Tim Nowak ist Deutscher Meister über die 60m Hürden!

17. Februar 2013, 11:19 Uhr von Thorsten Heß

Wie verbringt man als Heimtrainer ein Wettkampfwochenende, wenn man nicht mit dem Athleten beim Wettkampf sein kann? Normalerweise klebt man am Handy und wartet auf Informationen. Wenn der Wettkampf wie dieses Mal live im Internet verfolgt werden kann, schließt man den Laptop an den Fernseher an und wartet gespannt auf den Vorlauf über 60m Hürden. Endlich fällt der Startschuss, gleich zwei Mal, denn ein Fehlstart bedeutet alles noch einmal von vorne. Die Athleten müssen kurz das Finale im Stabhochsprung abwarten, dann heißt es aufs Neue ” Auf die Plätze”. Eigentlich erwartet man jetzt, dass alle “sitzen bleiben” bis der Pistolenlauf wieder kalt ist, nur um nicht das Schicksal des disqualifizierten Kollegen teilen zu müssen. Doch alle kommen gut weg, auch Tim. Dicht an dicht geht es über die ersten 2 Hürden, dann aber schiebt sich Tim erkennbar vor und gewinnt seinen Vorlauf. Na ja, denkt man sich, die Zeit wird wohl nicht so prickelnd sein, war ja alles nicht so einfach. Doch dann der Knaller: Deutsche Jahresbestleistung und PB von Tim in 8,01 Sekunden. Nach zwei Vorläufen ist klar, es wird spannend.

Mit seiner Zeit von 8.01s ist Tim der schnellste, doch drei weitere Kollegen liegen nur Hunderstel dahinter. Diesmal klappt der Start gleich. An der ersten Hürde ist Tim 4. oder 5., an der 2. schon 3. und ab der 3. Hürde führt er das Feld an, bleibt fehlerfrei und trittschnell und wird Deutscher Meister in 7.94 Skunden. Unter 8 Sekunden, eine Zehntel Vorsprung auf Platz 2. Verständlicher Jubel bei Tim und großes Lob durch den Hallensprechrer. Wie bei den Großereignissen folgt ein Liveinterview noch an der Kampfbahn, und zum Abschluss der Veranstaltung noch einmal ausführlicher vor der Sponsorentafel. Auch hier präsentiert sich Tim meisterlich.

Danke für diesen starken Auftritt. Glückwunsch zum Meistertitel.

Wozu braucht man noch die immer spärlicher werdenden Beiträge der großen öffentlich-rechtlichen und privaten Fernsehsender, wenn man auf leichtathletik.TV so hautnah dabei sein kann. Den Fan stören kleine Programmpausen nicht, und Kommentierung und Bildregie sind ansprechend. Ich wünsche den Machern dieser Live-streams die notwendige finanzielle Unterstützung, damit sie diese Art der Übertragung künftig häufiger anbieten können. Auf die DM in Dortmund freue ich mich schon heute.

TH