Athleten der LG Hohenlohe mit gutem Auftritt bei den Frankenmeisterschaften

14. Juli 2012, 22:44 Uhr von Thorsten Heß

Reichlich Persönliche Bestleistungen trotz schwieriger Witterung. Besonders die Hochsprungwettbewerbe litten unter rutschigen Anlaufwegen. Umso erfreulicher die gezeigten Leistungen. Samira Quenzer bestätigte ihre gute Form mit 1.46m und wurde damit Frankenmeisterin, gefolgt von Melissa, die mit 1.43m auch überzeugte. Lisa hatte hier mehr Probleme und konnte nicht auf ihren gewohnt schnellen Anlauf setzen, so dass bei 1.35m der  Wettkampf zu Ende war. Janina Staudt kam im Regen und begleitet von Siegerehrungen nicht in den Wettkampf und musste unerwartet früh bei 1.50m die Wettkampfstätte verlassen. Patrizia machte es bei Sonnenschein besser und wurde mit 1.45m PB zweite.

Der nächste Wettkampf war der Weitsprung. Hier siegte Samira Quenzer mit 4.89m, gefolgt von Melissa mit 4.76m. Auch Janina und Kristin gewannen ihren Wettbewerb mit 5.09 PB und 5.27m.

Ursula Heß holte sich den Titel der Frankenmeisterin im Kugelstoßen mit wieder sehr guten 10.04m, Matthias Heß verbesserte sich auf 9.12m und liegt damit in der württembergischen Bestenliste auf Platz 4. Lisa Würkner knackte die 8m Linie und erzielte eine gute neue PB. Jessica Kraft gewann den Speerwurf  mit über 24m. Jonas Heß musste für seinen 800m Lauf auf 2 Diskusdurchgänge verzichten, was sich allerdings aufgrund der neuen PB von 2.13,91 bei starkem Gegenwind gelohnt hat. Im Diskus erzielte er nach dem Lauf die Bestweite mit 37.5m und erreichte den 2.Platz. Im Diskuswurf errang Ursula Heß den Frankenmeistertitel, obwohl sie mit den windigen Bedingungen nicht zurecht kam und unter 20m blieb.

Den Namen Robin Zuck hörte man auch mehrmals in Verbindung mit dem Prädikat Frankenmeister, hier habe ich aber nur den Hochsprung mit guten 1.80m mitbekommen.

Hoch erfreulich waren auch die PBs von Lisa 10.40, und Melissa 10.21 über die Hürden, und auch die guten Sprintzeiten.

Desweiteren waren noch viele motivierte LGler am Start, deren Leistungen ich aber nicht mitbekommen habe, wohl aber ihre Bereitschaft, gerade bei den Laufwettbewerben alles zu geben. Ergebnisse vom Ballwurf fehlen mir gänzlich, vielleicht kann Annette hier noch etwas nachtragen, da sie ja Kampfrichterin dort war.

Sobald die Ergebnisliste veröffentlicht ist können alle sich einen detailierteren Einblick verschaffen. Hier bleibt festzuhalten, dass Einsatz, Leistungen und Anzahl der Podestplätze sehr zufriedenstellend waren.

Ein gelungener Wettkampftag.

 

TH