Nachlese Igersheimer KM MK “Nachwuchsathleten”- 2 Vereinsrekorde von Madeleine Reuther (W09) – Thea Hesslinger (W01) mit 10,6sec. über 50m nur knapp über F-Kader Sichtung

16. Juli 2014, 20:42 Uhr von Bruno Ledwig

Trotz Dauerregen gab es viele Bestleistungen und auch Vereinsrekorde.

Das Madeleine Reuther (2005) über die Mittelstrecken fantastische Zeiten läuft und die Vereinsrekorde pulverisierte ist bekannt, auch im Sprung und Mehrkampf zeigt sie enorme Qualitäten.

Mit 3,65m stellte sie den Vereinsrekord von Patricia Käppel und Lisa Nowack ein, und verbesserte den 3-Kampf Vereinsrekord von Patrica Käppel um 7 Punkte auf 1031 Punkte.

Auch eine Marie Krug (2005) überzeugte im Sprint mit fantastischen 8,3sec. so schnell wie Madeleine Reuther (2005), beide greifen im Herbst den Vereinsrekord von Carlotta Peppel von 8,1sec. an.

Der Sieger der 10-Jährigen Mädels ging nur über Carlotta Peppel (2004), mit 7,7sec. im 50m Sprint (eigene PB eingestellt) und 3,82m im Weitsprung legte sie die Grundlage zum Sieg.

Franka Ziegler (2004) machte den Doppelsieg für die LG Hohenlohe von 17 Teilnehmern perfekt.

8,0sec. im 50m Sprint und 26m im Ballwurf bedeutenten 2x persöhnliche Bestleistung und dies bei diesen schlechten Bedingungen.

Anna Hellinger (2004) war mit 28m beste Werferin im Ballwurf.

Stark auch die Plätze 2 & 3 von Nele-Maxima Siegl und Marlene Stegers (beide 2006) von 17 Teilnehmern.

Eine tolle Leistung bot auch Bürgermeistertochter Alea Menikheim (2007), sie gewann durch eine tolle Wurfleistung ihre Altersklasse.

Thea Hesslinger (2001) war über 75m mit 10,6sec. die schnellste Sprinterin ihres Jahrgangs in Igersheim und bedeuten elektronisch gemessen, eine Top 30 Platzierung in der württ. Bestenliste.

10,40sec. sind die “Quali – Einladung” für die F-Kader-Sichtung in Stuttgart Ende Oktober.

In den letzten Trainingseinheiten machte Thea enorme Fortschritte im Hochsprung, 1,30m mehrmals übersprungen mit großem Potential nach oben.

Auch im Wurfbereich hat Thea wegen ihrer Größe und Schnellkraft, sowie ihrer herrvorragenden Auffassungsgabe große Möglichkeiten.

Bei den Jungen überzeugten Robin Dreyer (2005), Leo Geldbach (2004) und Patrick Seher (2002) mit ersten Plätzen.

Auch Dominik Schimscha trug sich mit 4 Bestleistungen in die Siegerliste ein.

Seine 12,2sec. wären elektronisch Platz 16 in der württ. Bestenliste. Mit 1,76m im Hochsprung liegt er aktuell auf Platz 2 in der württ. Bestenliste, auch sein Weitsprungergebnis mit 5,65m Platz 15 kann sich sehen lassen.

2190 Punkte bei Dauerregen, und der 7.Platz in der württ. Bestenliste – Respekt Dominik.

Große Fortschritte machte auch Lukas Ullembruch (2000), mit 9,10m im Kugelstoßen, in Igersheim kratzt er an der Top 30 Linie der württ. Bestenliste.

Es gab weitere gute Ergebnisse unserer Nachwuchs-Trainingsgruppe – Sorry wenn ich jemanden nicht erwähnt, oder vergessen habe.

B.L.