite der Konkurrenz an diesem Tag und stand vor ihrem letzten Versuch als Meisterin fest. Für ihren Heimtrainer, der im Zug mit hoher Schlagzahl die “Aktualiseren-Taste” bearbeitete eine ebenso große Freude wie Erlösung von der Anspannung. Sofort gingen SMS mit Glückwünschen und Danksagungen an Athletin und Trainerteam des OSP-Stuttgart raus. Auch wurde eine Ummeldung bei den “Deutschen” vorgenommen. Jetzt tritt Sophie mit 2 Drehtechniken an und verzichtet auf das Speerwerfen. Dies bündelt ihre Aktivitäten auf nur einen Tag in Ulm und diese Kombination hat sich ja in Wetzlar aufs Äußerste bewährt. Alle 3 Disziplinen wird sie dann voraussichtlich bei den Regiomeisterschaften durchführen, die ja 14 Tage vor den nationalen Meisterschaften angesetzt sind.

Danke an unsere beiden Athletinnen, ihre Heim- und Landestrainer für diesen sehr gelungenen Auftritt.

Grüße aus dem heute sehr ungemütlichen Bulgarien sendet

TH
P.S. 1. Kristin, dein Zehnkampf war ein Knaller, ich konnte nur an Tag 1 unterstützen, habe aber sehr gute Lestungen, erfrischende Emotionen und einen sehr guten Ablauf als Erlebnisse mitnehmen können. Vielen Dank für deinen Riesenaufwand, den du neben deinem Studium bewältigt hast. Jetzt gute “Erholung” bei eurer Alpenüberquerung!

P.S. 2. Glückwunsch an Bruno und die von ihm und seinem Trainerteam betreuten Athleten zur Qualifikation zu den Dsmm. Alles ist möglich, das sollte alle noch einmal beflügeln und die Trainingsangebote optimal nutzen lassen, um alles für die Treppchenchance zu tun. Ich drücke die Daumen.