Sie sind bereit! Kristin und Tim freuen sich auf Vaterstetten!

20. August 2011, 10:24 Uhr von Thorsten Heß

Faszination Mehrkampf

 Bei den an diesem Wochenende beginnenden Weltmeisterschaften der Leichtathletik im koreanischen Daegu werden sie wieder die Massen im Stadion und zuhause an den Fernsehern begeistern. 2 Tage begleitet man die 7-Kämpferinnen und die 10-Kämpfer bei ihrem Marathon der Vielseitigkeit, fiebert von Disziplin zu Disziplin mehr mit Ihnen mit, hofft, dass sie es schaffen jedes Mal ihr persönliches Potential auszuschöpfen, wünscht Ihnen, daß Sie “mal einen ´raushauen`, das es halt passt. Ähnlich wie beim eigentlichen Marathon kann auch im Mehrkampf viel passieren. Wechselnde Wetterbedingungen können einige mit Rückenwind anschieben, andere gegen eine Wand aus Gegenwind laufen lassen, und schon darf man 3-4 Zehntelsekunden 2Tage nachlaufen. Beim mehrstündigen Stabhochsprung kann zum Ende hin Regen aufkommen und es unmöglich machen seine Stärke voll in Punkte umzusetzen. Und dann noch am Ende die 800m bzw 1500m. Wenn man eigentlich kaum noch kann heißt es kämpfen, um jede Sekunde, um jeden Platz, um jeden Meter Abstand, um seine Position zu halten oder gar noch Platzierungen gut zu machen.

Nahezu zeitgleich mit den weltbesten Leichtathleten, werden sich auch Kristin Albert und Tim Nowak von der LG Hohenlohe bei den Deutschen Meisterschaften in Vaterstetten ihrer Mehrkampfkonkurrenz stellen. Beide haben ihre Bestleistungen im Saisonverlauf gesteigert, sich bei zahlreichen Einzelstarts mit den Spezialisten gemessen und dadurch weiter entwickelt. Beide kennen ihr persönliches Mehrkampfprofil, wissen um ihre schwächeren und stärkeren Disziplinen, und sind bereit die Dramaturgie der besseren 2.Hälfte anzunehmen und auszugestalten – denn abgerechnet wird erst am Schluß. Auf geht´s nach Vaterstetten!