Von der DLV Seite

11. Juli 2012, 12:38 Uhr von Heinz Losert

Siebte Disziplin, sechste Bestleistung für Tim Nowak – und wieder wäre in seinen Augen noch mehr drin gewesen. Im zweiten Durchgang schleuderte er den Diskus auf 42,57 Meter und war damit fünftbester Werfer aller Zehnkämpfer. Im Rahmen seines besten Zehnkampfs hatte er 70 Zentimeter weniger geworfen. „Das Einwerfen war nicht so gut“, erklärte er, aber im Wettbewerb habe er sich gut gefühlt und sogar mit einer Weite von 45 Metern geliebäugelt. Die starke Leistung beförderte ihn in der Gesamtwertung um drei Plätze vor auf Rang acht (5.464 Punkte). Ganze zwei Punkte vor ihm liegt nach sieben Disziplinen Lukas Schmitz, der im Diskuswurf auf 36,93 Meter kam und damit seine beste Weite im Rahmen eines Zehnkampfs nur um wenige Zentimeter verfehlte. In Führung liegt der Niederländer Tim Dekker (5.866 Punkte) ganz knapp vor dem Australier Jake Stein (5.863 Punkte) und dem US-Amerikaner Gunnar Nixon (5.780 Punkte).